Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
Die Hauptschule braucht neues Konzept
 

0

Die Hauptschule braucht neues Konzept

Im Laufe des heutigen Vormittags wird die hessische Landesregierung ihr Konzept zu einer Neuordnung der Hauptschule vorstellen. Ministerpräsident Roland Koch (CDU) und Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) ist daran gelegen, im hessischen Schulsystem auf den Rückgang der Schülerzahlen zu reagieren. Denn in den vergangenen Jahren wurden immer weniger Schulkinder von ihren Eltern an den Hauptschulen angemeldet. Da das Land Hessen jedoch auch weiterhin einen Hauptschulabschluss anbieten muss, wird erwogen, die Haupt- mit den Realschulen zusammenzulegen. Angeblich sind es nur noch drei bis vier Prozent der Grundschüler, die anschließend direkt auf die Hauptschule wechseln. Am Ende legen aber 20 Prozent der Schulabgänger einen Hauptschulabschluss ab. Derzeit werden nur 28 700 Schülerinnen und Schüler an Hauptschulen oder Hauptschulzweigen unterrichtet
 
26. Februar 2010, 08.31 Uhr
nicole brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Regelbetrieb in den Schulen
0
Präsenzunterricht im neuen Schuljahr
Alle Schülerinnen und Schüler in Hessen sollen nach den Sommerferien wieder an fünf Tagen pro Woche Präsenzunterricht erhalten. Das Abstandsgebot fällt weg. Das teilte das Kultusministerium am Dienstagvormittag mit. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
Nachdem die neuen Interimsvorstände der Frankfurter AWO im März ihre Arbeit aufgenommen haben, wurde nun eine erste Zwischenbilanz über den Gesamtschaden bekannt: Dieser soll sich auf 4,5 Millionen Euro belaufen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Am Mittwoch entscheidet der Hessische Landtag über den Untersuchungsausschuss zum Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Der Ausschuss soll ein mögliches Versagen der Sicherheitsbehörden untersuchen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei, Peter Wolf, 2017
 
 
 
Innenminister Peter Beuth (CDU) sprach sich im Hessischen Landtag erneut für härtere Strafen bei Angriffen auf Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte aus. Die hessische Polizei soll mit 400 weiteren Body-Cams ausgestattet werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Nach der Attacke auf Einsatzkräfte in Dietzenbach fordert Hessens Innenminister Peter Beuth härtere Strafen. Für Angriffe auf Einsatzkräfte aus dem Hinterhalt soll eine Mindestfreiheitsstrafe von einem Jahr erfolgen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: © Staatskanzlei
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  204