Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
 
Wahlen in Darmstadt
0
Partsch bleibt Oberbürgermeister
Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/ Anja Mendel
Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/ Anja Mendel
Nach den Wahlen am Sonntag steht der Oberbürgermeister von Darmstadt fest: Jochen Partsch darf weiterhin im Amt bleiben, denn er wurde mit einer Mehrheit von 50,4 Prozent wiedergewählt.
Mit 50,4 Prozent der Stimmen wählten die Darmstädter Jochen Partsch am Sonntag wieder zu ihrem Oberbürgermeister. Nach dem vorläufigen Ergebnis, das gegen 19.30 Uhr vorlag, ist dies mit insgesamt 25 290 Stimmen die absolute Mehrheit. Für sechs weitere Jahre darf der Amtsinhaber von Bündnis 90/Die Grünen nun weiterhin seine Position ausüben. Partsch erreichte schon im ersten Wahlgang knapp die absolute Mehrheit und eine für den 2. April vorgesehene Stichwahl ist somit nicht notwendig.

Der wiedergewählte Oberbürgermeister hatte nicht mit einem Sieg im ersten Wahlgang gerechnet und freut sich umso mehr über den Wahlausgang. „Ich bin dankbar für das Vertrauen so vieler Menschen, das ist in gerade in diesen Zeiten nicht selbstverständlich oder gar normal“, schreibt Partsch auf seiner Facebook-Seite.

Obwohl zur Wahl rund 115 000 Darmstädter aufgerufen wurden, lag die Wahlbeteiligung dieses Mal nur bei 43,9 Prozent. Abgestimmt wurden in 117 Wahlbezirken. Hinter Amtsinhaber Partsch landeten die Gegenkandidaten Michael Siebel (SPD) mit 16,7 Prozent vor Kerstin Lau (Uffbasse) mit 12,4 Prozent. Die weiteren sechs Gegenkandidaten erzielten Stimmen unter 10 Prozent.
20. März 2017
ms
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Um für bessere Luft zu sorgen, soll die Umweltzone für Autos auf das ganze Frankfurter Stadtgebiet ausgeweitet werden. Einige Gebiete bleiben jedoch Ausnahmen. Dies beschloss die Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend. – Weiterlesen >>
Text: ssh / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Klare Zustimmung der Stadtverordnetenversammlung
0
Petra Roth wird Frankfurter Ehrenbürgerin
Sie war die erste weibliche Oberbürgermeisterin der Stadt und stand 17 Jahre lang an der Spitze der Frankfurter Politik. Am Donnerstag hat die Stadtverordnetenversammlung beschlossen, Roth zur Ehrenbürgerin zu ernennen. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Harald Schröder
 
 
Hoteliers wollten AfD-Politikerin nicht
0
Kein Hotel für Frauke Petry
Die vom Wirtschaftsclub Rhein-Mein geplante Veranstaltung mit Frauke Petry fiel nicht nur aus Sicherheitsgründen flach. In Frankfurt war kein Hotel bereit, der AfD-Politikerin einen Saal zu geben. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: nil
 
 
 
Eine Städtefreundschaft zwischen Tel Aviv und Frankfurt gibt es schon seit 1980. Nun haben die Stadtoberhäupter beider Städte in Israel eine echte Partnerschaft unterzeichnet – ein Zeichen tieferer Verbundenheit. – Weiterlesen >>
Text: kus / Foto: Tarkan Akman
 
 
30.000 Kurden versammelten sich am Samstag in Frankfurt zu einer Großdemonstration und feierten friedlich das kurdische Neujahrsfest. Bis auf einige Teilnehmer, die verbotene Plakate und Fahnen trugen, kam es zu keinen Auseinandersetzungen. Diese würden strafrechtlich verfolgt werden. – Weiterlesen >>
Text: Sadaf Sharaf / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  157 
 
 

Twitter Activity