Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Terrible Noises zum 40-Jährigen
 

Terrible Noises zum 40-Jährigen

0

Die Revolution hat gesiegt – zumindest in der Batschkapp

Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Das Wohnzimmer der 68er-Bewegung ist zum großen Konzertveranstalter geworden, der Sponti-Club zum szenevereinenden Musiksaal. Am Freitag wurde mit Weggefährten das 40-jährige Bestehen gefeiert.
"Das Polizeipräsidium, in das wir einst so oft mussten, ist weg, ist verfallen. Die Batschkapp steht noch. Wir haben gesiegt, die Revolution hat gesiegt." Diesen Satz sagt Tom Koenigs in seiner Rede am Freitagabend als sich viele Hunderte Weggefährten in dem Saal der Batschkapp versammelt haben, der an diesem Abend fast etwas sakrales hat. Ein bisschen Unglaube ist dabei, dass die Kapp überhaupt noch existiert, wo doch sonst so vieles der Sponti-Szene den Bach runter ist. Das liegt nicht zuletzt an Ralf Scheffler, der zusammen mit Koenigs, Claus Möbius und anderen die Kapp vor 40 Jahren in Eschersheim begründete. Am 11. Dezember 1976 wurde sie eröffnet, dort wo vorher die Diskothek "La Baya", mehr eine Dorfdisco und noch weiter davor ein Trödelladen war, dessen Reste immer noch zu spüren waren.

Das alles ist weit weg, mittlerweile ist die Kapp umgezogen in eine Industriehalle in Seckbach, die Gwinnerstraße, eine fast schon programmatische Adresse. Zwar für Frankfurter Verhältnisse ähnlich weit draußen wie Eschersheim, doch dafür im Gewerbegebiet und damit weit weg von maulenden Nachbarn. Den Hof hat die Kapp am Freitagabend mit allerlei Foodtrucks zuparken lassen, bei eisigen Temperaturen ist auch das ein Rest Rock'n'Roll. Das der tatsächlich noch existiert, zeigt zu späterer Stunde Ralf Scheffler selbst, als Frontmann seiner Band "The Terrible Noises". Meistgehörter Satz des Abends: "Auf weitere 40 Jahre." Ein bisschen vermisst man dazu die erhobene revolutionäre Faust – doch die ist ja nicht mehr nötig, man hat ja gesiegt.
19. Dezember 2016
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
„Grey Is the New Pink“ im Weltkulturen Museum
0
Altern ist relativ
Die Ausstellung „Grey Is the New Pink“ im Weltkulturen Museum beleuchtet verschiedene Aspekte des Alterns. Der Besuchersansturm auf die vielfältige Schau ist enorm. Besonders junge Menschen scheinen dem Thema zugeneigt. – Weiterlesen >>
Text: Anett Göthe / Foto: Weltkulturen Museum
 
 
Mit dem Erwerb von neun Werken des Künstlers Maximilian Klewer schließt das Städel Museum eine Lücke in der Kunstgeschichte. Seine Werke waren fast vergessen, finden durch die Initiative seiner jüngsten Tochter und mit der Unterstützung des Städel Museums nun aber wieder Beachtung. – Weiterlesen >>
Text: Anett Göthe / Foto: Maximilian Klewer / Städel Museum
 
 
Der Magistrat wird voraussichtlich am Montag, den 17.12., beschließen, dass Effi Rolfs, die Direktorin des Theaters „Die Schmiere“, und der Schriftsteller Bodo Kirchhoff 2019 mit der Goetheplakette ausgezeichnet werden. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Tanja Leonhardt
 
 
 
Funny van Dannen im Mousonturm
0
Terminänderung bei Funny van Dannen
Aus gesundheitlichen Gründen muss der Liedermacher Funny van Dannen die Konzerte vom 13.12. bis zum 22.12. seiner Tour verschieben. Bereits gekaufte Tickets behalten für die jeweiligen Nachholkonzerte ihre Gültigkeit. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Jaro Suffner
 
 
Sofia Papazoglou im Omikron
0
Griechischer Blues
Im urigen Kellergewölbe in der Bockenheimer Schlossstraße kann man in der Taverna Omikron nicht nur kulinarische Köstlichkeiten, sondern immer auch wieder Livemusik genießen wie jetzt am Sonntag von der Sängerin Sofia Papazoglou. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Spyridon Asonitis
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  637 

Twitter Activity