Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
 
Wahlen in Darmstadt
0
Partsch bleibt Oberbürgermeister
Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/ Anja Mendel
Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/ Anja Mendel
Nach den Wahlen am Sonntag steht der Oberbürgermeister von Darmstadt fest: Jochen Partsch darf weiterhin im Amt bleiben, denn er wurde mit einer Mehrheit von 50,4 Prozent wiedergewählt.
Mit 50,4 Prozent der Stimmen wählten die Darmstädter Jochen Partsch am Sonntag wieder zu ihrem Oberbürgermeister. Nach dem vorläufigen Ergebnis, das gegen 19.30 Uhr vorlag, ist dies mit insgesamt 25 290 Stimmen die absolute Mehrheit. Für sechs weitere Jahre darf der Amtsinhaber von Bündnis 90/Die Grünen nun weiterhin seine Position ausüben. Partsch erreichte schon im ersten Wahlgang knapp die absolute Mehrheit und eine für den 2. April vorgesehene Stichwahl ist somit nicht notwendig.

Der wiedergewählte Oberbürgermeister hatte nicht mit einem Sieg im ersten Wahlgang gerechnet und freut sich umso mehr über den Wahlausgang. „Ich bin dankbar für das Vertrauen so vieler Menschen, das ist in gerade in diesen Zeiten nicht selbstverständlich oder gar normal“, schreibt Partsch auf seiner Facebook-Seite.

Obwohl zur Wahl rund 115 000 Darmstädter aufgerufen wurden, lag die Wahlbeteiligung dieses Mal nur bei 43,9 Prozent. Abgestimmt wurden in 117 Wahlbezirken. Hinter Amtsinhaber Partsch landeten die Gegenkandidaten Michael Siebel (SPD) mit 16,7 Prozent vor Kerstin Lau (Uffbasse) mit 12,4 Prozent. Die weiteren sechs Gegenkandidaten erzielten Stimmen unter 10 Prozent.
20. März 2017
ms
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Damit die Energiebilanz stimmt, ist Fensteraufreißen in Passivhäusern nicht gerne gesehen. Frankfurter Schulen sollen nun Kohlendioxid-Ampeln bekommen, die beständig die Luftqualität messen. Das sorgt für Diskussionen. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: iStockphoto.com/LuminaStock
 
 
Oberbürgermeister Peter Feldmann hatte sich auf Facebook klar gegen eine Einladung der AfD-Spitzenpolitikerin Frauke Petry im Wirtschaftsclub ausgesprochen. Das missfiel der AfD, die vor dem Verwaltungsgericht scheiterte. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Harald Schröder
 
 
Mitfiebern im Theater Willy Praml
0
Public Viewing zur Frankreichwahl
Die Anspannung vor der französischen Präsidentschaftswahl steigt, erst recht nach dem Terroranschlag am Donnerstagabend in Paris. Beim Public Viewing auf dem Naxosgelände beobachten die Frankfurter den Wahlausgang. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: JF
 
 
 
In ihrem Gastbeitrag spricht die Frankfurter Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen über das neue Schutzgesetz für Prostituierte, das am 1. Juli in Kraft treten wird. – Weiterlesen >>
Text: Ulli Nissen / Foto: DBT/ Stella von Saldern
 
 
Türkei-Referendum in Frankfurt und Hessen
2
Im Frankfurter Konsulat stimmten 58 Prozent der Türken mit Ja
Das Referendum in der Türkei um die Einführung des umstrittenen Präsidialsystems erhitzt auch die Gemüter der hessischen Politiker. Enttäuschung über das Ergebnis und Sorge um die Entwicklung der Türkei überwiegen. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  157 
 
 

Twitter Activity