Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Museumsuferfest 2019 vom 23.8. bis 25.8.
 

Museumsuferfest 2019 vom 23.8. bis 25.8.

0

Museumsuferfest: 3 Tage Kultur mit 550 Veranstaltungen

Foto: KCE
Foto: KCE
Am Freitag beginnt das jährliche Museumsuferfest. Dieses Jahr bieten 25 Museen rund 550 Veranstaltungen auf 6,7 Kilometer Länge. 16 Bühnen sorgen dabei für ausgelassene Stimmung. Von Bienenhotels bis Stefan Mross – das sind in diesem Jahr die Highlights.
Von Freitag, den 23. August bis Sonntag, den 25. August findet das Museumsuferfest 2019 statt. Mit dabei sind dieses Jahr 25 Museen – eine Rekordzahl, denn so viele waren es noch nie. Das Stoltze-Museum, der Portikus sowie das Deutsche Museum für Kochkunst und Tafelkultur nehmen an diesem Jahr zum ersten Mal teil. Etwa 1,5 Millionen Besucherinnen und Besucher werden dieses Jahr erwartet. Eröffnet wird das Fest am Freitag um 17 Uhr auf den Treppen vor dem Historischen Museum durch Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD). 550 Einzelveranstaltungen warten auf die Besucherinnen und Besucher.

Die Programmhighlights

Beim Museum Angewandte Kunst steht das Wochenende dieses Jahr unter dem Motto „Bienenhotels, K-Pop und El Barrio mit Jazz, Beats und Kulinarik“. Auf der von Jazz Montez ins Leben gerufenen Jazz-Stage geben sich die aufregendsten Vertreterinnen und Vertreter der aktuellen Jazz-Avantgarde die Ehre, mit Brückenschlägen zu Afrobeat, Elektro, Funk, Rock und Soul. Zu den Highlights zählen Leona Berlin mit ihrer Band, Gianni Brezzo, Joel Culpepper mit Band, die Mauskovic Dance Band und das Contrast Trio aus Frankfurt. Auf der Terasse des Emma Metzler treten Stars der Frankfurter und internationalen DJ-Szene auf. Für all diejenigen, die es gerne ruhiger haben, bietet das Museum einen Workshop, bei dem die Teilnehmenden selbst ein Bienenhotel für ihr Zuhause bauen können.

Das Institut für Stadtgeschichte lädt an den drei Tagen zu dem Musikfestival „Klang im Kloster“, drei Ausstellungen und zwei Führungen durch die Ausstellungen ein. Bei „Klang im Kloster“ sind das Violinduo „The Twiolins“, die Sopranistin Theodora Raftis mit dem ungarischen Barockensemble „Aura musicale“ sowie Anna Carewe (Cello) und Oli Bott (Vibraphon) dabei. Die Konzerte beginnen am Samstag und Sonntag jeweils um 12, 13, 15 und 16 Uhr im Refektorium. Die Musikerinnen und Musiker spielen Werke von der Renaissance über Barock und Klassik bis zur klassischen Popmusik.

Im Archäologischen Museum steht passend zur Sonderausstellung die Keltenzeit im Fokus. Bei verschiedenen Vorführungen machen Archäotechnikerinnen und -techniker und historische Darstellerinnen und Darsteller den keltischen Alltag lebendig werden. Bei den angebotenen Mitmach-Aktionen können Teilnehmende beispielsweise keltische Muster in Ton stempeln. Etwas ganz Besonderes hat sich das Museum Giersch einfallen lassen: Es bietet extra für das Museumsuferfest eine vierwöchige Sonderausstellung zu Heinrich Mylius. Bei dem Infostand der Goethe-Universität haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich als Heinrich Mylius zu verkleiden und dies in einer Fotobox festzuhalten.

Im Museum für Kommunikation soll angelehnt an die derzeitige Ausstellung „Like you. Freundschaft digital und analog" die Freundschaft im Mittelpunkt stehen. Nebenbei bieten Kurzführungen Einblicke in die laufenden Ausstellungen an. im Bibelhaus kann die 1,2 Kilometer lange Wiedmann Bibel kann interaktiv mit einer VR-Brille entdeckt werden. Vor dem Deutschen Filmmuseum wird es eine Tombola sowie einen Flohmarkt rund um das Thema Film geben.


Konzerte für jeden Geschmack

Dieses Jahr wird es das erste Wasserhäuschen auf dem Museumsuferfest geben: Die JOURNAL FRANKFURT-Bühne wird in „Die Bude am Main“ im charakteristischen Wasserhäuschen-Look verwandelt. Auf der Bühne präsentiert JOURNAL FRANKFURT gemeinsam mit Binding musikalische Acts aus verschiedenen Musikrichtungen. Den Anfang macht rockige Live-Musik von den Boptown Cats, gefolgt von DJ Julian Smith (Chinaski). Am Samstag eröffnet die Frankfurter Singer-Songwriterin Fee die Bühne. Abends sorgt die Alles 90er-Party für gute Laune. Am Sonntag heizt Alex im Westernland, die Coverband der Toten Hosen, dem Publikum bis zum Feuerwerk ein. Die Bühne befindet sich am Sachsenhäuser Ufer auf der Höhe des Hohlbeinstegs.

Bei der Frankfurter Musikbühne können sich die Besucherinnen und Besucher unter anderem am Freitagabend auf Kerstin Ott („Die, die immer lacht") und die philippinische Frauenpopband 4th Impact freuen. Am Sonntag wartet auf alle Liebhaberinnen und Liebhaber der Volksmusik ein echtes Highlight: Stefan Mross wird dort um 18.10 Uhr live zu erleben sein.

Am Sonntagabend ist dann schon wieder alles vorbei. Den traditionellen Abschluss des dreitägigen Festes bildet um 22 Uhr das Musikfeuerwerk.
 
19. August 2019, 12.59 Uhr
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Dosch@Berlinale 2020: Teil 1
0
Die Sirenen heulen
Schon wieder Berlinale? Tatsächlich, die 70. sogar. Ein Jubiläum also. Unser Kinoredakteur Andreas Dosch weilt vor Ort und schildert erste Eindrücke. Bunt sind sie nicht. – Weiterlesen >>
Text: Andreas Dosch / Foto: © Peter Kreibich/Berlinale 2019
 
 
Am 23. März beginnt das Literaturfestival LiteraTurm. Die insgesamt 43 Veranstaltungen drehen sich um Themen wie die Verwandlung der Demokratie in eine Emokratie, um Klimawandel, Hass im Netz, Kunst und Moral. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Design by Fine German Design
 
 
Städel Museum: Meistbesuchte Ausstellung
0
Van Gogh stellt Rekord auf
Mit der Ausstellung „Making van Gogh. Geschichte einer deutschen Liebe“ hat das Städel Museum einen neuen Rekord aufgestellt: Über 500 000 Besucherinnen und Besucher strömten in die Schau. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Vincent van Gogh (1853–1890) Bauernhaus in der Provence, 1888, National Gallery of Art, Washington © National Gallery of Art, Washington, Ailsa Mellon Bruce Collection
 
 
 
Einfach nur ein Konzert zu spielen, kommt für Conny Maly nicht in Frage. Wenn sie die Veröffentlichung ihres Albums „Planet Dino“ feiert, dann mit einem richtigen Happening wie am kommenden Samstag ab 21 Uhr im Musikclub Das Bett. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Playground Productions
 
 
Schulprojekt der HfMDK
0
Der Klang von Wasser
In diesem Jahr steht das Schulprojekt Response der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst unter dem Titel „Naturklänge - Klänge der Natur“. 23 Schulklassen aus Hessen und Thüringen nehmen daran teil. Im März tritt die 6b des Adorno-Gymnasiums mit ihrem Projekt in der Alten Oper auf. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: jwe
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  679