Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Architektursommer Rhein Main
 
Architektursommer Rhein Main
0
Frankfurts erster schwimmender Garten
Foto: Mario Brucculeri
Foto: Mario Brucculeri
Im Rahmen des Architektursommers Rhein Main kreierte der Frankfurter Garten mit zwei Architekten ein besonderes Projekt: Frankfurts ersten schwimmenden Garten, der nun neben dem Holbeinsteg auf dem Main treibt.
Zwischen Holbeinsteg und dem „MainNizza“ (Untermainkai 17) liegt nun ein begrüntes Boot – der erste schwimmende Garten in Frankfurt. Den kreierten die Architekten Ian Shaw und Céline Scherer gemeinsam mit dem Frankfurter Garten. Anlass für das Projekt gab der Architektursommer Rhein Main 2015, der am gestrigen Mittwoch eröffnet wurde. Das Festival für Architektur hat zum Ziel, zukunftsträchtige Visionen zu Wohn- und Lebensräume in den Städten Frankfurt, Offenbach, Mainz und Wiesbaden vorzustellen und zu diskutieren. Das diesjährige Motto: "Brückenschlag. Städte wachsen zusammen". Da passt der schwimmender Garten wunderbar ins Konzept – schließlich sind Schiffe als Transportmittel von Waren, Pflanzen und Samen eine uralte Methode, Länder und Städte zu verbinden.

Die Macher des größten Urban Gardening Projektes in Hessen nutzen den Ponton auch, um auf natürliche Kreisläufe von Erde, Wasser und erneuerbaren Energien einzugehen. Gleichzeitig ist die schwimmende Plattform Ort für Ausstellungen, Performances und Veranstaltungen sowie ein Bereich zum Entspannen. Die Idee hinter dem futuristischen Architekturprojekt stammt von Architektin Céline Scherer, für die gärtnerische Umsetzung ist Ilona Lohmann-Thomas, Vorstand des Frankfurter Gartens, verantwortlich. Für die Hochbeete nutzen die Gärtner und Architekten das, was die Stadt nicht mehr brauchte: alte Holzbretter.

Am 19. September wird der Architektursommer dann über den Wasserweg nach Mainz gebracht, um die dort folgenden Veranstaltungen einzuläuten.
10. September 2015
wch
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Seit Sommer 2016 hält die Gruppe Project Shelter ein Haus in der Berger Straße besetzt und führt dort ihr Bistro. Da sie die Räume bald verlassen müssen, hat sich die Gruppe ein neues Gebäude gesucht. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Bei der aktuellen Netzwerkveranstaltung des Frankfurter Presseclubs stehen heute Abend Online-Medien im Mittelpunkt, die aus den USA importiert wurden. Die Herausgeber von Huffington Post Deutschland und Politico Europe diskutieren. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Veranstalter
 
 
Polizei sucht Randalierer
2
Die Wut an Autos ausgelassen
Nach einem Streit hat ein Mann in der Nacht von Samstag auf Sonntag seine Wut an parkenden Autos im Nordend ausgelassen und drei Fahrzeuge beschädigt. Die Polizei bittet Zeugen um Hilfe. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: nil
 
 
 
Renn-Klub versus Stadt Frankfurt
5
Rennbahnstory nimmt kein Ende
Die Stadt will die Rennbahn räumen lassen, dagegen wehrt sich der Renn-Klub. Am Oberlandesgericht wurden dazu am Montag Zeugen gehört. Ende Juli fällt das Urteil, aber die Fortsetzung ist so gut wie sicher. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: nb
 
 
Großeinsatz nach Familienstreit
0
Streiten bis die Polizei kommt
Ein Treffen zweier Familienclans im Ostend führte am Samstag zu einem Großeinsatz der Polizei. Mehrere Anrufer hatten die lautstarke Auseinandersetzung bei der Polizei gemeldet. Auch Schüsse fielen. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1354 
 
 

Twitter Activity