Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Christie's-Auktion zugunsten des Atelierfrankfurt
 

Christie's-Auktion zugunsten des Atelierfrankfurt

0

Der Neuanfang

Foto: Nils Bremer
Foto: Nils Bremer
Nach dem Umzug ins Ostend müssen am nun unfassbar großen Atelierfrankfurt noch etliche Pinselstriche getan werden. Eine Auktion von Christie's soll nun die letzten 150.000 Euro in die Kasse spülen.
In den Gängen kann man sich verirren. Die Schlüsselbunde würden jedem mittelalterlichen Kerkermeister zur Ehre gereichen. Und auch von außen scheint das Atelierfrankfurt noch eine Trutzburg. Umso schöner, wenn man in den Gemäuern eine gutgelaunte, buntgekleidete Corinna Bimboese vor einer frischgetünchten weißen Wand trifft. "Es ist wunderbar", sagt sie. Und berichtet dann von den Strapazen, die uns bis zu diesem Tag führen, an dem sie stolz bekanntgeben darf, dass nicht nur das Auktionshaus Christie's eine Benefiz-Auktion zugunsten des Atelierhauses macht, in dem einmal 130 Räume für Künstler bereitstehen sollen, sondern dass auch renommierte Künstler wie Rehberger, Saraceno und andere nicht zögerten, Werke für die Auktion bereitzustellen. Letztlich wurden es so viele, hochkarätige Einreichungen, dass die eigentliche Auktion um eine stille Auktion erweitert wurde. Die Startpreise beginnen bei einigen hundert Euro, sollen in der Spitze aber nicht fünfstellig werden. Sollte die Auktion erfolgreich verlaufen, wovon angesichts bekannter Namen der Gegenwartskunst auszugehen ist, dürften spielend einige zehntausend Euro zusammenkommen. Zu den Unterstützern der Auktion zählen unter anderem die frühere Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU), MMK-Gründungsdirektor Jean-Christophe Ammann, MMK-Direktorin Susanne Gaensheimer, Städel-Direktor Max Hollein, HfG-Präsident Bernd Kracke, Städelschulprofessor Tobias Rehberger und Matthias Wagner K. vom Museum Angewandte Kunst.

150.000 Euro fehlen noch, vor allem um Brandschutzauflagen in dem Gebäude von 1912 zu erfüllen. "Eine halbe Million haben wir bereits investiert", sagt Corinna Bimboese. Geld, das vor allem durch Spenden zusammenkam (darunter einige Großspender, die ungenannt bleiben wollen) und das Engagement des Hauseigentümers Loulakis, selbst bekennender Kunstsammler und Mäzen. Zuvor war hier die Commerzbank ansässig, die Berge und Berge von Akten in dem alten Lagerhaus sammelte. Nun wurden Zwischenwände eingezogen um auf den 9000 Quadratmetern Nutzfläche Atelierräume einzurichten. Der Umzug war nötig geworden, weil das alte Atelierhaus in der Hohenstaufenstraße im Gallusviertel abgerissen wurde.

>> Benefiz-Auktion zugunsten des Atelierfrankfurt
11. September, 19.30 Uhr, Einlass: 18 Uhr; Registrierung: bis 11. September unter auktion@atelierfrankfurt.de; Vorbesichtigung tgl.15 bis 21 Uhr.
 
8. September 2014, 12.00 Uhr
nil
 
Nils Bremer
Jahrgang 1978, Politologe, insgesamt 14 Jahre beim Journal Frankfurt, von 2010 bis Juni 2018 als Chefredakteur. – Mehr von Nils Bremer >>
Mail schreiben
 
Empfehlen
 
Fotogalerie: Atelierfrankfurt
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
2000 Quadratmeter Ausstellungsfläche
0
Jüdisches Museum eröffnet nach fünf Jahren Bauzeit
Nach fünf Jahren Bauzeit und einigen Verzögerungen kann das Jüdische Museum am 21. Oktober endlich wieder öffnen. Das älteste Jüdische Museum in Deutschland bekommt eine Ausstellungsfläche von 2000 Quadratmetern. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Norbert Miguletz/© Jüdisches Museum Frankfurt
 
 
Konjunkturprogramm: Neustart Kultur
0
Vier Millionen Euro für Frankfurter Buchmesse
Der Bund unterstützt die Frankfurter Buchmesse mit Fördermitteln in Höhe von vier Millionen Euro. Das teilte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) mit. Von der Förderung sollen vor allem deutsche und internationale Ausstellerinnen und Aussteller profitieren. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Bernd Hartung; © Frankfurter Buchmesse
 
 
Biergarten-Konzerte in Eppstein
0
Mit Inbrunst aufspielen
Im schönen Gastraum der Wunderbar Weiten Welt im Eppsteiner Bahnhof finden im Moment keine Konzerte statt. Das ist in Corona-Zeiten nicht realisierbar. Zum Glück kann das WWW-Team in seinen Biergarten ausweichen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Austin Lucas
 
 
 
Eine Verschmelzung von Buch- und Musikmesse hat laut den Veranstaltern nie zur Debatte gestanden. Dennoch war sie in den vergangenen Tagen in den Medien immer wieder Thema. Grund dafür war eine Aussage Börsenverein-Geschäftsführers Alexander Skipis. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Alexander Heimann/© Buchmesse Frankfurt
 
 
Sieben Jahre war das Horst im Gallus eine Institution für Konzert-, Film- und komische Kultur. Seit Sonntag ist klar: Horst hat Corona nicht überlebt. Doch das Team hofft nach der Krise auf neue Herausforderungen. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: © Horst
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  696