Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Marco Hasebe verlängert bei der Eintracht. dpa/Arne Dedert
Foto: Marco Hasebe verlängert bei der Eintracht. dpa/Arne Dedert

Eintracht Frankfurt

Hasebe verlängert bei der Eintracht um ein Jahr

Eintracht-Spieler Hasebe wird seine Karriere bei der SGE noch nicht beenden. Er verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr und will dem Klub auch nach seiner Spieler-Karriere treu bleiben.
Der Japaner Makoto Hasebe spielt eine weitere Saison beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Der 39-Jährige verlängerte sein auslaufendes Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2024 und erhält bei den Hessen einen Anschlussvertrag bis 2027.

„Frankfurt ist meine Heimat geworden, die Eintracht ist mein Club. Deshalb freue ich mich auch jetzt schon darauf, nach der Karriere Teil dieses Vereins zu sein“, sagte Hasebe. Die Fortsetzung seiner Fußball-Karriere wurde in Japans Hauptstadt Tokio verkündet.

Eintracht Frankfurt: 39-jähriger Hasebe stabilisiert Abwehr der SGE

Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche sagte: „Mit bald 40 Jahren ist er eine Bundesligagröße und auch über die Landesgrenzen hinaus ein Botschafter für Eintracht Frankfurt und den deutschen Fußball.“ Hasebe kommt in der laufenden Spielzeit wettbewerbsübergreifend auf 16 Einsätze. Insgesamt hat er 279 Pflichtspiele für die Eintracht bestritten und wurde 2018 DFB-Pokalsieger und gewann 2022 mit dem Club die Europa League.

„Ich bin sehr glücklich, dass ich bei der Eintracht ein weiteres Jahr auf höchstem Niveau Fußball spielen kann und darf. Es ist besonders, mit dann 40 Jahren bei einem so großen und erfolgreichen Club Teil des Teams zu sein. Ich werde weiterhin Verantwortung übernehmen, will Vorbild für unsere jungen Spieler sein und vorangehen“, wurde Hasebe in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Hasebe könnte nach Bommer und Stein ältester aktiver Eintracht-Spieler werden

Sollte Hasebe in der nächsten Saison in der Bundesliga eingesetzt werden, würde der Japaner Rudi Bommer und Uli Stein als älteste Eintracht-Spieler überholen. Hasebe geht dann in seine zehnte Eintracht-Saison.
 
21. März 2023, 08.59 Uhr
ktho/dpa
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
Eintracht Frankfurt-SC Freiburg 4:2
Eintracht-Frauen: Europa, wir kommen …
Am Montagabend gewannen die Eintracht-Frauen 4:2 gegen den SC Freiburg. Der 3. Platz und somit die Teilnahme am Qualifikationsturnier für die Champions League ist ihnen nun nicht mehr zu nehmen.
Text: Detlef Kinsler / Foto: Laura Freigang, die zweifache Torschützin © Detlef Kinsler
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
28. Mai 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Anika Nilles
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
  • Nickelback
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Mitski
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Carmen
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Grigory Sokolov
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Magdalena Hinterdobler und Magnus Dietrich
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Birgitta Assheuer und Wolfram Koch
    Romanfabrik | 19.30 Uhr
  • Frank Goosen
    Centralstation | 20.00 Uhr
  • Philipp Mosetter
    Haus am Dom | 19.30 Uhr
Kunst
  • Dialog im Dunkeln
    Dialogmuseum | 09.00 Uhr
  • Witold Riedel
    Heussenstamm. Raum für Kunst und Stadt | 19.00 Uhr
  • Ästhetik der Natur
    Museum Wiesbaden | 10.00 Uhr
Kinder
  • Brotbox
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
  • Der Waschlappendieb
    Theater Moller-Haus | 09.00 Uhr
  • Kunst-Werkstatt
    Museum Sinclair-Haus | 15.30 Uhr
und sonst
  • Tuesday Night Skating
    Hafenpark | 20.30 Uhr
  • 24. Japanisches Filmfestival Nippon Connection
    Mousonturm | 10.00 Uhr
  • 175 Jahre Paulskirche - Routen der Freiheit – Auf den Spuren der Demokratiebewegung in Frankfurt
    Frankfurter Stadtevents | 18.00 Uhr
Freie Stellen