eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Frauenfußball-WM 2011

Die Welt schaut zum „Official Draw“ nach Frankfurt

Heute wird es ernst: Die Vorrundengruppen für die Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland werden in der Messe Frankfurt ausgelost. Die Glücksfeen sind das Topmodel Adriane Karembeu und Oliver Kahn.
„Wir sind stolz, die Hauptrolle bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 zu spielen.“ Frankfurts Sportdezernent Markus Frank war die Vorfreude anzusehen, als er direkt neben Steffi Jones, Präsidentin des WM-Organisations-Komitees (OK), auf einer Pressekonferenz in der Festhalle auf den „Official Draw“ in der Mainmetropole vorausblickte. Und nun ist es soweit. Heute werden im Congress-Center der Frankfurter Messehallen die Vorrundengruppen für das globale Sport-Highlight im Jahr 2011 ausgelost. Qualifiziert haben sich bis zum heutigen Tage 15 Nationen aus aller Welt: Äquatorial-Guinea, Australien, Brasilien, Deutschland, England, Frankreich, Japan, Kanada, Kolumbien, Mexiko, Neuseeland, Nigeria, Nordkorea, Norwegen und Schweden. Die Amerikanerinnen, die die Weltrangliste anführen, haben sich am Wochenende als letzte Nation für die Weltmeisterschaft qualifiziert.

Heute Abend werden die Teilnehmer in die vier Vorrundengruppen gelost. „Die Auslosung ist neben der Ausrichtung und dem Gewinn der U20-WM das Highlight auf dem Weg zur WM 2011 und eine große Herausforderung für das OK. Neben einem reibungslosen Ablauf möchten wir uns auch beim ‚Final Draw’ bereits als gute Gastgeber präsentieren“, hofft OK-Chefin Steffi Jones. Rund 600 Gäste werden im Saal „Harmonie“ der Frankfurter Messe erwartet. Darunter so prominente Namen wie FIFA-Präsident Joseph Blatter, DFB-Präsident Theo Zwanziger, Fußball-Ikone Franz Beckenbauer, die Oberbürgermeister der deutschen Ausrichtungsstädte und viele andere mehr. Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth wird die versammelten Gäste begrüßen.

Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, freut sich auf einen außerordentlichen Werbeeffekt: „Veranstaltungen wie das Deutsche Turnfest 2009 in Frankfurt oder der Official Draw sind außerordentlich positive Imageträger, die nicht nur zu uns als Kongress- und Messestätte, sondern auch zur Stadt und zur gesamten Region passen. Fest steht schon jetzt, dass Frankfurt im medialen Blitzlichtgewitter stehen wird. Mehr als 200 akkreditierte Journalisten aus aller Welt werden live und zeitversetzt aus der Messe berichten; die Bilder der Auslosung gehen in über 200 Länder weltweit. In Deutschland überträgt das ZDF den 50-minütigen Event live, moderiert wird die Show - musikalisch untermalt von der deutschen Gruppe „Wir sind Helden“ - von Sven Voss.

Durch das Herz des „Official Draws“, das Auslosungsprozedere, führt dann ab zirka 19.45 Uhr Tatjana Haenni. Begleitet wird die Abteilungsleiterin Frauenfußball beim Weltfußballverband FIFA von den „Glücksfeen“ Adriane Karembeu, slowakisches Topmodel und Botschafterin des französischen Frauenfußballs, sowie von Oliver Kahn, dem ehemaligen Torhüter der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Ansonsten macht die FIFA aus der Auslosung noch ein großes Geheimnis. „Vielleicht werden die ersten vier Teams der Weltrangliste gesetzt. Aber das ist nur eine Vermutung. Das wird die FIFA erst ganz kurzfristig entscheiden“, erklärt OK-Chefin Steffi Jones.

Fest steht bislang nur, dass Weltmeister und Gastgeber Deutschland als Kopf der Gruppe A gesetzt ist. Damit kann vorerst auch nur schwer spekuliert werden, auf welche zwei Vorrundenpaarungen - eine aber auf jeden Fall mit deutscher Beteiligung - sich das Frankfurter Publikum neben einem Halbfinale und dem Endspiel freuen darf. Kai Hattendorf, Marketingverantwortlicher der Messe Frankfurt, spricht sicherlich vielen Fußball-Fans aus dem Herzen: „Für eine WM qualifizieren sich nur die besten Teams der Welt. Daher ist es zweitrangig, welche Nationen in Frankfurt für ein tolles Fußballfest sorgen werden.“

Damit die Mainmetropole sich nicht nur bei der Auslosung, sondern auch bei der WM von ihrer besten Seite zeigen kann, wird kräftig an einem Rahmenprogramm gebastelt. So wird – ähnlich wie auch schon bei der Männer-WM 2006 – das Mainufer wieder zum kulturellen Fußball-Mittelpunkt. Zur Einstimmung wird es einen Tag vor dem Eröffnungsspiel der WM, das in Berlin ausgetragen wird, mit „Ballzauber“ eine offizielle Auftaktveranstaltung der Stadt Frankfurt geben. Der Main soll dann als Kulisse für eine multimediale Fußballbühne dienen. Insgesamt zehn Millionen Euro will die Stadt Frankfurt in diese und weitere Aktivitäten rund um die Frauen-WM 2011 investieren.

Die Plätze mit Blick auf die WM-Bühne im Frankfurter Fußballstadion werden hingegen langsam knapp, wie OK-Chefin Steffi Jones verriet. Derzeit sind keine Tickets für die insgesamt vier WM-Spiele in Frankfurt mehr verfügbar. Erst direkt nach der Auslosung heute Abend werden weitere Eintrittskarten für die Spiele frei geschaltet. Die Organisatoren hoffen, dass vom Eröffnungsspiel am 26. Juni bis zum Finale am 17. Juli nicht nur die Spiele in der „Hauptstadt des Frauenfußballs“, so Frankfurts Sportdezernent Markus Frank, sondern auch an allen anderen WM-Austragungsorten ausverkauft sein werden.
 
29. November 2010, 10.36 Uhr
Michael Weilguny (pia)
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
Fußballerisch hat Eintracht Frankfurt ein Jahr voller Höhen und Tiefen hinter sich. Auch für den Verein selbst gab es einige Herausforderungen. Präsident Peter Fischer im Gespräch über die Pandemie, den Sport und eine klare Kante gegen Ausgrenzung.
Text: Christoph Schröder / Foto: Harald Schröder
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
27. Juli 2021
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Skylight-Tour
    Primus-Linie | 22.15 Uhr
  • 101 Frankfurter Unorte – Frankfurts geheime Schätze Teil 1
    Frankfurter Stadtevents | 18.30 Uhr
  • Italienisch-Stammtisch
    Grey | 20.00 Uhr
Kinder
  • Drunter und Drüber
    Theater Moller-Haus | 10.00 Uhr
  • Das Dschungelbuch
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • DOTS – inspiriert durch die japanische Künstlerin Yayoi Kusama
    Kinderkunstschule Bad Homburg | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Das Parfum
    Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark | 20.15 Uhr
  • Wann solltest Du Zuhause sein?
    Theater & nedelmann | 20.00 Uhr
  • Im Namen des Overheadprojektors
    Theaterperipherie im Titania | 19.30 Uhr
Kunst
  • Step by Step: Schuh.Design im Wandel
    Deutsches Ledermuseum | 10.00 Uhr
  • And This is Us 2021 – Junge Kunst aus Frankfurt
    Frankfurter Kunstverein | 11.00 Uhr
  • Ulla Hahn
    Arte Giani | 10.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Wallis Bird solo und Fortuna Ehrenfeld
    Palmengarten | 19.30 Uhr
  • Tequila Terminators & Tigercage
    Nilkheimer Park | 19.30 Uhr
  • Das Acht Ohren Trio
    Weseler Werft – Sommerwerft | 20.00 Uhr