Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Gateway Gardens: Holiday Inn eröffnet
 

Gateway Gardens: Holiday Inn eröffnet

0

Neues Business-Hotel am Flughafen

Foto: Holiday Inn
Foto: Holiday Inn
Am Mittwoch eröffnete das Holiday Inn Frankfurt Airport im neuen Stadtteil Gateway Gardens. Das Vier-Sterne-Business-Hotel liegt fußläufig zum Flughafen und bietet 288 Zimmer.
Das Übernachtungsangebot in Frankfurt wird um ein Hotel reicher. Am Mittwoch feierte das neue Holiday Inn Frankfurt Airport im neuen Frankfurter Stadtteil Gateway Gardens Eröffnung. Das Business-Hotel ist fußläufig sowie mit einem Shuttle Bus direkt mit dem Flughafen verbunden.
Auf sechs Etagen bietet das Vier-Sterne-Hotel in der Bessie-Coleman-Straße neben 288 Zimmern auch 50 Tiefgaragenplätze sowie einen großen Tagungs- und Konferenzbereich mit Tageslicht für bis zu 100 Personen. Im neuen Lobby-Konzept gehen die öffentlichen Bereiche wie Rezeption, Lounge, Restaurant und Bar sowie Außenterrasse fließend ineinander über.

Pächter und Betreiber des Hotels für die nächsten 20 Jahre ist die Primestar Hospitality GmbH. Geschäftsführer Wolfgang Gallas weiß, dass „die Übernachtungszahlen in Frankfurt in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen sind“. Das Angebot habe mit dem Wachstum aber nicht Schritt halten können. „Unser Hotel schließt diese Lücke. Außerdem passt der Campus-Charakter von Gateway Gardens hervorragend zu unserem Open-Lobby-Konzept“, so Gallas weiter. Das und die gute Anbindung, insbesondere mit der künftigen S-Bahn-Haltestelle, „werden unsere Gäste schätzen“, ist sich Gallas sicher. 2019 soll das Viertel einen eigenen S-Bahn-Anschluss erhalten.

Gateway Gardens ist mit einem Areal von 35 Hektar eine der größten Quartiersentwicklungen in Deutschland. Der neue Frankfurter Stadtteil befindet sich im Zentrum der wichtigsten Verkehrsachsen: dem größten Flughafens Deutschlands, dem größten Flughafenbahnhof Deutschlands und dem größten Autobahnkreuz Deutschlands. „Gateway Gardens hat sich im Laufe der Jahre zu einem attraktiven und gefragten Standort entwickelt“, so Kerstin Hennig, Geschäftsführerin der Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens. „Wir haben mit Gateway Gardens in Bezug auf die Erreichbarkeit, Urbanität und Internationalität ein besonderes Quartier geschaffen.“
8. Dezember 2016
Max Gerten
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Durchsuchungen und Festnahmen im Rhein-Main-Gebiet
0
Islamisten sollen Terroranschlag geplant haben
Bei Durchsuchungen im Rhein-Main-Gebiet sind elf Personen festgenommen worden. Sie stehen im Verdacht, einen islamistisch motivierten Anschlag mit einem Fahrzeug und Schusswaffen geplant zu haben, um so viele „Ungläubige“ wie möglich zu töten. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Die Berger Straße sei ein Ort der Entmenschlichung, schrieben wir vor wenigen Wochen. Kaweh Nemati von der Interessengemeinschaft Untere Berger Straße hält dagegen: Der Kommentar verkenne das Engagement der lokalen Ladeninhaber und Gastronomen – und die Verantwortung der Stadt Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
Ermittlungen gegen hessische Polizeibeamte
0
34 Polizisten unter Rechtsextremismus-Verdacht
Der hessische Polizei-Skandal weitet sich immer mehr aus: Inzwischen wird gegen 34 Polizeibeamte wegen rechtsextremer Vorkommnisse ermittelt. Dies sagte Innenminister Peter Beuth (CDU) im hessischen Landtag in Wiesbaden. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Kopfüber gehisste Flaggen am Holocaust-Gedenktag
0
Ermittlungen gegen Polizisten eingestellt
Vor einer Polizeistation in Schlüchtern wurden die deutsche und die hessische Flagge am Holocaust-Gedenktag falsch herum gehisst. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat die Ermittlungen nun eingestellt, es läge kein Strafbestand vor. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Lupo/Pixelio
 
 
Aktion am Internationalen Down-Syndrom-Tag
0
Mit bunten Socken ein Zeichen setzen
Am Donnerstag, den 21. März findet wieder der Internationale Down-Syndrom-Tag statt. Mit weltweiten Aktivitäten soll das öffentliche Bewusstsein für Menschen mit Trisomie 21 gesteigert werden. In Frankfurt wird die Aktion „Bunte Socken“ veranstaltet. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1470