Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Die Gall lääft übber!
 
Die Gall lääft übber!
1
Frankfurt braucht ein Volkstheater
In der Diskussion um die Einsparungen im Kulturbereich unterstützt das Schauspiel Michael Quasts "Fliegende Volksbühne" und setzt sich mit einer Sonder-Matinee für den Erhalt des Volkstheaters und eine feste Spielstätte ein.
Die Stadt spart im kulturellen Bereich an allen Ecken und Kanten. Neben dem Romantikmuseum wird auch der seit langem geplante Neubau des Paradieshofes in Sachsenhausen, in dem Michael Quasts "Fliegende Volksbühne" endlich festen Unterschlupf finden sollte, weggespart. Das sorgte in den vergangenen Tagen bereits mehrfach für Unmut und bringt Kulturschaffende und deren Freunde und Fans auf die Palme. Anlässlich der Einsparvorschläge des Magistrats lädt das Schauspiel am Sonntag, den 11. März um 11 Uhr, zu einer Sonder-Matinee für die "Fliegende Volksbühne" ein.

Michael Quast, Kulturdezernent Felix Semmelroth, Schauspiel-Intendant Oliver Reese und verschiedene Frankfurter Kultur- und Theaterschaffende möchten im Rahmen dieser Matinee die Bedeutung der Mundarttradition für Frankfurt und die besondere künstlerische Arbeit der "Fliegenden Volksbühne" hervorheben und damit der gemeinsamen Forderung nach einer festen Spielstätte für die "Fliegende Volksbühne" Ausdruck verleihen.

Auf der Bühne des Schauspielhauses werden künstlerische und musikalische Beiträge der "Fliegenden Volksbühne" und von Ensemblemitgliedern des Schauspiel Frankfurt zu sehen sein. Der Eintritt zur Matinee ist frei.


7. März 2013
mim
 
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
dieter baden am 7.3.2013, 13:57 Uhr:
Wer sagt so etwas unqualifiziertes?WIEVIELE FRANKFURTER WOLLEN DAS? 3000?
Frankfurt gibt genug für Kultur aus. Irgendwannmuss Schluß sein. Priorität hat die Erhaltunng der wertvollen vorhandenen Einrichtungen,die eine ausgezeichneten Ruf haben.
 
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Zum Langfilmwettbewerb des Lichter Filmfests wurden 25 Prozent mehr Filme mit starkem regionalen Bezug als im vergangenen Jahr empfohlen. Direktor Gregor Maria Schubert gibt einen Ausblick auf das Festival im März. – Weiterlesen >>
Text: leg / Foto: Lichter Filmfest
 
 
Richtfest fürs Historische Museum
0
"Ein Meilenstein für die Kulturstadt"
Am Mittwoch wurde das Richtfest für den Neubau des Historischen Museums gefeiert. Nach der Verzögerung durch den Fund einer staufischen Kaimauer liegen die Arbeiten im Plan - und im Finanzrahmen. – Weiterlesen >>
Text: Lukas Gedziorowski / Foto: Lukas Gedziorowski
 
 
Mit der Grammophon-Lesung widmet sich Jo van Nelsen seiner Leidenschaft für Schellackplatten und präsentiert ein ganz neues Bühnenkonzept. Am Donnerstagabend kommt er in die Romanfabrik. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Katrin Schander
 
 
 
Horst A. Friedrichs in der Galerie Morgen
0
Modische Lebenswelten
Jahrelang begleitete der Fotograf Horst A. Friedrichs Anhänger verschiedener britischer Subkulturen und dokumentierte deren Lebensstil. Die Fotografien werden nun in der Galerie Morgen ausgestellt. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Horst A. Friedrichs
 
 
Ausstellung im Goethe-Museum
0
"Ich lebe ganz mit Rembrandt"
Die Ausstellung im "Goethe und 'Rembrandt der Denker'" im Goethe-Haus stellt das Verhältnis des Dichters zu dem Künstler dar. Gezeigt werden etwa 90 Radierungen aus Weimar und Frankfurt. Darunter auch Werke von Goethe. – Weiterlesen >>
Text: Lukas Gedziorowski / Foto: Freies Deutsches Hochstift
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  389 

Facebook Activity

Twitter Activity