Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Spannende Urlaubslektüre mit Lokalkolorit
 

Spannende Urlaubslektüre mit Lokalkolorit

0

Frankfurt-Krimi für Kinder

Foto: Edition Frankfurter Ansichten
Foto: Edition Frankfurter Ansichten
Frankfurt-Krimis gibt es ja viele, aber jetzt wurde es auch mal Zeit für eine Kriminalgeschichte für Kinder. Rechtzeitig zu den Sommerferien ist der spannende Schmöker „Die Drei vom Dschungel“ erschienen.
Mit kurzen aber packenden Sätzen zieht Naomi Naegele die jungen Leser ihres Erstlingswerks „Die Drei vom Dschungel“ in den Bann. Schon von Beginn an zieht es einen in die Handlung, denn die jeweils zwölf Jahre alten Freunde Sammi, Leon und Mats wollen sich die Zeit in einem unheimlichen, verwilderten Grundstück, „dem Dschungel“ am Frankfurter Sinai-Park, vertreiben. Eine Mutprobe! Doch nicht nur das Gefühl, etwas Verbotenes zu tun treibt sie um, es kommt noch besser: Sie finden im Dschungel ein dickes Bündel Geldscheine. Die Neugier ist geweckt, was hat es mit dem Geld auf sich? Ohne es zu ahnen, sind die drei dubiosen Machenschaften auf der Spur und schlittern in ein großes Abenteuer hinein.

Liebenswerte Helden, sowie eine spannende und witzige Abenteuergeschichte machen den Reiz Kinderkrimis aus. Alle Schauplätze werden authentisch beschrieben. Kein Wunder, die Autorin Naomi Naegele lebt ja auch seit Langem in Frankfurt. Früher schrieb die jetzige Fernsehjournalistin als freie Autorin Artikel für die Frankfurter Rundschau. Das verwilderte Wäldchen zwischen Dornbusch und Eschersheim sowie die anderen Schauplätze wie den Minigolfplatz in Heddernheim und das Eschersheimer Freibad, kennt die Autorin also aus eigener Betrachtung. Und auch inhaltlich ist die Geschichte sehr lebensnah, denn auch Naomi Naegele hat einen Sohn, der tatsächlich mal Geld gefunden hat. Doch dieses gab er bei der Polizei ab. So wurde die Realität zu einer Inspiration für einen Schmöker, der so manchen Ferientag mit Action anreichern kann.

>>Naomi Naegele: Die Drei vom Dschungel, ab 10 Jahren, Edition Frankfurter Ansichten, 8,89 Euro, ISBN 978-3-00-053181-1, www.frankfurteransichten.net
20. Juli 2016
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Eine Lecture Performance von und mit Carolin Emcke
0
Ja heißt ja und….
Wie kann man nach der “MeToo-Debatte” noch über Lust, Macht und Gleichheit denken und sprechen? Am 19.6 wird Bestseller-Autorin und Friedenspreisträgerin Carolin Emcke diese und weitere Fragen im Rahmen einer Lecture Performance im Schauspielhaus beantworten. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: Andreas Labes
 
 
Am 19. Juni findet in der Tatcraft GmbH in Seckbach die Craftakt 2019 statt, eine Konferenz für Kultur- und Kreativwirtschaft als Impulsgeber einer neuen Wirtschaft zwischen Makern, Manufakturen und Mittelstand – mit internationalen Speakern, Workshops und Networking. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: pixabay
 
 
Das Blend Festival vom 21. – 23. Juni
0
Urbanes Fest der Subkultur
Nach der erfolgreichen Festival-Premiere im letzten Jahr geht das Blend Festival am kommenden Wochenende in die zweite Runde. Mit einem vielseitigen Programm wird die urbane Subkultur diesmal im Günes Theater gefeiert. – Weiterlesen >>
Text: sis / Foto: Blend
 
 
 
Jubiläumsspielzeit „Flirting with Madness“
0
English Theatre flirtet zur Jubiliäumsspielzeit mit dem Wahnsinn
Das English Theatre Frankfurt feiert in der kommenden Spielzeit 40-jähriges Bestehen. Man möchte mutig sein: Waghalsigkeit und Wahnsinn sind auf der Bühne geplant, mit Stücken wie „One Flew over the Cuckoo’s Nest“, „The Effect“ und dem Musical „Sweeny Todd“. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: English Theatre Frankfurt
 
 
Am Freitag wurde Max Hollein mit der Goetheplakette der Stadt Frankfurt ausgezeichnet. Der 50-jährige Direktor des Museum of Modern Art in New York leitete 15 Jahre die Schirn Kunsthalle, 10 Jahre war er zusätzlich für das Städel Museum und die Liebieghaus Skulpturensammlung zuständig. – Weiterlesen >>
Text: red/ffm / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  656