Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Gesprächsreihe im Museum Angewandte Kunst
 

Gesprächsreihe im Museum Angewandte Kunst

0

Michel Friedman philosophiert wieder – jetzt im Museum

Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
"Michel Friedman im Gespräch mit ..." – unter dieser Überschrift kehrt ein Gesprächsformat mit dem Publizisten Michel Friedman zurück. Mitte März hat er die Literaturwissenschaftlicher Barbara Vinken zu Gast.
Im Schauspiel Frankfurt erfreute sich die kleine Reihe Michel Friedmans größter Beliebtheit – gerade auch unter jungen Menschen. Das Prinzip: Ein großes Thema, ein schlauer Gast. Mit dem Intendantenwechsel am Schauspiel folgte Michel Friedman dem scheidenden Oliver Reese ans Berliner Ensemble nach Berlin. Doch nun kommt die Reihe nach Frankfurt gewissermaßen zurück. Mitte März ist Barbara Vinken im Museums Angewandte Kunst zu Gast, Michel Friedman spricht mit ihr, das Thema: Ästhetik. Durchaus passend zur aktuellen Jil-Sander-Show. "Spiegelbilder. Eine Ausstellung. Ein Thema", heißt denn auch der Übertitel der Reihe.

Wer oder was definiert Ästhetik, die doch selbst auf des Engste mit den Fragen nach dem Subjekt der Erkenntnis und der Freiheit verknüpft ist? Barbara Vinken ist seit 2004 Professorin für Allgemeine Literaturwissenschaft und Romanische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Und Friedman nähert sich auch schon seit Jahren seinen Themen von der wissenschaftlichen Perspektive, in Frankfurt gehört er zum Direktorium des Center for Applied European Studies an der Fachhochschule.

Karten für die Veranstaltung am 16. März um 19.30 Uhr können jetzt online für 18 Euro erworben werden.
 
19. Februar 2018, 14.51 Uhr
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Fliegende Volksbühne: Interview Michael Quast
1
Lokalpatriotismus trifft Satire
Am Freitag eröffnet die Fliegende Volksbühne ihre erste feste Spieltstätte im Großen Hirschgraben. Theaterleiter Michael Quast hat mit dem JOURNAL FRANKFURT über die Herausforderungen der vergangenen Monate gesprochen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
30. Frankfurter Jazzstipendium
0
Jazz oder nie
Auch in diesem Jahr vergibt die Stadt Frankfurt wieder ihr Jazzstipendium und das bereits zum 30. Mal. Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) ruft dazu auf, sich jetzt die Bewerbungsunterlagen beim Kulturamt anzufordern. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Ausstellung und Veranstaltungen
0
Das DFF feiert Mario Adorf
Anlässlich seines 90. Geburtstags in diesem Jahr widmet das Deutsche Filminstitut & Filmmuseum Mario Adorf eine Foyerausstellung, die am heutigen Dienstagabend eröffnet wird. Im März wird der Schauspieler bei einer Veranstaltung selbst anwesend sein. – Weiterlesen >>
Text: ez/jwe / Foto: © Wikimedia Commons
 
 
 
Kulturregion FrankfurtRheinMain
0
Von Kleidung und Identität
Das Projekt „Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes“ beschäftigt sich 2020 mit dem Thema „Kleidung, Freiheit, Indentität – gestern und heute“. Im Rhein-Main-Gebiet gibt es Veranstaltungen zum Thema Kleidung, ihrer gesellschaftlichen Rolle und Produktionsbedingungen. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: Nick de Partee/ Unsplash
 
 
Blend Festival
0
Urbane Subkultur
Nach den positiven Resonanzen der vergangenen Veranstaltungen, kommt das eintägige Blend Festival gemeinsam mit Sichtexot im Februar ins Alte Postlager nach Mainz. Unter anderem werden mehr als 30 Live-Acts den Gästen zwölf Stunden lang Live Shows bieten. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Blend Festival
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  676