Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Die Gall lääft übber!
 
Die Gall lääft übber!
1
Frankfurt braucht ein Volkstheater
In der Diskussion um die Einsparungen im Kulturbereich unterstützt das Schauspiel Michael Quasts "Fliegende Volksbühne" und setzt sich mit einer Sonder-Matinee für den Erhalt des Volkstheaters und eine feste Spielstätte ein.
Die Stadt spart im kulturellen Bereich an allen Ecken und Kanten. Neben dem Romantikmuseum wird auch der seit langem geplante Neubau des Paradieshofes in Sachsenhausen, in dem Michael Quasts "Fliegende Volksbühne" endlich festen Unterschlupf finden sollte, weggespart. Das sorgte in den vergangenen Tagen bereits mehrfach für Unmut und bringt Kulturschaffende und deren Freunde und Fans auf die Palme. Anlässlich der Einsparvorschläge des Magistrats lädt das Schauspiel am Sonntag, den 11. März um 11 Uhr, zu einer Sonder-Matinee für die "Fliegende Volksbühne" ein.

Michael Quast, Kulturdezernent Felix Semmelroth, Schauspiel-Intendant Oliver Reese und verschiedene Frankfurter Kultur- und Theaterschaffende möchten im Rahmen dieser Matinee die Bedeutung der Mundarttradition für Frankfurt und die besondere künstlerische Arbeit der "Fliegenden Volksbühne" hervorheben und damit der gemeinsamen Forderung nach einer festen Spielstätte für die "Fliegende Volksbühne" Ausdruck verleihen.

Auf der Bühne des Schauspielhauses werden künstlerische und musikalische Beiträge der "Fliegenden Volksbühne" und von Ensemblemitgliedern des Schauspiel Frankfurt zu sehen sein. Der Eintritt zur Matinee ist frei.


7. März 2013
mim
 
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
dieter baden am 7.3.2013, 13:57 Uhr:
Wer sagt so etwas unqualifiziertes?WIEVIELE FRANKFURTER WOLLEN DAS? 3000?
Frankfurt gibt genug für Kultur aus. Irgendwannmuss Schluß sein. Priorität hat die Erhaltunng der wertvollen vorhandenen Einrichtungen,die eine ausgezeichneten Ruf haben.
 
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Zeleke-Brüder gehen in Berufung
0
Landgericht weist Klage im Fall NuSoul ab
Es war ein langer Weg bis zu der Urteilsverkündung im Rechtsstreit der ehemaligen Betreiber des NuSoul gegen WestInvest. Am Ende ging dann alles sehr schnell: Das Landgericht Frankfurt wies die Millionenklage ab. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: nil
 
 
Lesung im Stern-Kaffee am Paulsplatz
0
Kaffeehaus-Geschichten mit Vanessa F. Fogel
Vanessa F. Fogel hat einen Roman über eine Familienrösterei geschrieben. Jetzt liest sie daraus im Stern-Kaffee. Lesen Sie hier über diesen schönen Zufall - und sehen Sie eine Audio-Slideshow über die Rösterei in der Leipziger Straße. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Kunstmesse mal anders
0
In Offenbach wird’s kunstvoll
Für zwei Wochenenden zieht in die Heyne Kunstfabrik in Offenbach die "Tausch! Contemporary Art Fair 2014" ein. Mit zahlreichen Workshops, Lesungen und Konzerten geht dieses Projekt das Thema Kunstmesse mal anders an. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: © Harald Etzemüller
 
 
 
Jüdische Kulturwochen mit vielfältigem Programm
0
Gemeinsam feiern
Die Vielfalt wird bei den jüdischen Kulturwochen gefeiert. Ob Film, Konzert oder Lesung - das Programm hält vieles bereit. Organisatorin Doris Adler sieht in der Veranstaltung auch eine Chance, Vorurteile abzubauen. – Weiterlesen >>
Text: wch / Foto: Jüdische Gemeinde
 
 
Crowdfunding für Kulturprojekte
0
30 Projekte für kulturMut 2014 angenommen
Das Crowdfunding "kulturMut" der Aventis Foundation stößt auch im zweiten Jahr auf reges Interesse. 44 Projekte hatten sich bis Mitte August um eine Teilnahme beworben, 30 davon buhlen nun um die Gunst der User. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: kulturMut
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  367 

Facebook Activity

Twitter Activity