Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
 

Future Award 2019

0

Daumenkinos für Gebärden

Foto: Gewinnerin Laura Mohn © European School of Design
Foto: Gewinnerin Laura Mohn © European School of Design
Beim diesjährigen Future Award wurden gleich zwei Projekte aus Frankfurt ausgezeichnet. Gewinnerin ist die Studentin Laura Mohn, die mit ihrem Inklusionsprojekt „Talking Hands“ die Jury überzeugen konnte. Auch den vierten Platz belegt eine Frankfurterin.
Mit dem Future Award 2019 wurden auf der 13. Future Convention in Wiesloch vergangenen Mittwoch die Projekte ausgezeichnet, die sich unter dem Motto „Zukunft zum Anfassen“ am besten mit den Problemen der Zukunft auseinandersetzen und Lösungsansätze entwickeln. Dieses Jahr schafften es vor allem inklusive Ideen auf die ersten Ränge. Neben der Jury konnten auch die Zuschauerinnen und Zuschauer die Preisträger mitbestimmen.

Der erste Platz, dotiert mit 1500 Euro, ging an das Projekt „Talking Hands“, das die Studentin Laura Mohn der European School of Design entwarf. „Talking Hands“ besteht aus einem Set von hundert Gebärden-Daumenkinos mit Begriffen aus dem Grundwortschatz von Kleinkindern. Laura Mohn entwickelte sie speziell für Kinder mit Down-Syndrom, da diese oft Probleme beim Sprechen und der Spracherlernung haben. Das Erlernen von Gebärden kann den Lernprozess unterstützen und so die Kommunikation untereinander und mit Erwachsenen erleichtern.

Insgesamt wurden sechs Preise verliehen. Auch der vierte Platz ging an ein Projekt aus Frankfurt: „zeltHAUS“, ein von den Studenten Marius Mersinger und Johan Ivan Litwitschenko der Frankfurt University of Applied Sciences entworfenes zeltartiges System mit geringem Bedarf an Bauelementen für den Einsatz in Krisengebieten.

Ziel des Future Award ist es, Nachwuchstalente, Wirtschaftsvertreterinnen und -vertreter und potenzielle Investorinnen und Investoren zusammenzubringen, um vielversprechende Projekte öffentlich sichtbar zu machen, zu diskutieren und zu fördern. Dieses Jahr hatten 250 Studierende aus 46 europäischen Hochschulen teilgenommen. Insgesamt wurden 130 Projekte eingereicht. Anhand von Kriterien wie Nutzen, Vision und Ausarbeitung hatte die Wettbewerbs-Jury nach einem ersten Auswahlverfahren 45 Projekte nominiert, die von den Studierenden einzeln auf der Future Convention präsentiert werden durften. Aus diesen 45 Nominierten wurden dann die fünf ersten Plätze und die mit dem Partner-Sonderpreis ausgezeichnete Person ermittelt.

Die European School of Design hatte es sogar noch zwei weitere Male in die finale Auswahl geschafft, unter anderem mit einer App-basierten Hilfe gegen juckende Mückenstiche.
 
11. September 2019, 10.47 Uhr
lag
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HessenFilm und Medien GmbH haben sich öffentlich zu dem Treffen ihres Geschäftsführers Hans Joachim Mendig mit AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen und Moritz Hunzinger geäußert. Man könne die politische Brisanz nachvollziehen. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Weltkriegsbombe im Riederwald
0
Evakuierung wegen Bombenentschärfung
Bauarbeiten im Riederwald förderten am Mittwoch eine Weltkriegsbombe zu Tage. Am heutigen Donnerstagabend soll sie entschärft werden. Dazu müssen 1200 Anwohnerinnen und Anwohner ihre Wohnungen räumen. – Weiterlesen >>
Text: lag / Foto: Screenshot Feuerwehr Frankfurt/Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
 
 
Bürgerinitiative ruft zur Demo auf
1
Proteste am Glauburgbunker
Die Bürgerinitiative (BI), die sich für den Erhalt des Glauburgbunkers im Nordend einsetzt, ruft für den morgigen Freitag zum lautstarken Protest auf. Sie will den Abriss noch verhindern – und macht auf viele offene Fragen aufmerksam. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Delom GmbH
 
 
 
Die Initiative HessenFilm hat kein Vertrauen mehr in den Geschäftsführer der HessenFilm und Medien GmbH, Hans Joachim Mendig; Gesprächsversuche seien gescheitert. Auch die Hochschule Darmstadt, an der Mendig als Honorarprofessor lehrt, hat sich inzwischen zu den Vorwürfen geäußert. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Hans Joachim Mendig (rechts) mit dem ehemaligen Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein (CDU); © Bernd Kammerer
 
 
15 Stadtteil-Botschafter präsentieren Projekte
0
Gestalte dein Frankfurt
Am 20. September stellen 15 junge Stadtteil-Botschafterinnen und -Botschafter ihre Projekte vor. Ein Jahr lang arbeiten sie an kreativen Projekten in Frankfurter Stadtteilen – so wird beispielsweise ein ehemaliger Bunker in ein Jugendzentrum verwandelt. – Weiterlesen >>
Text: Ricarda Paul / Foto: Carl-Philipp Spahlinge © Stiftung Polytechnische Gesellschaft
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1497