Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
 

35.000 Euro Schaden

0

Koreanischer Pavillon abgefackelt

Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Er war ein Geschenk Südkoreas zur Buchmesse 2005: Der Koreanische Pavillon im Grüneburgpark stand in der Nacht zum Montag in Flammen und brannte komplett ab. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
In der Nacht zum Montag stand der Koreanische Pavillon im Grüneburgpark in Flammen. Gegen 03.50 Uhr geriet der Morgentau-Pavillon in Brand. Die Feuerwehr konnte den Brand zwar löschen, doch den Pavillon nicht mehr retten, er brannte komplett ab.

Bei dem Pavillon handelte es sich um ein Gastgeschenk Südkoreas zur Buchmesse 2005. Das im traditionellen Stil gebaute Gebäude war jedoch seit zwei Monaten abgesperrt, da es baufällig war. Auch der zweite, kleinere der "Pflaumenlaube-Pavillon" ist bereits seit einiger Zeit marode und geschlossen. Kurz nach dem Bau des Koreanischen Gartens brach ein Streit in der Stadt darüber aus, wer für die Folgekosten des Geschenks aufkommen würde.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus und schätzt den Schaden auf 35.000 Euro. Hinweise auf den oder die Täter gibt es zunächst nicht. Die Frankfurter Kriminalpolizei sucht nach Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 069/755-53111 entgegen genommen.
2. Mai 2017
tm
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Lichtinszenierung von Pulse of Europe
0
Paulskirche im Geiste Europas
Mit einer Lichtinszenierung der Paulskirche wirbt Pulse of Europe für die Beteiligung an der Europawahl. Am Donnerstag, den 23. Mai gibt es im Rahmen eines kostenlosen Open-Air-Events unter anderem Live-Musik und Redebeiträge verschiedener Politiker. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: Wikimedia Commons
 
 
Vorschläge für neue Standorte angekündigt
0
Mehr öffentliche Toiletten für Frankfurt
Öffentliche Toiletten in Frankfurt sind Mangelware – das soll sich nun ändern. Baudezernent Jan Schneider (CDU) will unter anderem neue Toiletten bauen lassen und Restaurant-Toiletten für alle zugänglich machen. – Weiterlesen >>
Text: ffm/hes / Foto: Pexels
 
 
Teestube Jona zieht immer mehr Menschen an
0
Ein Wohnzimmer für Menschen ohne Wohnung
Seit dem Umzug in die Gutleutstraße nehmen immer mehr Menschen das Angebot der Teestube Jona wahr. So sehr dies die Relevanz der Einrichtung zeigt, bringt es auch zahlreiche Herausforderung mit sich. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: ms
 
 
 
Flächendeckende Versorgung mit Glasfaserkabel
0
Schnellerer Internetzugang bis 2025
Am vergangenen Donnerstag unterzeichneten verschiedene Regionen des Rhein-Main-Gebietes eine Absichtserklärung, mit der sie eine flächendeckende Versorgung mit Glasfaserkabeln sicherstellen wollen. Bis 2025 sollen die Hälfte aller Haushalte einen gigabitfähigen Internetzugang erhalten. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Pixabay
 
 
Eine Woche vor der Europawahl demonstrierten 14 000 Menschen in Frankfurt unter dem Motto „Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen den Nationalismus“. Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis hatte in zahlreichen europäischen Städten zu Demonstrationen aufgerufen. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: Benrd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1476