eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Mainova Frankfurt Marathon
Foto: Mainova Frankfurt Marathon

Frankfurt Marathon

42 195 Meter durch die Stadt

Am letzten Oktobersonntag findet der Frankfurt Marathon statt. Nachdem er zwei Jahre pandemiebedingt nur online ausgetragen werden konnte, gehen bald wieder mehrere tausend Läuferinnen und Läufer an der Frankfurter Messe an den Start.
Nach zwei Jahren ziehen am 30. Oktober im Zuge des Mainova Frankfurt Marathons wieder tausende Läuferinnen und Läufer durch die Straßen Frankfurts. Die vergangenen zwei Jahre fand der zweitgrößte Marathon Deutschlands nur online statt: Man lud sich seine Startnummer herunter, wählte eine Distanz und trug die Laufzeit online ein. In diesem Jahr wird der Marathon in seiner 39. Auflage wieder in voller Größe ausgetragen.

Auch Jost Wiebelhaus, Inhaber des Frankfurter Laufshops, der als langjähriger Partner des Frankfurt Marathons agiert, freut sich, dass der Lauf wieder stattfindet. „Die Leute warten darauf, nach zwei Jahren Ausfall wieder an den Start gehen zu können“, erklärt er. Die Veranstalter rechnen dieses Jahr mit rund 12 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. „Ich denke, dass sich viele noch kurzfristig anmelden werden“, sagt Wiebelhaus. Der Laufsport hätte nämlich durch die Corona-Pandemie starken Zuwachs erhalten, vor allem weil es in diesen Zeiten ein sehr leicht zugängliches Hobby sei. Viele Menschen hätten in den vergangen Jahren angefangen, zu Laufen. „Das Potenzial für einen Marathon ist mit Sicherheit gewachsen“, so Wiebelhaus.

Ein Marathon bedürfe jedoch reichlich Vorbereitung. Als frischer Anfänger solle man sich zwei Jahre Zeit nehmen, bis man einen Marathon in Angriff nehmen könne. Als fortgeschrittener Läufer mit einem strikten Trainingsplan seien rund sechs Monate ausreichend Vorbereitungszeit, so der Laufshop-Inhaber. Am wichtigsten für das Training seien in jedem Fall die zwei bis drei Monate vor dem Marathon. „Mit viel Disziplin ist ein Marathon aber für viele erreichbarer als sie vielleicht denken mögen“, sagt Wiebelhaus.

Mit einem Streckenrekord von 2:03:42 ist der Frankfurt Marathon der drittschnellste der Welt. Das liegt teilweise auch an den weniger als 28 Metern Höhenunterschied auf der gesamten Strecke, die durch die Innenstadt, über Sachsenhausen, Schwanheim, Höchst, Nied, entlang der Mainzer Landstraße durch Griesheim zurück in die Innenstadt führt. Auch in diesem Jahr startet der Marathon an der Messe und endet auch dort mit dem traditionellen Einlauf in die Festhalle vor zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern. „Der Einlauf in die Festhalle ist ein absolutes Highlight, das es so nirgendwo sonst auf der Welt gibt“, sagt Wiebelhaus. Entlang der Strecke soll es am Tag des Marathons bis zu 90 Streckenfeste mit 1000 Beteiligten geben. Von DJs über Reggae bis hin zu Blasmusik ist ein breites musikalisches Spektrum vertreten.

Seit 2005 steht auch die Nachhaltigkeit bei der Veranstaltung als Thema im Fokus. Bereits 2014 erhielt der Frankfurt Marathon als weltweit umweltfreundlichster Marathon den „Green Award“ durch den Verband der internationalen Straßenlaufveranstalter. Neben Bio-Verpflegung und der Startnummer als ÖPNV-Ticket am Veranstaltungstag gewinnt der Frankfurt Marathon unter dem Motto „Green Marathon“ etwa zwei Drittel des benötigten Stroms aus Sonnenenergie.
 
17. Oktober 2022, 12.37 Uhr
Leander Smeets
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
Wenn am Sonntag die Fußball-WM in Katar beginnt, wird es in Frankfurt kein größeres Public Viewing geben. Die Stadt und einige Gastronomen wollen die WM-Spiele nicht zeigen. Neben klaren Boykotten gibt es dafür auch andere Gründe.
Text: tig / Foto: Adobe Stock/Ingo Bartussek
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
29. November 2022
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Ewiges Eis
    Museum Sinclair-Haus | 14.00 Uhr
  • Esther Ferrer. Ich werde von meinem Leben erzählen
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Auf die Barrikaden! Paulskirchenparlament und Revolution 1848/49 in Frankfurt
    Institut für Stadtgeschichte/Karmeliterkloster | 11.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Motown goes Christmas
    Kurtheater | 20.00 Uhr
  • | Uhr
  • Ein Zimmer für Zwei
    Die Komödie | 20.00 Uhr
Kinder
  • Der Fee, die Fee und das Monster
    Theater Moller-Haus | 09.00 Uhr
  • Die Weihnachtsgans Auguste
    Löwenhof | 09.30 Uhr
  • | Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • VallesantaCorde
    Mousonturm | 20.00 Uhr
  • Negramaro
    Batschkapp | 20.00 Uhr
  • Rogers
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurter Weihnachtsmarkt
    Römerberg | 10.00 Uhr
  • Süßer die Glocken nie klingen – Bäppis große Weihnachtsmarkt-Sause
    Frankfurter Stadtevents | 17.30 Uhr
  • Löwen Frankfurt – Adler Mannheim
    Eissporthalle Frankfurt | 19.30 Uhr
Freie Stellen