Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Rücktritt von Philippe Pirotte
 

Rücktritt von Philippe Pirotte

0

Rektor der Städelschule legt sein Amt nieder

Foto: Diana Pfammatter
Foto: Diana Pfammatter
Der Rektor der Hochschule für Bildende Künste-Städelschule Philippe Pirotte wird am 31. März 2020 sein Amt niederlegen. Dies verkündete die Kunsthochschule am heutigen Montag in einer Pressemitteilung.
Seit 2014 ist der belgische Kunsthistoriker und Kurator Philippe Pirotte Rektor der Städelschule und Direktor des Portikus. Nun wurde bekannt, dass er am 31. März 2020 sein Amt niederlegen wird. Verzichten muss die Städelschule aber nicht auf ihn: Pirotte wird die Forschung und das Kuratieren von Ausstellungen und Projekten wieder verstärkt aufnehmen. „Ich habe beschlossen, meine Funktion als Rektor niederzulegen und freue mich auf eine neue Art der Zusammenarbeit mit der Städelschule. Mein großer Dank gilt den Studierenden, der Fakultät, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Freundesverein für ihre Unterstützung und ihr Vertrauen. In den verbleibenden Monaten werde ich die Städelschule so gut wie möglich unterstützen, um einen optimalen Kontext für meine Nachfolge zu schaffen", so Pirotte.

Während seiner fünfjährigen Amtszeit engagierte er sich für die Ernennung der Vollzeitprofessorinnen und -professoren Haegue Yang, Hassan Khan und Gerard Byrne sowie der Gastprofessorinnen und -professoren Otobong Nkanga, Shahryar Nashat, Bonaventure Ndikung, Ed Atkins, Tom McCarthy, Bunny Rogers, Mark von Schlegell und Wu Tsang. Als Direktor der Kunsthalle Portikus ernannte er Fabian Schöneich (2015-2018) und Christina Lehnert (seit 2018) als Kuratoren, mit denen er unter anderem die ersten institutionellen Ausstellungen von Leo Asemota & Nástio Mosquito, Ade Darmawan, Moyra Davey, Minouk Lim, Candice Lin, Lucy Raven, Marina Rosenfeld und Arin Rungjang in Deutschland initiierte.
 
16. September 2019, 14.16 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Dosch@Berlinale 2020: Teil 1
0
Die Sirenen heulen
Schon wieder Berlinale? Tatsächlich, die 70. sogar. Ein Jubiläum also. Unser Kinoredakteur Andreas Dosch weilt vor Ort und schildert erste Eindrücke. Bunt sind sie nicht. – Weiterlesen >>
Text: Andreas Dosch / Foto: © Peter Kreibich/Berlinale 2019
 
 
Am 23. März beginnt das Literaturfestival LiteraTurm. Die insgesamt 43 Veranstaltungen drehen sich um Themen wie die Verwandlung der Demokratie in eine Emokratie, um Klimawandel, Hass im Netz, Kunst und Moral. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Design by Fine German Design
 
 
Städel Museum: Meistbesuchte Ausstellung
0
Van Gogh stellt Rekord auf
Mit der Ausstellung „Making van Gogh. Geschichte einer deutschen Liebe“ hat das Städel Museum einen neuen Rekord aufgestellt: Über 500 000 Besucherinnen und Besucher strömten in die Schau. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Vincent van Gogh (1853–1890) Bauernhaus in der Provence, 1888, National Gallery of Art, Washington © National Gallery of Art, Washington, Ailsa Mellon Bruce Collection
 
 
 
Einfach nur ein Konzert zu spielen, kommt für Conny Maly nicht in Frage. Wenn sie die Veröffentlichung ihres Albums „Planet Dino“ feiert, dann mit einem richtigen Happening wie am kommenden Samstag ab 21 Uhr im Musikclub Das Bett. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Playground Productions
 
 
Schulprojekt der HfMDK
0
Der Klang von Wasser
In diesem Jahr steht das Schulprojekt Response der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst unter dem Titel „Naturklänge - Klänge der Natur“. 23 Schulklassen aus Hessen und Thüringen nehmen daran teil. Im März tritt die 6b des Adorno-Gymnasiums mit ihrem Projekt in der Alten Oper auf. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: jwe
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  679