Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
J.P Morgan Corporate Challenge
 

J.P Morgan Corporate Challenge

0

Lauf für mehr Zusammenhalt

Foto: J.P. Morgan Challenge
Foto: J.P. Morgan Challenge
Der J.P. Morgen-Lauf, Frankfurts größter Firmenlauf, musste coronabedingt im Juni abgesagt werden. Stattdessen findet nun eine virtuelle Variante statt, an der die Firmen ab dem 8. Oktober teilnehmen können.
Nachdem die diesjährige J.P. Morgan Corporate Challenge coronabedingt abgesagt werden musste, startet nun eine virtuelle Variante des weltweit größten Firmenlaufs. Statt wie in den vergangenen Jahren mit tausenden Läuferinnen und Läufern gemeinsam in den teilnehmenden Städten an den Start zu gehen – in Frankfurt geht es dabei mitten durch die Innenstadt – wird der 5,6 Kilometer lange Lauf am 8. Oktober über eine App simultan weltweit gestartet. Unternehmen mit mindestens vier Teilnehmenden können sich dafür ab sofort anmelden, die Teilnahmegebühr entfällt in diesem Jahr.

Vom 8. bis zum 22. Oktober können die Teilnehmenden dann jederzeit, überall und so oft sie wollen innerhalb der zwei Wochen laufen – unabhängig davon, wo sie ihren Firmensitz haben oder sich momentan im Homeoffice befinden. Die Bestzeiten jedes Einzelnen sowie jedes Teams werden gezählt und weltweit ausgewertet. Im Anschluss werden alle Teilnehmenden eines der Finisher-Shirts erhalten, erklärt Ulrike Klinke-Kobale, Sprecherin der J.P. Morgan Corporate Challenge. „Wir befinden uns in besonderen Zeiten, viele Arbeitsverhältnisse haben sich geändert. Dass der Lauf nun stattfindet, ist ein tolles Zeichen und kann helfen, den Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl der Kolleginnen und Kollegen untereinander zu stärken“, so Klinke-Kobale.

Die Lauf-Serie, die in 15 Städten, acht Ländern und auf sechs Kontinenten stattfindet, wird bereits seit 44 Jahren ausgetragen; in diesem Jahr hätte die 28. Ausgabe in Frankfurt stattfinden sollen. Vergangenes Jahr nahmen in Frankfurt rund 63 000 Läuferinnen und Läufer aus mehr als 2000 Unternehmen teil, in den Jahren zuvor waren es teilweise bis zu 70 000 Teilnehmende. Wie die Veranstalter mitteilten, kamen allein durch den Frankfurter Lauf in den vergangenen Jahren mehr als drei Millionen Euro Spenden zusammen, die an die Stiftung Deutsche Sporthilfe und die Deutsche Behindertensportjugend überführt werden konnten. Da in diesem Jahr die Teilnahmegebühren entfallen, werde man seitens J.P. Morgan eine Spende tätigen. Darüber hinaus hätten, so Klinke-Kobale, bereits erste kleine Unternehmen und Start-ups angekündigt, die gesparte Teilnahmegebühr dennoch zu spenden. Den Link zur Anmeldung finden Interessierte hier.
 
14. September 2020, 13.40 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Kein Alkohol mehr ab 23 Uhr
0
Sperrstunde in Frankfurt aufgehoben
Durch den Antrag eines Gastronomen wurde die Sperrstunde durch ein Eilverfahren des Hessischen Verwaltungsgerichtshof in Kassel in Frankfurt bis zum Montag gekippt. Das Alkoholabgabeverbot ab 23 Uhr gilt jedoch weiterhin. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Am Donnerstag wurde zum 17. Mal der Hessische Integrationspreis verliehen. Unter dem Leitmotiv „Gemeinsam gegen Rassismus“ wurden vier Projekte ausgezeichnet, die sich für den Zusammenhalt in der Bevölkerung einsetzen. Die ersten beiden Plätze belegen Frankfurter Initiativen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash
 
 
Ab Montag müssen Gaststätten, Kultureinrichtungen und Sportstätten erneut schließen, das gab Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Donnerstag bekannt. In Frankfurt führt ein Eilantrag derweil zum Aussetzen der Sperrstunde – zumindest am kommenden Wochenende. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash/Tobias Rehbein
 
 
 
In dem Prozess um den Mordfall Walter Lübcke sagte am Dienstag der Nebenkläger Ahmed I. aus. Er wirft Stephan E. vor, von diesem 2016 mit einem Messer angegriffen worden zu sein – und erhebt weitere Vorwürfe in Richtung der Polizei. – Weiterlesen >>
Text: rom/red / Foto: picture alliance/dpa/Getty Images Europe/Pool | Thomas Lohnes
 
 
Sprengung noch heute Abend
0
Bombe bei Fechenheim gefunden
Zwischen Fechenheim und Maintal bei Hanau wurde eine 250 Kilogramm schwere Bombe gefunden. Sie soll noch am heutigen Abend gesprengt werden, dafür müssen zunächst rund 2500 Anwohnerinnen und Anwohner evakuiert werden. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Archivbild © Kampfmittelräumdienst
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1575