Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Intendant der Alten Oper verlässt Frankfurt
 

Intendant der Alten Oper verlässt Frankfurt

0

Stephan Pauly wechselt nach Wien

Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
Stephan Pauly, seit 2012 Intendant der Alten Oper, verlässt Frankfurt und wechselt in die österreichische Hauptstadt Wien. Dort tritt er die Nachfolge von Thomas Angyan an. Wer seinen Posten in Frankfurt übernimmt, ist noch ungewiss.
Seit März 2012 ist Stephan Pauly als Intendant und Geschäftsführer der Alten Oper tätig. Nun wird der 47-Jährige Frankfurt verlassen: Am kommenden Montag wird er im Rahmen einer Pressekonferenz als neuer Intendant der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien offiziell vorgestellt. Sein Wechsel von Frankfurt in die österreichische Hauptstadt wird sich aber erst nach Ende der Spielzeit 2020/21 vollziehen. Der Kulturmanager und Chef der Alten Oper wird dort Nachfolger von Thomas Angyan.

„Das ist ein Verlust für Frankfurt. Ich habe Stephan Pauly als sehr sympathischen, umsichtigen, der Tradition verpflichteten, dem Neuen unglaublich aufgeschlossenen Kulturmacher kennengelernt“, sagt Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD), der Aufsichtsratsvorsitzender der Alten Oper ist. „Ich gratuliere Stephan Pauly zu diesem beeindruckenden Wechsel. Zugleich bedauere ich seinen Weggang sehr, es ist ein Verlust für die Kulturstadt Frankfurt und die Alte Oper", so Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD). Die Entscheidung, Paulys Vertrag zu lösen, wurde gemeinsam zwischen Stephan Pauly, Oberbürgermeister Peter Feldmann und Kulturdezernentin Ina Hartwig getroffen. Ein Auswahlverfahren für die Nachfolge wird vorbereitet. Stephan Pauly habe etliche Innovationen und neue Zielgruppen erschlossen, so Feldmann.

Pauly gestaltete das Konzertprogramm des Hauses mit zwei Schwerpunkten: klassische Konzerte und aufwändige musikalische Themenschwerpunkte, Festivals und Konzertreihen. Seine Programmschwerpunkte verfolgen auch das Ziel, das Format des klassischen Konzerts innovativ weiterzuentwickeln und neue Zugänge zur Musik zu ermöglichen – auch in Kooperation mit Tanz, Performance, Schauspiel, Film und häufig in Kooperation mit anderen Frankfurter Kulturinstitutionen oder mit Einbindung des Publikums in das Musikgeschehen. Zentraler Bestandteil der Alten Oper ist seit der Intendanz von Pauly auch das musikalische Kinder-, Jugend- und Familienprogramm „Pegasus – Musik erleben!". Die Konzerte für alle Altersstufen von Kleinkindern bis hin zu jungen Erwachsenen zählen rund 38.000 Besucher pro Saison. Zudem wurden mit neuen Jazz-Reihen sowie mit Konzerten mit Weltmusik neue Akzente im Konzertprogramm des Hauses gesetzt.
 
2. April 2019, 12.04 Uhr
srp
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Act Local – Fokus Rhein-Main
0
Ein heißer Flirt mit dem Fender Rhodes Piano
Eine Woche nach dem Ausflug in Singer/Songwriter-Pop-Gefilde ist die hr-Bigband zurück auf dem gewohnten Jazz-Terrain. Aber der Jazz, der am Samstag bei „Act Local– Fokus Rhein-Main“ präsentiert wird, ist diesmal funky. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Simon Hegenberg
 
 
Dank ihres Biergartens konnten Janice Young und ihr Team die Gäste zumindest im Sommer in größerer Zahl begrüßen. „Mit starken Nerven durch die Zeit“ heißt die Losung in der Frankfurt Art Bar, nachdem im zweiten Lockdown auch das Weihnachtsgeschäft verloren ging. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Frankfurt Art Bar
 
 
Frankfurter Presseclub lädt ein
0
Journalismus in der Pandemie
Wie hat sich journalistisches Arbeiten in Zeiten der Pandemie verändert? Im sechsten Teil der Veranstaltungsreihe „Medien und Corona“ des Frankfurter Presseclubs diskutieren am heutigen Dienstag fünf Journalist:innen die Frage nach einem „neuen Normal“ in den Medien. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: © Frankfurter Presseclub
 
 
 
Nach Tarq Bowen, Hattie Erawan und Robert J. Hunter ist Tigisti am Montag der vierte Gast im noch neuen Online-Talkformat „9 PM Artists Talk“ auf Instagram. Die Reihe ist ein Kooperation von Gregor Praml („The LOKAL Listener“) und Christian Richter („Sugar Mama Sessions“). – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: © Tigisti
 
 
„Unikuva“ von Bändi: „Bestes Weltmusikalbum 2020“
0
Viel Raum für Sehnsucht und Träume
Zu gerne hätte die Frankfurter Band Bändi am 28. Januar in der Fabrik gespielt. Das wurde auf April verschoben. Ihr zweites Album „Unikuva“ wurde derweil als „Bestes Weltmusikalbum 2020“ gekürt. Sängerin Kristina Debelius und Drummer Thomas Salzmann im Gespräch. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Bernadette Fink
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  714