Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Markus Fein tritt Nachfolge Stephan Paulys an
 

Markus Fein tritt Nachfolge Stephan Paulys an

0

Ein neuer Intendant für die Alte Oper

Foto: Salome Roessler
Foto: Salome Roessler
Die Alte Oper bekommt zum 1. September 2020 einen neuen Intendanten und Geschäftsführer: Markus Fein, derzeit Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, wird die Nachfolge Stephan Paulys antreten.
Ab dem 1. September 2020 hat die Alte Oper einen neuen Intendanten und Geschäftsführer: Markus Fein wird die Nachfolge von Stephan Pauly antreten. Das hat der Aufsichtsrat der Alten Oper bei seiner Sitzung am Montag auf Vorschlag des Aufsichtsratsvorsitzenden Oberbürgermeister Peter Feldmann und der stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Kulturdezernentin Ina Hartwig (beide SPD) beschlossen. Fein ist derzeit geschäftsführender Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, die er seit 2013 leitet. Mit mehr als 90 000 Besuchern, knapp 200 Konzerten im Jahr und 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehören die Festspiele zu den größten Klassikfestivals in Deutschland.

Markus Fein wurde vor 48 Jahren in Frankfurt geboren – für ihn schließt sich mit der neuen Berufung also ein Kreis. „Die Alte Oper ist ein phantastisches Haus der Möglichkeiten und ein großes Geschenk der Stadt Frankfurt an die Musikwelt“, so Fein. Er wolle an die Arbeit von Stephan Pauly anknüpfen und den Weg der inhaltlichen Profilierung weitergehen. Fein studierte Angewandte Kulturwissenschaften, Musikwissenschaften sowie Kunstgeschichte und schloss sein Studium mit einer musikwissenschaftlichen Dissertation an der Universität Hamburg ab. Danach hatte er unter anderem die Künstlerische Leitung der „Sommerlichen Musiktage Hitzacker“ inne und leitete als Intendant die „Niedersächsischen Musiktage“. Bei den Festspielen in Mecklenburg-Vorpommern habe der 48-Jährige, laut Kulturdezernat, zahlreiche neue Konzertformate und Dialogforen für ein junges Publikum konzipiert. So habe er mit einem speziellen Kinderprogramm seit 2017 jährlich mehr als 10 000 Kinder an die klassische Musik herangeführt.

Feldmann sagte, er sei sehr froh, dass mit Markus Fein ein erfahrener Intendant an die Alte Oper komme. „Zu seinen Aufgaben wird auch gehören, neue Zielgruppen zu erschließen und jüngere und mittlere Generationen stärker als bisher ans Haus zu binden“, so der Oberbürgermeister. Hartwig betonte, Fein gelte als jemand, der nah am Publikum sei und immer wieder neue, originelle Formate erschließe. „Seine Arbeit ist geprägt durch den Gedanken der Vernetzung und Teilhabe – beides passt wunderbar zur Alten Oper und dieser Stadt“, findet die Kulturdezernentin.

Stephan Pauly wird die Alte Oper im Sommer 2020 nach mehr als acht Jahren verlassen und als neuer Intendant der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien beginnen. Pauly wird noch das Programm der Spielzeit 2020/21 gestalten. Die Vorbereitung der Spielzeit 2021/22 wird dann in den Händen von Markus Fein liegen.
 
9. September 2019, 16.19 Uhr
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Das Lesefest Open Books ist in diesem Jahr so groß wie nie: 170 Veranstaltungen, mehr als 240 Autorinnen und Autoren und 94 Verlagshäuser bieten ein umfangreiches Programm. Im Mittelpunkt steht dieses Mal das Gastland Norwegen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Stadt Frankfurt/Alexander Paul Englert
 
 
Am kommenden Samstag lädt die deutsch-japanische-Gesellschaft zum Japantag ein. Die Veranstaltung mit vielfältigem Programpunkten findet im Saalbau Bornheim statt. Ab 13 Uhr können die Besucherinnen und Besucher in die Welt Japans eintauchen. – Weiterlesen >>
Text: rip / Foto: Nihon Buyo
 
 
31. Saison-Premiere im Tigerpalast
0
Die Welt zu Gast im Tigerpalast
Im vergangenen Jahr feierte der Tigerpalast 30-jähriges Bestehen – und bekam zum Geburtstag den Binding Kulturpreis. Auch in diesem Jahr bringt das Team rund um Johnny Klinke zu Saisonbeginn wieder internationale Artistinnen und Artisten nach Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Präsentation Peter Kurzeck
0
Gegen die gefräßige Zeit
Am Donnerstag stellen Rudi Deuble und Alexander Losse Peter Kurzecks posthum erschienenes Sommerbuch „Der vorige Sommer und der Sommer davor“ vor. Dabei sprechen sie auch über ihre komplizierte Arbeit am Nachlass des Autors. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Harald Schröder
 
 
Tamar Halperin im Mousonturm
0
Erik Satie als Konzeptionist und Visionär
Mit Michael Wollny begeisterte sie mit dem „Wunderkammer“-Projekt, mit Ehemann Andreas Scholl nahm sie „The Family Songbook“ auf, mit Guy Sternberg widmet sich Tamar Halperin einer zeitgemäßen Interpretation von Erik Satie. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Gregor Hohenberg
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  665