Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Party-Tipps für 'nen guten Rutsch ins Jahr 2016
 

Party-Tipps für 'nen guten Rutsch ins Jahr 2016

0

Wo kann man in Frankfurt Silvester feiern?

Foto: iStockphoto.com/svetikd
Foto: iStockphoto.com/svetikd
Sie wollen an Silvester den Raclettegrill mal kaltlassen? Hier kommen ein paar Tipps für Partys in Frankfurt – vom Off-Space über Techno- oder 90er-Musik bis zur Sause mit einem Zwei-Sterne Koch.
1. It’s all about Burlesque
Nicht zuletzt wegen Dita von Teese ist die Form des Unterhaltungstheaters aus der Mitte des 19. Jahrhunderts wieder in aller Munde: Unter dem Motto „It’s all about Burlesque“ verwandelt sich die edle Kameha Suite in einen Ort der Sinne. Es versteht sich von selbst, dass hierfür einiges an Dekoration aufgefahren wird, um dem Leitthema der Veranstaltung gerecht zu werden. Für 130 Euro pro Person gibt es ab 19.30 Uhr nach einem Begrüßungsdrink ein Fünf-Gänge-Menü, das für weitere 55 Euro pro Person um begleitende Weine ergänzt werden kann. Von 22.30 Uhr an beginnt dann die Party, unter anderem mit Tialda und Sascha und DJane Emma England.
>> Ffm: Kameha Suite, Taunusanlage 20, 31.12., 19.30 Uhr, Eintritt: 130,– (Dinnerticket)/45,– (Partyticket)

2.Fabulous Silvester - with a touch of gold:
Der Titel gibt in diesem Fall auch den Dresscode und den Verlauf des Abends vor: Smoking, Abendkleid (Anzug, fantasievoll Chic geht natürlich auch), Champagner, die beste Musik aus allen Jahrzehnten und eine schöne Location am Mainufer, nämlich der Westhafen Pier. Hinter dem Event stehen die Mottoparty-Leute aus der Pik Dame. Karten gibt es nur im Vorverkauf (ab 7.12.) in der Pik Dame. Feuerwerk kann an der Garderobe hinterlegt werden, am Main gibt es die Möglichkeit dieses dann gen Himmel zu schicken.
>> Facebook-Event-Seite, Westhafen Pier 1, Rotfeder-Ring 1, 22 Uhr, 35 Euro

3. Silvester Party Cruise:
Tausende Menschen zieht es an Silvester an den Main, um sich das Feuerwerk anzusehen. Doch wieso anstatt am Ufer nicht direkt auf dem Main das neue Jahr begrüßen? Aus der Reihe Skyline-Party-Cruise kommt das Silvester-Special mit Party auf 1000 Quadratmeter auf dem Unter- und Mitteldeck: Zu House-, Soul-, und Dance-Sounds von DJ Bilko wird Neujahr entgegengeschippert, um Mitternacht kann auf dem Oberdeck das Lichtermehr bestaunt werden. Wer erst nach 12 Uhr feiern möchte: Das Schiff legt um viertel vor 1 nochmals an.
>> Silvester Party Cruise, Ffm: Untermainkai, 31.12., 21 Uhr,
Eintritt: 15–35,–, www.skyline-party-cruise.de


4. Milk’n’Cream Silvester Special:
Auch die gays and friends haben für den Start ins neue Jahr die perfekte Anlaufstelle: Die beliebte Milk’n’Cream wird die Brücke vom alten ins neue Jahr schlagen. Begrüßt werden die Gäste von Szene-Mutti Jessica Walker und der adretten Phyllis Fox, die sicherlich nicht sparsam mit Überraschungen sein werden. Für den perfekten Sound aus Charts, Pop, R’n’B und Hip Hop sorgt Besuch aus Köln. Der 31-jährige DJ Matthew Black legt bereits seit 10 Jahren auf und steht immer wieder in der IX-Bar oder dem Exile hinter den Plattentellern.
>> Ffm: Circus, Bleich­straße 46, 31.12., 23 Uhr

5. 30 Plus Silvester – Frankfurts große Silvesterparty für alle ab 30
Partylustige ab 30 Jahren feiern ganz ohne Chi-Chi und Szene-Kids ins neue Jahr: Im Zoo Gesellschaftshaus stehen die Madhouse Flowers live mit ihrem Best-Of-Rock-Mix auf der Bühne und werden von DJ Mixmaster mit Pop- & Rock-Classics sowie aktuellen Sounds unterstützt. Im Terrassensaal im ersten Stock geht es mit Salsa, Merengue, Bachata und Latin-House heiß her. Hier kommt die Beschallung von DJ Saber. Wer schnell und komfortabel nach der rauschenden Ballnacht ins Bettchen will, der bucht das Hotelarrangement inklusive Partyticket ab 67,50 Euro pro Person.
>>Ffm: Zoo-Gesellschaftshaus, Bernhard-Grzimek-Allee 1, 20 Uhr, Eintritt: 25 Euro, www.30plusparty.de

6. You.fm Silvester Dance:
Eine der größten Silvesterpartys der Stadt findet auf dem Uniongelände statt: Der Radiosender Youfm veranstaltet gemeinsam mit der Frankfurter Partycommunity Campusrockers das Party-Event auf über 1700 Quadratmetern. Auf zwei Tanzflächen, der Gallerie und der verglasten Onyx-Lounge sowie einem Außenbereich findet sich genug Platz zum Tanzen, Feiern und Spaßhaben. Für die passenden Sounds verantwortlich sind DJ Szteez von den Black Missionairs sowie der Newcomer DJ Jape aus Darmstadt und DJ Stargate, einigen noch von den Campus Nights im Living ein Begriff. Wer sich vorab Tickets sichert, spart fünf Euro.
>> Ffm: Union Halle, Hanauer Landstraße 184, 31.12., 21.30 Uhr, Eintritt: VVK: 25,–/AK 30,–

7. Club 101:
Der Club 101 präsentiert auch in diesem Jahr wieder eine rauschende Silvesterparty über den Dächern Frankfurts: Im 25. Stock des Japan Towers, 101 Meter näher am Himmel, lässt sich der Blick auf die Skyline der Main-Metropole und natürlich auf das Feuerwerk von den gemütlichen Kuschelecken aus genießen.
>> Club 101, Japan Tower, Taunustor 2–4, 20 Uhr, ab 21 Jahre, Abendkasse 25 Euro.

8. Culture Club:
Egal ob mit Buffet oder ohne: Das neue Jahr im namenhaften Club im Backsteingebäude ist immer eine gute Idee. Die Band Helium6 live und DJs sorgen für die richtige Stimmung zum Jahreswechsel.
>> Vor der Pulvermühle 11, 31.12., 19 Uhr, Eintritt: 28–59,–

9. Velvet:
Fünf DJs auf drei Floors garantieren beste Sounds für den Übergang ins neue Jahr: Leonardo Aquino, DJ Etto, Antonio Alterino sowie DJ Santo T. und Double M. Unbedingt vorab Tickets sichern!
>> House & Black, Ffm: Velvet Club, Weißfrauenstr. 12 –16, 31.12., 22 Uhr, Eintritt: VVK 25,–/AK 30,–

10. Karlson:
In Frankfurts neuestem Elektro-Club geht es erst um 1 Uhr nachts los, also schon im neuen Jahr. Hinter den Decks sorgen die stadtbekannten Nico Willius und El Diablo auf jeden Fall für Eskalation.
>> Karlstraße 17, 31.12., 1 Uhr, Eintritt: 10,–

11. Adlib:
DJ Air Fuss One, Libster, Steph und Bash-O garantieren für die Nacht ins neue Jahr beste Black Sounds und ausgesuchte Tracks, um 2016 gebührend zu begrüßen. Von 21 bis 23 Uhr gibt es ein Buffet.
>> Schwedlerstraße 8, 31.12., 21 Uhr, Eintritt: 48,-

12. 27 Up New Years Eve:
American Buffet und ausgesuchte Party-Tracks garantieren das perfekte Rundum-Sorglos-Paket für den letzten Abend im alten Jahr. Wie immer gilt: Hier darf man erst ab 27 Jahren rein und mitfeiern.
>> Dance Classics, Ffm: Chicago Meatpackers Riverside, Rotfeder-Ring 13, 31.12. 19 Uhr, Eintritt: 22,– (Party-Ticket)/42,–

13. Tanzhaus West
Ein ganzer Reigen an ausgesuchten DJ sorgt dafür, dass Liebhaber der elektronischen Musik ausgezeichnet in das neue Jahr starten können. Und auch als After-Party-Location eignet sich das THW bestens!
>> Gutleutstraße 294, 31.12. 22 Uhr, Eintritt: 25,–

14. Nachtleben:
Bei dieser Silvester-Sause treffen Gitarrensounds auf Hip Hop und Balkan auf Indie. Verantwortlich dafür zeichnen sich die DJs Henk Van Hiijden und T.O.B.I. Spiel, Spaß und Spannung garantiert.
>> Kurt-Schumacher-Str. 45, 31.12., 22 Uhr, Eintritt: VVK 8,–/ AK 10,–

15. Grande Opera:
Freunde des Außergewöhnlichen dürfen sich freuen: Auch an Silvester erwartet die illustre Gesellschaft ein außergewöhnliches Event, bei dem es nicht nur beim Flirt auf der Tanzfläche bleibt.
>> Christian-Pleß-Str. 11–13, 31.12., 21 Uhr, Eintritt: 89,–99,– 

16. Silvester@Genussakademie
Wenn gutes Essen im Mittelpunkt des Abends stehen soll, sind die Events der Genussakademie genau das Richtige. Bei der Silvestergala in der Genussakademie Freßgass verwöhnt Ausnahmekoch Carmelo Greco die Gäste. Im Medienhaus führt die kulinarische Reise nach Indien mit „Indian Experience“. Und das Atelier 3.0 verwandelt sich am Silvesterabend in einen quirligen Streetfood-Market.
>> Silvestergala in der Genussakademie Freßgass 24 Eintritt 179,-/ Chefs Table 249,-
>> Indian Experience im Medienhaus, Ludwigstraße 37, Eintritt 149,-
>> Street Food Market im Atelier 3.0, Rüsterstraße 1, Eintritt: 129 Euro


Da noch nicht sämtliche Termine für Silvester feststehen, wird dieser Artikel laufend aktualisiert
 
3. Dezember 2015, 11.11 Uhr
sjb/nil/hen
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Kronzeuge sagt weiter im Falk-Prozess aus
0
„Herr Falk tut mir leid“
Vergangenen Donnerstag ging die Befragung des Hauptbelastungszeugen Etem E. im Prozess gegen Alexander Falk weiter. Mit jedem Prozesstag wird es schwieriger, zu durchblicken, was wahr ist und was nicht. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Thomas Robbin/picture alliance/imageBROKER
 
 
Überraschungsaus für Netflix-Serie
1
„Skylines“ soll abgesetzt werden
Die in Frankfurt spielende Netflix-Serie „Skylines“ steht vor dem Aus. Das verkündete der Hauptdarsteller Edin Hasanovic am Donnerstag über seine Social-Media-Kanäle. Eine Bestätigung des US-Unternehmens steht noch aus. – Weiterlesen >>
Text: Armin Heinrich / Foto: © Netflix
 
 
Nach monatelangen Auseinandersetzungen haben sich Lufthansa und die Gewerkschaft UFO auf ein Schlichtungsverfahren im Tarifstreit geeinigt. Zusätzlich wird es ein Moderationsverfahren geben, um die grundsätzlichen Konflikte beider Parteien zu lösen. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: © Lufthansa Group
 
 
 
Das Frankfurter Frauenreferat feiert 30-jähriges Bestehen. Das Fachamt setzt sich dafür ein, das Lebensumfeld von Frauen und Mädchen in Frankfurt, aber auch über die Stadtgrenzen hinaus in allen Belangen entscheidend zu verbessern. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: Frauenreferat Frankfurt
 
 
Ausstellung am Hauptbahnhof
0
125 Jahre Bahnhofsmission
Seit 125 Jahren gibt es in Deutschland die Bahnhofsmission. Anlässlich des Jubiläums tourt eine Ausstellung durch Deutschlands Bahnhöfe. Noch bis zum kommenden Sonntag macht sie Halt am Frankfurter Hauptbahnhof. – Weiterlesen >>
Text: Armin Heinrich / Foto: ahe
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1508