Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Gesprächsreihe „Spiegelbilder“
 

Gesprächsreihe „Spiegelbilder“

0

Was bedeutet Toleranz?

Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
Das Museum Angewandte Kunst lädt zur dritten Veranstaltung der Reihe „Spiegelbilder“ ein. Im Zuge der Ausstellung „Lara protects me. Eine georgische Erzählung“ werden Michel Friedman und Rainer Forst ein Gespräch über Toleranz führen.
Als Gastgeber der Veranstaltungsreihe „Spiegelbilder“ im Museum Angewandte Kunst führt der Publizist Michel Friedman am Montag, 26. November, zum dritten Mal ein Gespräch, das sich thematisch an einer Ausstellung des Museums orientiert. Zu Gast ist diesmal Rainer Forst, Professor für politische Theorie und Philosophie an der Goethe-Universität. In der Ausstellung „Lara protects me. Eine georgische Erzählung“ berichten Videoarbeiten, Fotografien, Zeichnungen und Designobjekte über Geschichten verschiedener Annäherungen. Daran angeknüpft ist die Hauptstadt Georgiens, Tiflis, Ausgangspunkt für das Gespräch. Es klingt Foucaults Text „Andere Räume“ an, wenn davon ausgegangen wird, dass ein Raum, eine Stadt die gesellschaftlichen Verhältnisse reflektiert und umgekehrt.

Tiflis sei nämlich das neue Berlin, heißt es. Lange Partynächte und Raum für Entfaltung lockten immer mehr Menschen in das eurasische Land. Wo die Stadt jahrhundertelang als Knotenpunkt zentraler Handelsrouten Völker zusammenbrachte – unfreiwillig durch Besetzungen und Eroberungen sowie offenherzig als Zufluchtsort für Verstoßene – kam es selten zu Verschmelzungen. So mussten die Kulturen lernen, durchlässige Grenzen zu schaffen und ein neutrales Nebeneinander zu leben. Um ein Gelten- und Gewährenlassen anderer oder fremder Überzeugungen und Handlungsweisen in diesem Nebeneinander zu ermöglichen, ist Toleranz wichtig. Aber was genau verbirgt sich hinter dem Begriff Toleranz? Was bedeutet er für den Einzelnen oder gesellschaftliche Gruppen für unser Gemeinwesen und ihre freiheitliche Demokratie? Diesen und weiteren Fragen werden Friedmann und Forst in dem etwa einstündigem Gespräch ab 19.30 Uhr nachgehen.

>> Spiegelbilder. Michel Friedmann im Gespräch mit Rainer Forst über Toleranz, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 26. November, 19.30, Eintritt: 18 Euro, www.museumangewandtekunst.de
 
15. November 2018, 11.00 Uhr
kal/ms
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Fatman im Autokino Gravenbruch
0
Bad Santa schießt zurück
Die Kinosäle sind geschlossen, die Autokinos aber bleiben offen. So kommen Liebhaber:innen des Genres „Weihnachtsfilm“ in diesem Jahr doch noch auf ihre Kosten. Im Autokino Gravenbruch läuft unter anderem die schwarze Komödie „Fatman“ mit Mel Gibson. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: © Splendid Film
 
 
Zukunft Städtische Bühnen
0
Die große Frage am Willy-Brandt-Platz
Abriss und ein Neubau am Osthafen oder doch der Erhalt der Doppelanlage am Willy-Brandt-Platz? Wenn es um die Zukunft der Städtischen Bühnen geht, gehen die Meinungen auseinander. Am Montagabend fand der Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe statt. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: red
 
 
„Act Local – Fokus Rhein-Main“: Marko Mebus
0
Ein Hit jagt den Nächsten
Vergangenen Freitag waren drei Gitarristen zu Gast, nun steht der nächste Act fest: Am 27. November werden drei Bläser bei „Act Local – Fokus Rhein-Main, Part 2“, dem Livestream-Konzert der hr-Bigband, auftreten. Einer von ihnen ist der Trompeter Marko Mebus. Ein Interview. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Peter Tümmers
 
 
 
Museum für Kommunikation: Back to Future
0
Wenn aus Fiktion Realität wird
Die neue Sonderausstellung „Back to Future. Technikvisionen zwischen Fiktion und Realität“ im Museum für Kommunikation wirft einen Blick auf die Zukunftsvisionen vergangener Tage und zeigt: einige von ihnen sind längst in unserem Alltag angekommen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Sven Moschitz / MSPT / Museum für Kommunikation Frankfurt
 
 
Der diesjährige Hessische Kulturpreis geht an das Caricatura Museum Frankfurt und die Caricatura Galerie für Komische Kunst in Kassel. Die Jury rund um Ministerpräsident Volker Bouffier lobte die Caricatura als eine „Talentschmiede für die satirische Bildkunst“. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Britta Frenz
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  709