eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Symbolbild © Adobe Stock/Axel Bueckert
Foto: Symbolbild © Adobe Stock/Axel Bueckert

Frankfurter Bahnhofsviertel

65 Magen-Darm-Erkrankungen nach Restaurantbesuch

Seit Anfang April sind mehr als 60 Personen nach einem Restaurantbesuch im Frankfurter Bahnhofsviertel an einem Magen-Darm-Infekt erkrankt. Das Gesundheitsamt hat das Restaurant daraufhin geschlossen.
65 Gäste eines asiatischen Restaurants im Frankfurter Bahnhofsviertel sind seit Anfang April an einen Magen-Darm-Infekt erkrankt. Wie das Gesundheitsamt Frankfurt am Montag mitteilte, sei das Restaurant zuletzt am 4. April routinemäßig durch die Lebensmittelüberwachung des Ordnungsamtes kontrolliert worden. Dabei habe es „weitestgehend keine“ Beanstandungen gegeben.

Bei der Kontrolle sei jedoch eine Gewürzpaste aufgefunden und der Betreiberin verboten worden, die in Deutschland nicht verkehrs- und verzehrfähig ist. Da laut Ordnungsamt nicht auszuschließen ist, dass die Gewürzpaste die Ursache des Krankheitsausbruchs ist, werden derzeit Proben der Paste mikrobiologisch untersucht. Die Ergebnisse liegen noch nicht vor. Auch von einer in Frage kommenden Erdnusssauce sowie eines Hähnchenpulvers werden aktuell Proben gezogen, die anschließend untersucht werden sollen.

Weiter heißt es in der Mitteilung des Ordnungsamts, die Behörde habe nach Kenntnis über den Ausbruch der Krankheit im Zusammenhang mit dem Restaurantbesuch umgehend die Erkrankten kontaktiert und zum Krankheitsverlauf und den verzehrten Speisen befragt. Die meisten Betroffenen seien inzwischen wieder vollständig genesen. Von einigen wenigen noch symptomatischen Personen seien Proben genommen worden, um die Ursache des Ausbruchs im Labor zu untersuchen. Die Betreiberin hat nach Angaben des Ordnungsamts das Restaurant freiwillig am 18. April geschlossen, einen Tag später habe die Behörde den Betrieb amtlich geschlossen.
 
26. April 2022, 11.52 Uhr
ez
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Die Stadt Frankfurt verbietet ab Mittwoch das Grillen auf öffentlichen Grillplätzen. Grund dafür ist die anhaltende Hitze und die damit einhergehende Trockenheit. Auch Shishas dürfen künftig nicht mehr auf den Grünflächen geraucht werden.
Text: ez / Foto: Adobe Stock/avarooa
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
29. Juni 2022
Journal Kultur-Tipps
Kinder
  • Lernen beim Schlosskater Ferdinand
    Holzhausenschlösschen | 14.00 Uhr
  • Robin Hood
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • Tiere die lügen
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • 50 Cent
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Marc Rebillet
    Zoom | 20.00 Uhr
  • Mnozil Brass
    Alte Oper | 20.00 Uhr
und sonst
  • Opernplatzfest
    Opernplatz | 12.00 Uhr
  • Grüne Soße Festspiele
    Roßmarkt | 12.00 Uhr
  • Ladakh – Land der Götter und Mythen
    Literaturhaus/Kennedyhaus | 19.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Raphaela Gromes, Anneleen Lenaerts und Julian Riem
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
  • Streicherkammermusik
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst | 19.30 Uhr
  • Sofia Pavone, Theodore Browne und Hedayet Jonas Deddikar
    Frankfurter Goethe-Haus | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Christian Brückner, Michael Wollny und Jan Wilm
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Ewig Jung
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Der Postillon Live
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Freie Stellen