Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Sport
Startseite Alle NachrichtenSport
Endspurt der Bewerbung
 

Endspurt der Bewerbung

0

Flagge zeigen für die EM 2024

Foto: Stadt Frankfurt/ Bettina Hantke
Foto: Stadt Frankfurt/ Bettina Hantke
In zwei Wochen entscheidet sich, ob die Fußball-Europameisterschaft 2024 in der Türkei stattfindet oder in Deutschland und damit auch in Frankfurt. Sportdezernent Markus Frank hat am Mittwoch den Countdown gestartet.
Ab Mittwoch, 12. September, werden verschiedene Orte im Innenstadtbereich im Zeichen der EM 2024 beflaggt. Mit dieser Aktion und einem kräftigen „Segel setzen und los geht´s“ startete Sportdezernent Markus Frank den Countdown für die letzten Tage im Wettstreit mit der Türkei um die Ausrichtung der Fußball-Europameisterschaft im Jahr 2024. „Wir haben uns in den vergangenen Monaten sehr engagiert und ich hoffe, dass unsere Anstrengungen belohnt und wir am 27. September zur Host City werden", sagte Frank.

Frankfurt gehört seit dem 15. September 2017 mit neun weiteren Städten zu den festgelegten Spielorten der deutschen Bewerbung. Den Städte-Kader bilden Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart. Die Entscheidung, wo in sechs Jahren gekickt wird, fällt der europäische Fußballverband UEFA am 27. September im schweizerischen Nyon. Bekommt Deutschland den Zuschlag, wäre es die zweite Fußball-Europameisterschaft auf deutschem Boden. Die bislang einzige fand 1988 noch vor der Wiedervereinigung statt. Dazu richtete Deutschland die Weltmeisterschaften 1974 und 2006 aus.
12. September 2018
red/ ffm
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
 
 
Die Frankfurter haben den erhofften attraktiven Gegner zugelost bekommen: Im Achtelfinale der Europa League wartet die italienische Mannschaft von Inter Mailand. „Wir freuen uns, dieses Los gezogen zu haben“, sagt Eintracht-Trainer Adi Hütter zu dem nächsten schweren Gegner. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Bernd Kammerer (Symbolbild)
 
 
Historischer Erfolg der Eintracht
0
Die Europa-Party geht weiter!
Mit dem 4:1 gegen Shakthar Donetsk hat die Frankfurter Eintracht am Donnerstagabend das Achtelfinale der Europa League erreicht. Nur die Aufregung um eine kurzfristig abgesagte Fan-Choreografie trübte den historischen Abend. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Nicole Nadine Seliger
 
 
Eintracht Frankfurt in der Europa League
0
„Wir müssen kein schönes Spiel machen“
Verteidigen statt Torrausch, heißt die Devise der Eintracht im wichtigen Europa League-Rückspiel gegen Shakhtar Donetsk am Donnerstag. Cheftrainer Adi Hütter baut auf eine starke Defensive und die Unterstützung der Frankfurter Zuschauer. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Eintracht Frankfurt (Screenshot Eintracht TV)
 
 
 
Überraschendes Unentschieden
0
Der Joker stach
Bis zur 72. Minute führte der 1. FFC Turbine Potsdam verdient mit 3:1 gegen den 1. FFC Frankfurt, der dann Moral bewies und bei seinem ersten Heimspiel 2019 nach Toren von Reuteler und Martinez noch zu einem Unentschieden kam. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Eintracht Frankfurt in der Europa League
0
Die Frankfurter Adler verspielen den Sieg
Zwei wichtige Auswärtstore haben die Frankfurter beim ukrainischen Meister Shakhtar Donetsk erzielt, doch es war noch mehr möglich. Mit dem 2:2 in der Ukraine verpasste die Eintracht am Donnerstagabend eine noch bessere Ausgangslage für das Rückspiel in Hessen. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Bernd Kammerer (Symbolbild)
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  138