Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Apfelwein, Lohrberg, Maintower & Co.
 

Apfelwein, Lohrberg, Maintower & Co.

3

20 Dinge, die jeder Frankfurter gemacht haben sollte

Foto: Mathias Konrath/unsplash
Foto: Mathias Konrath/unsplash
Sind Sie ein waschechter Frankfurter? Die Redaktion hat eine Liste zusammengestellt, die jeder Frankfurter oder Frankfurterin mal gemacht haben muss. Wem noch Punkte auf der Liste fehlen, dem bietet das Sommerwetter die perfekte Gelegenheit alles nachzuholen!
1. Auf den Maintower gehen



© Dirk Ostermeier

2. Touristen den Weg zeigen



© bildpixel / pixelio.de

3. Ebbelwei trinken



© Silke Kaiser/pixelio.de

4. Zu einem Eintracht-Spiel gehen



© Bernd Kammerer

5. Mit einem Pater Noster fahren



© Nicole Brevoord

6. Sich über ein geklautes Fahrrad ärgern



© Rob Bye/unsplash

7. Auf die Dippemess gehen



© Sadaf Sharaf

8. Tischbeins Goethe im Städel anschauen



© Städel Museum - U. Edelmann - ARTOTHEK

9. Mit dem Ebbelwei-Express durch die Stadt fahren



© VGF

10. Innerhalb Frankfurts umziehen



© RainerSturm / pixelio.de

11. Auf dem Lohrberg grillen



© Martina Schumacher

12. Gegen oder für Irgendetwas protestieren



© Bernd Kammerer

13. Eine Vorstellung im Schauspiel besuchen



© Nils Bremer

14. Sich über die Mietpreise in der Stadt aufregen



© Thorben Wengert /pixelio.de

15. Affen und Löwen im Zoo ansehen



© Bernd Kammerer

16. Beim Pferderennen Geld verloren haben



© Nicole Brevoord

17. Über den Weihnachtsbaum nörgeln



© Nicole Brevoord

18. Die Commerzbank-Arena für immer Waldstadion nennen



© Bernd Kammerer

19. Sich in Offenbach gruseln



© Harald Schröder

20. Am Hauptbahnhof angeschnorrt werden



© Nicole Brevoord
2. Juli 2018
nic/ms
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Ronald M. Filkas am 4.7.2018, 21:48 Uhr:
Bin zwar auch schon lange in der Stadt, genauer gesagt: seit meiner Geburt, aber auf der Rennbahn Geld zu verlieren, war für mich nie eine Überlegung wert. Und übrigens: Paternoster in einem Wort! Mit solchen gefahren bin ich allerdings, zum Beispiel im alten Rundschau-Haus.
 
Journal Frankfurt am 2.7.2018, 14:46 Uhr:
Zugegeben, das ist vielleicht ungünstig formuliert. Punkt 16 (Rennbahn) soll natürlich kein Tipp sein, sondern eher eine Erinnerung für alle Frankfurter, die schon lange in der Stadt sind. Denn dort einmal Geld verloren zu haben, gehörte auf jeden Fall dazu.
 
Daggi Magalei am 2.7.2018, 14:18 Uhr:
Die Rennbahn als Tip - das ist sehr traurig. Vielleicht sollte mal ein Update gemacht werden
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Bei Bauarbeiten wurde erneut eine Weltkriegsbombe in Frankfurt gefunden. Noch am Donnerstagbabend wurde die Bombe im Ostend gesprengt, weil eine Entschärfung nicht möglich war. Die Autobahn A661 war deshalb vorübergehend gesperrt. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Kampfmittelräumdienst (Archivbild)
 
 
Social-Media Projekt #was_ich_will
0
Gemeinsam für ein positives Körperbild
Mädchen und junge Frauen präsentieren sich gerne auf Social-Media-Kanäle, doch nicht jeder Kommentar, den sie dort bekommen, ist positiv. Das Social-Media-Projekt #was_ich_will soll Betroffene ermutigen, sich zu akzeptieren wie sie sind. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: ms
 
 
Die Brauerei Binding startet auch dieses Jahr die Aktion „Die Frankfurter Originale“. In drei Kategorien stehen jeweils fünf Finalisten zur Wahl. Bis zum 9. Dezember 2018 kann nun jeder im Internet seinen Favoriten wählen. – Weiterlesen >>
Text: kal / Foto: © DAS STUDIO Andreas Fuchs
 
 
 
Ana Marija Milkovics Kolumne
0
And the winner is Otto
Am vergangenen Sonntag ging unsere Kolumnistin Ana Marija Milkovic in die Brotfabrik anlässlich der Sondermann Veranstaltung. Wen sie dort getroffen und was sie da erlebt hat, schreibt sie in ihrer Kolumne. – Weiterlesen >>
Text: Ana Marija Milkovic / Foto: © Oliver Maria Schmitt
 
 
Vier Stunden nach der ersten Warnung ist die Gefahr in den westlichen Stadtteilen Griesheim und Nied vorbei, die Feuerwehr konnte nach einem Chemieunfall Entwarnung geben. In den frühen Morgenstunden waren im Industriepark Griesheim giftige Salzsäuredämpfe ausgetreten. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © nb (Symbolbild)
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1455 

Twitter Activity