Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Die Gall lääft übber!
 
Die Gall lääft übber!
1
Frankfurt braucht ein Volkstheater
In der Diskussion um die Einsparungen im Kulturbereich unterstützt das Schauspiel Michael Quasts "Fliegende Volksbühne" und setzt sich mit einer Sonder-Matinee für den Erhalt des Volkstheaters und eine feste Spielstätte ein.
Die Stadt spart im kulturellen Bereich an allen Ecken und Kanten. Neben dem Romantikmuseum wird auch der seit langem geplante Neubau des Paradieshofes in Sachsenhausen, in dem Michael Quasts "Fliegende Volksbühne" endlich festen Unterschlupf finden sollte, weggespart. Das sorgte in den vergangenen Tagen bereits mehrfach für Unmut und bringt Kulturschaffende und deren Freunde und Fans auf die Palme. Anlässlich der Einsparvorschläge des Magistrats lädt das Schauspiel am Sonntag, den 11. März um 11 Uhr, zu einer Sonder-Matinee für die "Fliegende Volksbühne" ein.

Michael Quast, Kulturdezernent Felix Semmelroth, Schauspiel-Intendant Oliver Reese und verschiedene Frankfurter Kultur- und Theaterschaffende möchten im Rahmen dieser Matinee die Bedeutung der Mundarttradition für Frankfurt und die besondere künstlerische Arbeit der "Fliegenden Volksbühne" hervorheben und damit der gemeinsamen Forderung nach einer festen Spielstätte für die "Fliegende Volksbühne" Ausdruck verleihen.

Auf der Bühne des Schauspielhauses werden künstlerische und musikalische Beiträge der "Fliegenden Volksbühne" und von Ensemblemitgliedern des Schauspiel Frankfurt zu sehen sein. Der Eintritt zur Matinee ist frei.


7. März 2013
mim
 
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
dieter baden am 7.3.2013, 13:57 Uhr:
Wer sagt so etwas unqualifiziertes?WIEVIELE FRANKFURTER WOLLEN DAS? 3000?
Frankfurt gibt genug für Kultur aus. Irgendwannmuss Schluß sein. Priorität hat die Erhaltunng der wertvollen vorhandenen Einrichtungen,die eine ausgezeichneten Ruf haben.
 
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Zu gewinnen gibt es beim Literatur-Kontest "Bockenheim schreibt ein Buch" nichts. Wer aber besonders originell und bewegend schreibt, kann einen eigenen Text in einem Buch veröffentlichen. Das ist doch auch was. – Weiterlesen >>
Text: wch / Foto: wch
 
 
Feuerwehrseinsatz für Feuerwerk-Boot
0
Besucherzuwachs beim Museumsuferfest
2,6 Millionen Besucher zählte die Stadt beim Museumsuferfest am Wochenende. Das ist zwar kein Rekord, aber deutlich mehr als im Vorjahr. Die Feuerwehr musste ein Boot vor dem Abdriften bewahren. – Weiterlesen >>
Text: leg / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Davide Monteleone im Fotografie Forum
0
Die Narben eines Landes
Das Fotografie Forum zeigt als erstes deutsches Ausstellungshaus Davide Monteleones Projekt "Spasibo": Es ist die Dokumentation einer Kultur, die im Tschetschenien der Nachkriegszeit auf der Suche nach ihrer Identität ist. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: © D. Monteleone/VII for Carmignac Gestion Photojournalism Award
 
 
 
Am Freitag hat Stadtkämmerer Uwe Becker (CDU) Dea Loher, die neue Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim, begrüßt. Ein neues Stück der Dramatikerin wird ab 19. September am Internationalen Theater seine Premiere feiern. – Weiterlesen >>
Text: leg/pia / Foto: Alexander Paul Englert
 
 
Entscheidung des Oberlandesgerichts
0
Lieberberg darf Namen "Rock am Ring" behalten
Der Veranstaltungsname "Rock am Ring" ist nicht an den Nürburgring gebunden. Das hat das Oberlandesgericht entschieden. Wo das Festival künftig stattfinden soll, wird voraussichtlich bald bekanntgegeben. – Weiterlesen >>
Text: leg / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  368 

Facebook Activity

Twitter Activity