eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Stadt Frankfurt/ Heike Lyding
Foto: Stadt Frankfurt/ Heike Lyding

Ludwig-Weber-Schule

Neues Schulgebäude fertiggestellt

In Sindlingen ist das neue Schulgebäude der Ludwig-Weber-Schule fertiggestellt worden. Es verfügt neben Klassenräumen über eine Sporthalle und eine Cafeteria mit Küche. Zudem soll das neue Gebäude auch architektionische Akzente setzen.
„Ich freue mich, dass wir mit diesem außergewöhnlichen Neubau architektonische Akzente im Frankfurter Westen setzen konnten. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer finden hier in hellen und großzügigen Räumen ganz hervorragende Lern- und Arbeitsbedingungen vor“, freut sich Baudezernent Jan Schneider (CDU). Ab kommenden Montag werden die 200 Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Weber-Schule in Sindlingen im neuen Gebäude unterrichtet.

Der Neubau verfügt über ein dreigeschossiges Lichtdurchflutetes Foyer, von dem aus zwei Treppenaufgänge zu den Klassen- und Fachräumen im ersten und zweiten Stockwerk führen. Im Erdgeschoss befinden sich ein Mehrzwecksaal und eine Cafeteria mit Küche für den Ganztagsbetrieb der inklusiven Grundschule. Die Räume in den Obergeschossen sind durch Erschließungszonen verbunden. Diese können entweder als Erholungsbereich für die Schülerinnen und Schüler oder als Erweiterungsfläche der Klassenräume genutzt werden. Außerdem verfügt das neue Gebäude über zahlreiche Terassen mit Aufenthaltsräumen, von denen eine als „grünes Klassenzimmer“ genutzt werden kann. In das Schulgebäude integriert ist auch eine Sporthalle, die nicht nur von der Schule, sondern auch von Vereinen genutzt werden soll.

Das alte Gebäude aus den 1970er-Jahren war 2016 abgerissen worden. Laut der Stadt war eine Sanierung nicht mehr rentabel. Der Unterrichtsbetrieb ging seit 2015 in einem Holzgebäude auf dem Schulgelände am Paul-Kirchhof-Platz weiter. Das Holzgebäude wird demontiert und an der Schule am Mainbogen in Fechenheim wieder aufgebaut werden. Das Gebäude für die Ludwig-Weber-Schule kostete die Stadt rund 24 Millionen Euro.
 
10. Januar 2020, 13.10 Uhr
ffm/nre
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Die Stadt Frankfurt verbietet ab Mittwoch das Grillen auf öffentlichen Grillplätzen. Grund dafür ist die anhaltende Hitze und die damit einhergehende Trockenheit. Auch Shishas dürfen künftig nicht mehr auf den Grünflächen geraucht werden.
Text: ez / Foto: Adobe Stock/avarooa
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
29. Juni 2022
Journal Kultur-Tipps
Kinder
  • Lernen beim Schlosskater Ferdinand
    Holzhausenschlösschen | 14.00 Uhr
  • Robin Hood
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • Tiere die lügen
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • 50 Cent
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Marc Rebillet
    Zoom | 20.00 Uhr
  • Mnozil Brass
    Alte Oper | 20.00 Uhr
und sonst
  • Opernplatzfest
    Opernplatz | 12.00 Uhr
  • Grüne Soße Festspiele
    Roßmarkt | 12.00 Uhr
  • Ladakh – Land der Götter und Mythen
    Literaturhaus/Kennedyhaus | 19.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Raphaela Gromes, Anneleen Lenaerts und Julian Riem
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
  • Streicherkammermusik
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst | 19.30 Uhr
  • Sofia Pavone, Theodore Browne und Hedayet Jonas Deddikar
    Frankfurter Goethe-Haus | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Christian Brückner, Michael Wollny und Jan Wilm
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Ewig Jung
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Der Postillon Live
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Freie Stellen