Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Rapperin soll Fans zu Prostitution gezwungen haben
 
Rapperin soll Fans zu Prostitution gezwungen haben
0
Schwesta Ewa in U-Haft
Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
Die Rapperin Schwesta Ewa sitzt in Preungesheim ein. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat nun gegen sie Anklage erhoben. Die Vorwürfe: Menschenhandel, ausbeuterische Zuhälterei, Körperverletzung und Steuerhinterziehung.
Vom Rotlicht ins Rampenlicht. Eigentlich dachte man, dass die Deutschrapperin und Produzentin Schwesta Ewa mit ihrer Musik ihre Vergangenheit im Milieu hinter sich gelassen hat. Doch nun werden schwere Vorwürfe gegen die gebürtige Polin laut. Am 16. November wurde die 32-Jährige verhaftet. Seither sitzt die Frankfurterin in der JVA III Preungesheim, im Frauenknast also, in Untersuchungshaft. „Steuerhinterziehung, ausbeuterische Zuhälterei, Menschenhandel und Körperverletzung werden ihr vorgeworfen“, sagt Oberstaatsanwältin Nadja Niesen. Der Festnahme der Rapperin seien „umfangreiche Ermittlungen und verdeckte Maßnahmen“ vorangegangen, die Ermittlungsakte soll umfangreich sein. Die Staatsanwaltschaft hat beim Frankfurter Landgericht Anklage erhoben, wann der Prozess beginnen soll, stehe laut Niesen noch nicht fest. „Der Strafrahmen für Menschenhandel liegt zwischen sechs Monaten und zehn Jahren“, sagt die Oberstaatsanwältin.

Konkret soll Schwesta Ewa zwischen September 2015 und Herbst 2016 im ganzen Bundesgebiet junge Frauen im Alter von 17 bis 19 Jahren emotional und finanziell abhängig gemacht haben. Dann habe es, so Niesen, geheißen, dass die Mädchen ihre Schulden gefälligst abzuarbeiten hätten. Schwesta Ewa soll ihnen zuvor beispielsweise Kleidung, Kosmetik und Benzin bezahlt haben, als Gegenleistung sollen die Frauen zur Prostitution gezwungen worden sein. Die daraus entstandenen Einnahmen soll die Musikproduzentin, die seit 2004 in Frankfurt wohnt und die 2011 mit dem Musikvideo zu ihrem Song „Schwätza“ für Furore sorgte, jedoch nicht versteuert haben. Offenbar hat sich die Frankfurterin nicht nur als Rapperin in einer üblicherweise von Männer dominierten Branche hervorgetan.
19. April 2017
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Der Frankfurter Zoo widmet seinen Menschenaffen einen Aktionstag, um den Besuchern die Tiere näherzubringen und auf deren Bedrohung in Afrika hinzuweisen. Mit alten Handys können Zoobesucher am Samstag auch Gutes tun. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Matthias Besant
 
 
Einst Hauptsitz der Weltbank, liegt das Deutsche Bank-Areal heute verlassen mitten in der Frankfurter City. Noch in diesem Jahr wird das Gebäude-Ensemble abgerissen. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Präsident der Polytechnischen Gesellschaft
0
Zum Tod von Walther von Wietzlow
Im Alter von 72 Jahren ist Walther von Wietzlow, Präsident der Polytechnischen Gesellschaft, am Mittwochmorgen recht unerwartet verstorben. Ein Nachruf. – Weiterlesen >>
Text: Anett Göthe / Foto: Sebastian Schramm
 
 
 
Rekordzahlen im August
0
Tourismus in Frankfurt boomt
Der Monat August erzielt ein neues Rekord-Hoch: Mehr als 800.000 Übernachtungen wurden von der Tourismus+Congress GmbH ermittelt. Die dieses Jahr früher endenden Sommerferien wirkten sich positiv auf das Hoch aus. – Weiterlesen >>
Text: kus / Foto: nb/Symbolbild
 
 
Frankfurt ist doch die schönste Kulisse
0
Vier neue Folgen von "Ein Fall für zwei" ab Freitag
Man nehme einen Rechtsanwalt und einen abenteuerlustigen Privatdetektiv, lasse sie in der Großstadt ermitteln und fertig ist: "Ein Fall für zwei". Von Freitag an gibt es vier neue Folgen. Stargast: Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: ZDF/Christian Lüdeke
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1378 
 
 

Twitter Activity