Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Terrible Noises zum 40-Jährigen
 

Terrible Noises zum 40-Jährigen

0

Die Revolution hat gesiegt – zumindest in der Batschkapp

Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Das Wohnzimmer der 68er-Bewegung ist zum großen Konzertveranstalter geworden, der Sponti-Club zum szenevereinenden Musiksaal. Am Freitag wurde mit Weggefährten das 40-jährige Bestehen gefeiert.
"Das Polizeipräsidium, in das wir einst so oft mussten, ist weg, ist verfallen. Die Batschkapp steht noch. Wir haben gesiegt, die Revolution hat gesiegt." Diesen Satz sagt Tom Koenigs in seiner Rede am Freitagabend als sich viele Hunderte Weggefährten in dem Saal der Batschkapp versammelt haben, der an diesem Abend fast etwas sakrales hat. Ein bisschen Unglaube ist dabei, dass die Kapp überhaupt noch existiert, wo doch sonst so vieles der Sponti-Szene den Bach runter ist. Das liegt nicht zuletzt an Ralf Scheffler, der zusammen mit Koenigs, Claus Möbius und anderen die Kapp vor 40 Jahren in Eschersheim begründete. Am 11. Dezember 1976 wurde sie eröffnet, dort wo vorher die Diskothek "La Baya", mehr eine Dorfdisco und noch weiter davor ein Trödelladen war, dessen Reste immer noch zu spüren waren.

Das alles ist weit weg, mittlerweile ist die Kapp umgezogen in eine Industriehalle in Seckbach, die Gwinnerstraße, eine fast schon programmatische Adresse. Zwar für Frankfurter Verhältnisse ähnlich weit draußen wie Eschersheim, doch dafür im Gewerbegebiet und damit weit weg von maulenden Nachbarn. Den Hof hat die Kapp am Freitagabend mit allerlei Foodtrucks zuparken lassen, bei eisigen Temperaturen ist auch das ein Rest Rock'n'Roll. Das der tatsächlich noch existiert, zeigt zu späterer Stunde Ralf Scheffler selbst, als Frontmann seiner Band "The Terrible Noises". Meistgehörter Satz des Abends: "Auf weitere 40 Jahre." Ein bisschen vermisst man dazu die erhobene revolutionäre Faust – doch die ist ja nicht mehr nötig, man hat ja gesiegt.
19. Dezember 2016
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Tamar Halperin im Mousonturm
0
Erik Satie als Konzeptionist und Visionär
Mit Michael Wollny begeisterte sie mit dem „Wunderkammer“-Projekt, mit Ehemann Andreas Scholl nahm sie „The Family Songbook“ auf, mit Guy Sternberg widmet sich Tamar Halperin einer zeitgemäßen Interpretation von Erik Satie. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Gregor Hohenberg
 
 
Seit elf Jahren wacht der bronzene Elch mit Trenchcoat und Hut nun schon vor dem Caricatura Museum für Komische Kunst. Am 19.9. kommt sein Schöpfer Hans Traxler zu einer Lesung in das Museum und gibt Einblicke in seine Kindheitserinnerungen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Caricatura Museum
 
 
Manfred Bründl feiert runden Geburtstag
0
Zwischen zeitgenössischem Mainstream und Avantgarde
Es war nicht der Hof von Weimar, der Manfred Bründl wie einst Goethe von Frankfurt nach Thüringen lockte. Der Bassist und Komponist folgte dem Ruf der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Zur Feier seines 60. Geburtstag kehrt er am 18.9. an den Main zurück. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Rücktritt von Philippe Pirotte
0
Rektor der Städelschule legt sein Amt nieder
Der Rektor der Hochschule für Bildende Künste-Städelschule Philippe Pirotte wird am 31. März 2020 sein Amt niederlegen. Dies verkündete die Kunsthochschule am heutigen Montag in einer Pressemitteilung. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Diana Pfammatter
 
 
Nick-Cave-Abend mit dem Contrast Trio
0
Auf dem „Fe.male Trail“ im Schauspiel Frankfurt
Als innovatives Jazzensemble sucht das Contrast Trio nicht nur die Nähe zu elektronischer Musik, sondern hat sich längst auch einen Namen gemacht als Theatermusiker. Ab heute sind sie wieder im Schauspiel Frankfurt zu sehen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: The Female Trail
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  665