eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: AdobeStock/Ingo Bartussek
Foto: AdobeStock/Ingo Bartussek

Energiekrise

Mainova erhöht Preise ab Januar

Der hessische Energieversorger Mainova erhöht zum Jahreswechsel die Preise für Strom und Gas. Grund dafür seien die anhaltend hohen Preise an den Energiemärkten sowie die Verteuerung der Netzentgelte für den Transport von Gas.
Zum Jahreswechsel wird Heizen und Strom für viele Menschen in Frankfurt und Umgebung teurer: Der Energieversorger Mainova gab am Dienstag bekannt, die Gas- und Strompreise erhöhen zu müssen. Grund dafür sei zum einen das hohe Preisniveau auf den Energiemärkten, zum anderen die gestiegenen Kosten der Netznutzungsentgelte für den Transport von Gas.

Der Arbeitspreis im Basistarif „Mainova Strom Classic“ beträgt künftig 50,46 Cent je Kilowattstunde (kWh), im Vergleich zu 28,18 Cent je kWh im November. Der Musterhaushalt mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 2500 kWh zahlt demnach monatlich 47,40 Euro brutto mehr. Der Arbeitspreis im Grundversorgungs-Tarif „Mainova Erdgas Classic“ steigt etwa auf 17,37 Cent je kWh, im Vergleich zu 12,59 Cent je kWh aktuell. Für die Kundinnen und Kunden, die im Durchschnitt 12 000 kWh pro Jahr verbrauchen, entstehen Mehrkosten von 48 Euro brutto im Monat.

Eine angekündigte Erhöhung der Abschläge im Oktober ist von Mainova zurückgenommen worden, weil die von der Bundesregierung geplante Gasumlage weggefallen ist. Die Bundesregierung plant für März einen Gaspreisdeckel in Höhe von 12 Cent je kWh und für Januar einen Strompreisdeckel in Höhe von 40 Cent je kWh. Laut Mainova sollen daraus entstehende Entlastungen der Mehrkosten so schnell wie möglich umgesetzt und an die Kunden durchgereicht werden.
 
15. November 2022, 12.28 Uhr
tig
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Am Montag hat die Frankfurter Arche 150 Kochtüten an Kinder von Griesheimer Familien verteilt. Als besonderer Gast war Eintracht-Fußballerin Leonie Köster dabei, die den Kindern eine gesunde Ernährung näherbringen wollte.
Text: Till Geginat / Foto: Lena Königstein
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
6. Dezember 2022
Journal Kultur-Tipps
Pop / Rock / Jazz
  • Night of the Proms
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Cari Cari
    Zoom | 20.00 Uhr
  • Luiku
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
Kunst
  • Armamentaria
    Römerkastell Saalburg | 09.00 Uhr
  • Die Paulskirche: Symbol demokratischer Freiheit und nationaler Einheit
    Paulskirche | 10.00 Uhr
  • Maskenball. Taunus-Kunst-Triennale 2
    Stadtmuseum Hofheim am Taunus | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Orchestre National de France
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Morpheus Studio
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Thomas Schwarz, Katrin Scheder und Heidi Heinrich
    Ev. Kirche Bierstadt | 19.00 Uhr
Kinder
  • Lesefreunde
    Stadtteilbibliothek Sossenheim | 16.00 Uhr
  • Dreimal König
    Theaterhaus | 09.00 Uhr
  • Till Eulenspiegel
    Neues Theater Höchst | 09.00 Uhr
und sonst
  • Christmas Garden Frankfurt
    Gelände am Deutsche Bank Park | 16.30 Uhr
  • Wildnis in Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 18.00 Uhr
  • „Wie ich den Weg zum Führer fand“ – Beitrittsmotive und Entlastungsstrategien von NSDAP-Mitgliedern
    Haus am Dom | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Federico Italiano
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Sister Act
    The English Theatre Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Simone Solga
    Die Käs | 20.00 Uhr
Freie Stellen