Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Freiluftkino Frankfurt
 

Freiluftkino Frankfurt

0

Kinofeeling im Alten Polizeipräsidium

Foto: nil
Foto: nil
Das Freiluftkino Frankfurt findet in diesem Jahr bereits zum siebten Mal statt. Vom 13. bis zum 30. August werden an 14 Abenden Filmhighlights aus dem vergangenen Jahr im Innenhof des Alten Polizeipräsidiums gezeigt.
Seit 2002 steht das Alte Polizeipräsidium auf der Mainzer Landstraße leer, seit dem Kauf durch die Projektentwickler Gerchgroup AG im März 2018 hat sich nichts getan. Die Veranstalter des Freiluftkinos nutzen diesen Leerstand nun temporär aus und organisieren vom 13. bis zum 30. August ein Open-Air Kino im Innenhof.

Das Polizeipräsidium ist nicht die erste außergewöhnliche Location, die die Veranstalter des Vereins Lichter Filmkultur ausgewählt haben. Die ersten beiden Ausgaben fanden im Innenhof des Cantatesaals statt, weitere Orte waren der Campus Bockenheim, das ehemalige Deutsche-Bank-Areal sowie zuletzt die Terrasse des Clubs le Panther. Der Innenhof bietet laut den Veranstaltern, unter Einhaltung der geltenden Abstandsregelungen, Platz für 250 Zuschauerinnen und Zuschauer. Beginn der Vorstellung ist jeweils um 21 Uhr.

Neben der visuellen werde auch für die kulinarische Verpflegung gesorgt, so die Veranstalter. Neben einem Angebot an Kaltgetränken soll, wie in den vorherigen Jahren auch, Chez Vivi Crêpes und Galettes anbieten. Den Start am Donnerstag, dem 13. August, übernimmt das Roadmovie „Queen & Slim“, weiter geht es mit der südkoreanischen Gesellschaftssatire Parasite, die als erster nicht-englischsprachiger Film den Oscar in der Kategorie „Bester Film“ erhielt. Auch weitere Oscar-Kandidaten, wie „Joker“ oder Quentin Tarantinos „Once Upon a Time... in Hollywood“ stehen im Programm. Der Vorverkauf ist bereits gestartet, Tickets und weitere Infos zum Programm gibt es auf der Webseite des Freiluftkinos.
 
10. August 2020, 13.39 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Festival im hybriden Format
0
B3 Biennale: digital global
Auch in diesem Jahr widmet sich die B3 Biennale kreativen Bewegtbildarbeiten aus der ganzen Welt. Diese werden vom 9. bis zum 18. Oktober sowohl virtuell als auch vor Ort in der Astor Filmlounge gezeigt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: B3 Biennale
 
 
Instrumentenbau – Probe – Konzert. Und das alles an einem Tag. So lautet die Ankündigung für den Auftritt des Soziokulturellen DIY-Nachbarschafts-Orchesters am 19. September in Offenbach bei der Akademie für interdisziplinäre Prozesse, kurz afip!. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Lutz Jahnke Design
 
 
Zehn neue Stellen werden geschaffen
0
Hessens Museen sollen digitaler werden
Hessen fördert die Museen, denkmalgeschützten Gebäude sowie Archive des Landes mit neuen Stellen und Geldern in Höhe von drei Millionen Euro. Damit soll vor allem in die Digitalisierung der Kultureinrichtungen investiert werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash
 
 
 
Themenwoche in der Naxoshalle
0
Gegen das Vergessen ankämpfen
Am 25. September beginnt die „Themenwoche gegen das Vergessen“ in der Naxoshalle. Bis zum 1. Oktober erinnern das studioNAXOS und das Theater Willy Praml mit Theateraufführungen, Ausstellungen und Stadtführungen an die Verbrechen in der NS-Zeit. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Theater Willy Praml
 
 
Städtische Bühnen: Denkmalschutz
1
Keine Rekonstruktion des Schauspielhauses
Eine Rekonstruktion des Schauspielhauses von 1902, wie es die Aktionsgemeinschaft Schauspielhaus Frankfurt fordert, wird es nicht geben. Kulturdezernentin Ina Hartwig nannte am Dienstag die Gründe für diese Entscheidung. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  703