Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
Basisdemokratie? Och nö...
 

Basisdemokratie? Och nö...

1

Der Spagat der Grünen

Die Frankfurter Grünen haben nach der Stichwahl viel zu grübeln. Insbesondere in der Römerfraktion, wo eine klare Mehrheit für die Wahl von Boris Rhein war - ganz im Gegensatz zur Mehrheit der Basis.
Manchmal wäre ein bisschen mehr Basisdemokratie schon nicht schlecht. Gerade wenn man einer Partei angehört, die aus Graswurzelbewegungen heraus entstanden ist. Doch bei den Grünen hat sich eben viel geändert. Und so können im Jahre 2012 führende Politiker dieser Partei für die Wahl eines hessischen CDU-Innenministers aufrufen.

Der Hintergrund ist schnell erklärt: mit einem christdemokratischen Stadtoberhaupt, so das Kalkül, ließe sich der schwarz-grüne Koalitionsvertrag auch besser und vor allem zügiger umsetzen. Das ist einerseits richtig. Andererseits hat der Großteil der Grünen-Wähler eben genau dies nicht verstanden – oder wollte einfach nicht einem konservativen Politiker ihre Stimme geben. Grüne Hochburgen wie das Nordend waren bei der Stichwahl fest in Feldmanns Hand. Da konnte selbst Tigerpalast-Chef Johnny Klinke nichts dran drehen, der wenige Tage vor der Wahl noch eilig Pro-Rhein-Anzeigen schaltete. „Johnny Klinke ist bestimmt ein begnadeter Varieté-Boss, aber von Politik hat er keine Ahnung mehr“, meint sein Straßenkämpfer-Kollege Dany Cohn-Bendit, der sich vor der Stichwahl für Feldmann ausgesprochen hatte (Foto). Weiter sagte der Europapolitiker dem Journal Frankfurt: „ Einige der Grünen haben in Zeitungsinterviews gesagt, ich hätte keine Ahnung von der Frankfurter Politik. Das ist jetzt ihr Problem. “

Cohn-Bendit war es auch, der bemängelte, warum seine Partei beide Kandidaten nicht auf einer Kreismitgliederversammlung angehört habe – um sich dann ein Urteil zu bilden. Ausgerechnet die bei den Grünen so verhassten Piraten haben ein ganz altes Eisen wieder zum Glühen gebracht: die Mitgliederbefragung. Die ergab: keine Wahlempfehlung, aber eine klare Präferenz für Peter Feldmann. Von solcherlei Basis-Demokratie sind die Frankfurter Grünen derzeit weiter entfernt, als gut für sie sein kann. Ein Glück, dass die nächste Kommunalwahl noch eine Weile auf sich warten lässt.

Das vollständige Interview mit Daniel Cohn-Bendit zum Ausgang der Stichwahl lesen Sie im Journal Frankfurt vom 27. März 2012.
26. März 2012
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Setzfehler am 26.3.2012, 23:24 Uhr:
Gerade den Grünen Cunitz in der Hessenschau kompakt mit seinem Kommentar zur Grünen-Wahlempfehlung für Rhein und dem Wahlausgang gesehen: Da weiß man, warum sie für viele nicht mehr wählbar und gerade vom grünen Nordend abgestraft worden sind ...
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Fridays for Future-Großdemonstration vor der EZB
0
Europawahl ist Klimawahl
Am 24. Mai findet der internationale Klimastreik anlässlich der anstehenden Wahlen zum Europäischen Parlament statt. In Frankfurt rufen die Aktivistinnen und Aktivisten zur „Fridays for Future“-Großdemonstration vor der Europäischen Zentralbank (EZB) auf. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Ortsbeirat beantragt Erhaltung des Drosselbarts
2
Gemeinsam dagegen
Kürzlich ging das Gerücht um, dass die Traditionsgaststätte Drosselbart abgerissen werden soll. Der Ortsbeirat 9 ist sich jedoch parteiübergreifend einig: Das Drosselbart und die Kastanienbäume an der Eschersheimer Landstraße 607 sollen bleiben. Gestern wurde abgestimmt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Bundestag will Bafög-Erhöhung beschließen
0
Mehr Geld für Schüler und Studierende
Im Bundestag soll heute die Erhöhung des Bafög-Förderhöchstbetrags beschlossen werden. 126 Euro mehr sollen es monatlich sein. Damit soll den stetig steigenden Lebenshaltungskosten Rechnung getragen werden. – Weiterlesen >>
Text: Sinem Koyuncu / Foto: Deutscher Bundestag/Thomas Köhler/photothek.net
 
 
 
Testimonial-Kampagne von Pulse of Europe
0
Fredi Bobic ruft zur Europawahl auf
Prominente werben zusammen mit Pulse of Europe für eine Beteiligung an der Europawahl. Warum Fredi Bobic, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt, Teil der Testimonial-Kampagne „Meine Heimat Europa“ ist, hat er im Gespräch mit dem JOURNAL FRANKFURT verraten. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Pulse of Europe
 
 
Bundesweit wird aktuell über eine mögliche Impfpflicht im Kampf gegen Masern diskutiert. In Hessen schließt Gesundheitsminister Kai Klose (Bündnis 90/Die Grünen) eine solche Maßnahme zwar nicht aus, kurzfristig will er aber vor allem Impfpass-Kontrollen und eine bessere Aufklärung durchsetzen. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Hush Naidoo/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  187