Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Apfelwein, Lohrberg, Maintower & Co.
 

Apfelwein, Lohrberg, Maintower & Co.

3

20 Dinge, die jeder Frankfurter gemacht haben sollte

Foto: Mathias Konrath/unsplash
Foto: Mathias Konrath/unsplash
Sind Sie ein waschechter Frankfurter? Die Redaktion hat eine Liste zusammengestellt, die jeder Frankfurter oder Frankfurterin mal gemacht haben muss. Wem noch Punkte auf der Liste fehlen, dem bietet das Sommerwetter die perfekte Gelegenheit alles nachzuholen!
1. Auf den Maintower gehen



© Dirk Ostermeier

2. Touristen den Weg zeigen



© bildpixel / pixelio.de

3. Ebbelwei trinken



© Silke Kaiser/pixelio.de

4. Zu einem Eintracht-Spiel gehen



© Bernd Kammerer

5. Mit einem Pater Noster fahren



© Nicole Brevoord

6. Sich über ein geklautes Fahrrad ärgern



© Rob Bye/unsplash

7. Auf die Dippemess gehen



© Sadaf Sharaf

8. Tischbeins Goethe im Städel anschauen



© Städel Museum - U. Edelmann - ARTOTHEK

9. Mit dem Ebbelwei-Express durch die Stadt fahren



© VGF

10. Innerhalb Frankfurts umziehen



© RainerSturm / pixelio.de

11. Auf dem Lohrberg grillen



© Martina Schumacher

12. Gegen oder für Irgendetwas protestieren



© Bernd Kammerer

13. Eine Vorstellung im Schauspiel besuchen



© Nils Bremer

14. Sich über die Mietpreise in der Stadt aufregen



© Thorben Wengert /pixelio.de

15. Affen und Löwen im Zoo ansehen



© Bernd Kammerer

16. Beim Pferderennen Geld verloren haben



© Nicole Brevoord

17. Über den Weihnachtsbaum nörgeln



© Nicole Brevoord

18. Die Commerzbank-Arena für immer Waldstadion nennen



© Bernd Kammerer

19. Sich in Offenbach gruseln



© Harald Schröder

20. Am Hauptbahnhof angeschnorrt werden



© Nicole Brevoord
2. Juli 2018
nic/ms
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Ronald M. Filkas am 4.7.2018, 21:48 Uhr:
Bin zwar auch schon lange in der Stadt, genauer gesagt: seit meiner Geburt, aber auf der Rennbahn Geld zu verlieren, war für mich nie eine Überlegung wert. Und übrigens: Paternoster in einem Wort! Mit solchen gefahren bin ich allerdings, zum Beispiel im alten Rundschau-Haus.
 
Journal Frankfurt am 2.7.2018, 14:46 Uhr:
Zugegeben, das ist vielleicht ungünstig formuliert. Punkt 16 (Rennbahn) soll natürlich kein Tipp sein, sondern eher eine Erinnerung für alle Frankfurter, die schon lange in der Stadt sind. Denn dort einmal Geld verloren zu haben, gehörte auf jeden Fall dazu.
 
Daggi Magalei am 2.7.2018, 14:18 Uhr:
Die Rennbahn als Tip - das ist sehr traurig. Vielleicht sollte mal ein Update gemacht werden
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Erntedank und Herbstfest im Palmengarten
0
Eine Zeit der Dankbarkeit
Das Erntedankfest steht vor der Tür und besonders nach diesem heißen, trockenen Sommer gibt es vieles, wofür die Menschen dankbar sein können, findet der Verwaltungsleiter des Palmengartens, Bernd Ochs, und lädt zum Erntedank und Herbstfest ein. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: ms
 
 
Nach 88 Jahren wieder im Frankfurter Zoo
0
Bär oder Katze? Es ist ein Binturong!
Theo heißt das große schwarze Tier, das bei den Orang-Utans im Frankfurter Zoo lebt. Der Neuzugang im Menschenaffen-Haus ist ein Binturong - und in Frankfurt der erste seiner Art nach 88 Jahren. – Weiterlesen >>
Text: nic/ ffm / Foto: Zoo Frankfurt
 
 
Vor zwei Jahren hat die Kommunikationsdesignerin Justina Honsel das amerikanische Kreativ-Netzwerk „Ladies, Wine & Design“ in Frankfurt eingeführt – inzwischen sind über 1.500 Mitglieder dabei. Im Gespräch lässt sie die Zeit seit der Gründung Revue passieren. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Eda Temucin
 
 
 
Etwa 700 geladene Gäste werden am 28. September zur offiziellen Eröffnung der Altstadt in der Paulskirche erwartet. Als Leser des JOURNAL FRANKFURT können Sie mit etwas Glück bei dem Festakt dabei sein. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Steckt Antisemitismus dahinter?
1
Unbekannte greifen jüdischen Mann an
Ein jüdischer Mann wurde Anfang September im Bereich der Hauptwache von zwei Unbekannten angegriffen. Die Polizei geht von einem antisemitischen Hintergrund aus und sucht zurzeit nach den beiden Tätern. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: nil
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1447 

Twitter Activity