Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Gleich zwei Konzertabsagen
 

Gleich zwei Konzertabsagen

0

Namika erkrankt, Halperin verschoben

Foto: David Daub
Foto: David Daub
Wer sich auf das Konzert der Frankfurter Sängerin Namika am Montag im Gibson oder den Auftritt der Pianistin Tamar Halperin am Sonntag im Mousonturm gefreut hat, muss jetzt tapfer sein. Beide Termine wurden kurzfristig abgesagt.
Mit dem Satz „Leben ist das, was passiert, während du dabei bist, Pläne zu schmieden“ ist ein Beitrag überschrieben, den Namika am 14. Januar um 2:15 Uhr auf ihrer facebook-Seite postete. Am Montag sollte sie im Rahmen ihrer „Que Walou“-Tour im ausverkauften Gibson auftreten. Doch das Konzert musste abgesagt werden. „Leider musste ich kurzfristig operiert werden, aber Gott sei Dank ist alles gut verlaufen und ich darf endlich nachhause“, schreibt die Sängerin da. „Schweren Herzens muss ich euch jedoch mitteilen, dass die ersten acht Tourdates verschoben werden müssen, weil mir der Arzt strikte Bettruhe verordnet hat. Tourstart ist daher am 24.1. in Köln.“ Die bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden. Ein Ersatztermin für Frankfurt steht im Moment noch nicht fest, wird aber baldmöglichst kommuniziert. „Oh man, den Start ins neue Jahr habe ich mir anders vorgestellt, aber die Vorfreude auf euch und auf die Tour lässt mich das alles ein wenig leichter wegstecken. Ich hoffe ihr versteht, dass die Gesundheit einem manchmal einen Strich durch die Rechnung zieht und man nichts dagegen tun kann. Ich denk an euch und freue mich unendlich auf die Tour“, endet ihre Ansprache an die Fans.

Am Sonntag wollte die im Rheingau lebende, israelische Pianistin Tamar Halperin zusammen mit Guy Sternberg ihr Satie-Programm im Mousonturm präsentieren und den französischen Impressionisten in Kontext stellen mit John Cage und Chick Corea. Ein imposanter Ansatz. Aber auch darauf müssen die Fans geschmackvoller Klaviermusik erst einmal verzichten. Schon als sie Anfang Dezember bei CDs am Goethehaus zusammen mit ihrem Ehemann, dem Opernsänger und Countertenor Andreas Scholl das gemeinsame Album „The Family Songbook“ vorstellte, kränkelte Halperin, musste dann sogar für ein paar Tage ins Krankenhaus, was ihren straffen Zeitplan als Musikerin und Mutter mächtig durcheinanderwirbelte. Für „Tamar Halperin spielt Eric Satie“ gibt es indes schon einen neuen Termin. Sie wird jetzt am 21. September in den Mousonturm kommen.
17. Januar 2019
Detlef Kinsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Bürgerstiftung legt Memorandum vor
3
Eine neue Oper für Frankfurt
Im Dezember des vergangenen Jahres wurde die Gründung der Bürgerstiftung „Neue Oper Frankfurt“ bekannt. Der Kreis gut situierter Bürgerinnen und Bürger hat heute Mittag dem Magistrat ein Memorandum eingereicht. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Junger Jazz in Frankfurt
0
Eine Frage der Nachhaltigkeit
Das Contrast Trio und Max Clouth gehörten zu den Gewinnern des Frankfurter Jazzstipendiums in den vergangenen Jahren. Sie haben sicher profitiert von der Unterstützung und präsentieren im März ihre neuen Produktionen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Robert Zolles
 
 
Tag der Offenen Tür und Benefiz-Konzert
0
50 Jahre Deutsches Albert-Schweitzer-Zentrum
Das Deutsche Albert-Schweitzer-Zentrum feiert in diesem Jahr 50-jähriges Jubiläum. Die Auftaktveranstaltung vergangenen Samstag bildeten ein Tag der Offenen Tür und ein Benefiz-Orgelkonzert. Über das Jahr verteilt sind zahlreiche weitere Veranstaltungen geplant. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Albert-Schweitzer-Zentrum
 
 
 
Feier zum 66. Geburtstag des Studierendenhauses
0
Festival der Selbstverwaltung
Am Samstag, den 23.2. findet im Studierendenhaus am Campus Bockenheim anlässlich des 66. Geburtstages des Hauses ein Fest statt. Das offene Haus der Kulturen zeigt, was in dem geplanten interdisziplinären Kulturzentrum passieren wird: Theater, Workshops, Diskussionen, Konzerte und Partys. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Offenes Haus der Kulturen
 
 
Chinesisches Filmfest Frankfurt
0
Cineastische Reisen in entlegene Provinzen
Seit drei Jahren findet das Chinesische Filmfest, das ursprünglich aus Düsseldorf kommt, auch in Frankfurt statt. Vom 21.2. bis 24.2. präsentiert Guang Hua Media wieder aktuelle Filme aus verschiedenen Genres im Cinestar Metropolis. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Chinesisches Filmfest
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  645