Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: DJ Sten
Foto: DJ Sten

Tangokurse im Netzwerk Seilerei

Ein heilsamer Tanz

Unter dem Motto „Tango Argentino bewegt Frankfurt 2023“ laden Nike und Oliver am Samstag in das Netzwerk Seilerei nach Sachsenhausen ein. Das Ziel: Den Menschen in und um Frankfurt den faszinierenden argentinischen Tanz näher bringen.
JOURNAL FRANKFURT: Was macht für Dich die Faszination des Tangos aus?
Nike:
Tango Argentino ist einfach der schönste Tanz, da er in der Umarmung begangen wird: Er wird gerne als „Gehen in der Umarmung“ bezeichnet. Zwei Menschen finden sich zu einer tänzerischen Improvisation zusammen. Jede und Jeder gibt sich mit all seinen Kenntnissen, Erlebnissen und Erfahrungen, seiner körperlichen Verfassung, seinen Sinnen, ja, seinem Seelenleben in diesen Tanz hinein. Dieser Tanz verbindet (scheinbare) Gegensätze: Regeln und Innigkeit, Melancholie und Freude, Gemeinsamkeit und Selbstständigkeit, Nähe und Distanz. Der Tango Argentino ist Weltkulturerbe und hat in unseren Augen eine mythische Dimension: Entscheidend ist, wer am besten tanzt (d.h. sich am besten einstellen und einlassen kann), nicht Herkunft, Status oder Geschlecht bestimmen einen guten Tangotänzer oder eine gute Tangotänzerin. Bei diesem Tanz kann man sich und andere völlig neu entdecken und erfahren.

Wieso passt der Tango gerade in eine Stadt wie Frankfurt?
In einer turbulenten Finanzmetropole mit hochtechnologischen Unternehmen kann es regelrecht heilsam sein, sich abends zu alter Musik auf knarrendem Holzboden zu bewegen. Dieser Tanz erdet und beflügelt zugleich. Wer nicht im Hier und Jetzt ankommt, kann keinen Tango Argentino tanzen.



Was kann uns der Tango gerade in einer schwierigen Zeit, wie wir sie gerade erleben müssen, geben?
Tango bringt die Menschen zusammen. Weltweit wird leidenschaftlich Tango Argentino gelebt und getanzt. Nach dem Kontaktverbot der Pandemie ist es umso erfreulicher, wieder zusammenzufinden und diesen Tanz weiterzuentwickeln. Es liegt in der Natur des Menschen, sich verbinden und ausdrücken zu wollen. Wir haben dem Tango kürzlich mit unserer Website (solturatango.de) ein kleines, persönliches Denkmal, ja einen Triumphbogen gesetzt. Wir wünschen, dass dieser Tanz sämtliche Krisen überlebt und den Menschen hilft, ihre gemeinsam ertanzte Identität weiterzugeben.

>> Unter der Mailadresse nikeundoliver@solturatango.de kann man sich für die Kurse unter dem Motto „Tango Argentino mit Nike und Oliver bewegt Frankfurt 2023“ am Samstag, 14. Januar, im Netzwerk Seilerei in der Offenbacher Landstraße 190 in der Halle 2 anmelden. Von 14 bis 17:30 Uhr findet der Anfängerkurs Teil 1 mit den Themen: Stehen, Gehen, Kontakt, Führen und Folgen, erste Kombinationen (Anmeldung mit Partner), ab 18 Uhr der Technikkurs für Folgende und Führende (60 Min, alle Niveaus) mit Übungen zur Stabilität, Technik und Varianten des Gehens, Musikalität statt.
 
11. Januar 2023, 11.41 Uhr
Detlef Kinsler
 
Detlef Kinsler
Weil sein Hobby schon früh zum Beruf wurde, ist Fotografieren eine weitere Leidenschaft des Journal-Frankfurt-Musikredakteurs, der außerdem regelmäßig über Frauenfußball schreibt. – Mehr von Detlef Kinsler >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Hera hat nicht nur zur aktuellen Fußball-EM in Frankfurt ein Mural verwirklicht, sondern auch große Pläne in Sachen Street-Art, hier in ihrer Geburtsstadt.
Text: Meike Spanner / Foto: Harald Schröder
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
14. Juni 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Noah Dillon & Band
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Prosechós and Friends
    Denkbar | 20.00 Uhr
  • Rummelsnuff und Asbach
    Schlachthof | 20.45 Uhr
Nightlife
  • Soulfabrik
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
  • After-Work-Shipping-Tour
    Primus-Linie | 18.30 Uhr
  • Childhoodnites
    Batschkapp | 22.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • hr-Sinfonieorchester
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Otello
    Staatstheater Darmstadt | 19.30 Uhr
  • Sergey Sadovoy und Ensemble
    Alte Oper | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Die verlorene Ehre der Katharina Blum
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Vernichten
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Romeo und Julia – oder Szenen der modernen Liebe
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
Kunst
  • Ausgeschlossen
    Archäologisches Museum Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Klangquellen
    Weltkulturen Museum | 11.00 Uhr
  • Laura Eckert und Tanja Selzer
    Leuenroth | 13.00 Uhr
Kinder
  • Karlsson vom Dach
    Löwenhof | 10.00 Uhr
  • Peter Pan
    Niddapark | 16.00 Uhr
  • Block-Lab: Frankfurt und Minecraft
    Deutsches Architekturmuseum (DAM) | 16.00 Uhr
und sonst
  • Bahnhofsviertel FFM - Rotlicht, Lifestyle & Vielfalt
    Frankfurter Stadtevents | 18.00 Uhr
  • Öffentliche Klosterführung
    Kloster Eberbach | 15.00 Uhr
  • Flugsimulator Boeing 737 am Flughafen Frankfurt – Höhenflug mit Bodenhaftung
    Frankfurter Stadtevents | 15.30 Uhr
Freie Stellen