Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Terrible Noises zum 40-Jährigen
 

Terrible Noises zum 40-Jährigen

0

Die Revolution hat gesiegt – zumindest in der Batschkapp

Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Das Wohnzimmer der 68er-Bewegung ist zum großen Konzertveranstalter geworden, der Sponti-Club zum szenevereinenden Musiksaal. Am Freitag wurde mit Weggefährten das 40-jährige Bestehen gefeiert.
"Das Polizeipräsidium, in das wir einst so oft mussten, ist weg, ist verfallen. Die Batschkapp steht noch. Wir haben gesiegt, die Revolution hat gesiegt." Diesen Satz sagt Tom Koenigs in seiner Rede am Freitagabend als sich viele Hunderte Weggefährten in dem Saal der Batschkapp versammelt haben, der an diesem Abend fast etwas sakrales hat. Ein bisschen Unglaube ist dabei, dass die Kapp überhaupt noch existiert, wo doch sonst so vieles der Sponti-Szene den Bach runter ist. Das liegt nicht zuletzt an Ralf Scheffler, der zusammen mit Koenigs, Claus Möbius und anderen die Kapp vor 40 Jahren in Eschersheim begründete. Am 11. Dezember 1976 wurde sie eröffnet, dort wo vorher die Diskothek "La Baya", mehr eine Dorfdisco und noch weiter davor ein Trödelladen war, dessen Reste immer noch zu spüren waren.

Das alles ist weit weg, mittlerweile ist die Kapp umgezogen in eine Industriehalle in Seckbach, die Gwinnerstraße, eine fast schon programmatische Adresse. Zwar für Frankfurter Verhältnisse ähnlich weit draußen wie Eschersheim, doch dafür im Gewerbegebiet und damit weit weg von maulenden Nachbarn. Den Hof hat die Kapp am Freitagabend mit allerlei Foodtrucks zuparken lassen, bei eisigen Temperaturen ist auch das ein Rest Rock'n'Roll. Das der tatsächlich noch existiert, zeigt zu späterer Stunde Ralf Scheffler selbst, als Frontmann seiner Band "The Terrible Noises". Meistgehörter Satz des Abends: "Auf weitere 40 Jahre." Ein bisschen vermisst man dazu die erhobene revolutionäre Faust – doch die ist ja nicht mehr nötig, man hat ja gesiegt.
 
19. Dezember 2016, 11.12 Uhr
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Crowdfunding für Kinosessel
0
Kult-Kino sucht Unterstützung
Das Kino Orfeo's Erben ist einer der lauschigsten Orte, um dem kalten Novemberwetter zu entfliehen. Damit das so bleibt, lassen die Betreiber nun die kultigen Lufthansa First-Class-Sitze restaurieren – und suchen dafür Unterstützung. – Weiterlesen >>
Text: ahe / Foto: Orfeo's Erben
 
 
Das Künstlerhaus Mousonturm verdankte ihm unter anderem Konzerte mit Daniel Kahn, The Residents, Patti Smith und vielen mehr. Na klar kommt Berthold Seliger auch ins Ostend, um im Lokal aus seinem Buch „Vom Imperiengeschäft“ zu lesen. – Weiterlesen >>
Text: Detef Kinsler / Foto: Matthias Reichelt
 
 
Der Name Jackson Pollock ist weltberühmt, anders verhält es sich mit seiner Ehefrau, der Künstlerin Lee Krasner. Völlig zu Unrecht, wie die Schirn Kunsthalle mit der Veranstaltung „Schirn at Night – Sleepless Lee“ zeigt. – Weiterlesen >>
Text: ahe / Foto: The Irving Penn Foundation, Foto: Irving Penn
 
 
 
Remake. Frankfurter Frauen Film Tage
0
HerStory im Kino
Vom 26. November bis zum 1. Dezember findet zum zweiten Mal das Festival Remake. Frankfurter Frauen Film Tage der Kinothek Asta Nielsen statt. In diesem Jahr steht das Thema „Geschichtsanschauung. HerStory im Kino“ im Mittelpunkt. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler/Andreas Dosch / Foto: vlnr. Gaby Babić, Karola Gramann, Heide Schlüpmann © Gunter Deller
 
 
Ausstellung: „Color Field Object“
0
Die Farbe in der Kunst
Die neue Ausstellung in der Ausstellungshalle 1A nimmt die Farbe als ein essentielles Gestaltungsmittel der Malerei in den Fokus und zeigt Arbeiten von Eva Berendes, Emilia Neumann, Herbert Hamak, Olaf Nicolai und Jens Lehmann. – Weiterlesen >>
Text: Anett Göthe / Foto: Olaf Nicolai
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  671