eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Adobe Stock/Chris Redan
Foto: Adobe Stock/Chris Redan

Stadtverordnetenversammlung

Studierende sollen mehr Wohnraum bekommen

Die Römer-Koalition aus Grünen, SPD, FDP und Volt will die Wohnsituation von Studierenden in der Stadt verbessern und mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen. Der Magistrat wird nun dazu aufgefordert, gemeinsam mit der ABG eine geeignete Lösung zu finden.
Die Römer-Koalition aus Grünen, SPD, FDP und Volt fordert, dass es für zehn Prozent der Studierenden und Auszubildenden in Frankfurt einen geförderten Wohnheimplatz gibt. Dabei richtet sich die Koalition mit ihrem Anliegen an die städtische Wohnungsbaugesellschaft ABG Frankfurt Holding, die bei neuen Bauprojekten mindestens fünf Prozent der Wohnungen für Studierende, Auszubildende sowie andere Menschen mit dringendem Wohnungsbedarf zur Verfügung stellen soll. Die Miete dürfe dabei nicht die Bafög-Wohnpauschale von 325 Euro im Monat übersteigen. Die Koalition fordert nun den Magistrat dazu auf, eine entsprechende Vereinbarung mit der ABG zeitnah zu treffen.

In einem weiteren Punkt heißt es, das Land Hessen solle auf den ungenutzten Flächen zwischen Palmengarten und Botanischem Garten gemeinsam mit dem Studierendenwerk ein Studierendenwohnheim errichten. Um dieses Projekt zu verwirklichen, müsse man jedoch Ersatzflächen für die Verwaltung des Botanischen Gartens finden, heißt es in dem Antrag der Koalition. Außerdem sollen die Wohnungen barrierefrei und rollstuhlgerecht sein, sofern ein Aufzug vorgesehen ist.

Darüber hinaus soll das Land Hessen vom Magistrat und dem Stadtparlament dazu aufgefordert werden, 60 Millionen Euro aus dem Verkauf des Alten Polizeipräsidiums zeitnah für den Kauf von Flächen für studentisches Wohnen zu investieren. Die Investitionsvorschläge sollen daraufhin der Stadtverordnetenversammlung vorgelegt werden.

Außerdem soll künftig ein Runder Tisch etabliert werden, an dem das Land gemeinsam mit etwa den Universitäten, den Hochschulen, den Berufsschulen, dem DGB, der IHK, den Studierendenvertretungen, Verbänden von Mietenden, Vermietenden und vielen weiteren Parteien, erörtern soll, wie die Flächen und Bauvorhaben umgesetzt werden können. Der Runde Tisch soll alle sechs Monate tagen.
 
23. Mai 2022, 12.40 Uhr
sfk
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Bauen & Wohnen
„ONE“ eröffnet
190 Meter über der Messe
Mit dem „ONE“ wurde am Donnerstag nach vier Jahren Bauzeit ein neues Hochhaus eröffnet. Verteilt auf 190 Metern finden sich ein Hotel, ein Coworking-Bereich sowie eine öffentlich zugängliche Skybar. Mit den Mietern sollen dort nur „grüne“ Mietverträge abgeschlossen werden.
Text: sfk / Foto: CA Immo/Klaus Helbig
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
1. Dezember 2022
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Die Wahlverwandtschaften
    Staatstheater Darmstadt | 19.30 Uhr
  • Sister Act
    The English Theatre Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Gut gegen Nordwind
    Theater Moller-Haus | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Urban Club Band
    Gibson | 21.00 Uhr
  • Beer Pong Night
    O'Dwyer's Irish Pub | 21.30 Uhr
  • Sapperlot Karaoke Invasion
    Sapperlot Theater | 20.00 Uhr
Kunst
  • Fluxus Sex Ties / Hier spielt die Musik!
    Nassauischer Kunstverein | 14.00 Uhr
  • Ewiges Eis
    Museum Sinclair-Haus | 14.00 Uhr
  • Die Römer in Hofheim
    Stadtmuseum Hofheim am Taunus | 14.00 Uhr
Kinder
  • Der Garten des Octopus
    Theaterhaus | 09.00 Uhr
  • Lesefreunde
    Stadtteilbibliothek Sossenheim | 16.00 Uhr
  • Unterm Kindergarten
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurter Weihnachtsmarkt
    Römerberg | 10.00 Uhr
  • Gedenkfeier zum Welt AIDS Tag
    St. Katharinenkirche | 18.00 Uhr
  • CityXmas 2022
    CityXmas | 16.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Hänsel und Gretel
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Anthologie. Portrait of an Artist
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Tamerlano
    Bockenheimer Depot | 19.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Sofia Portanet
    Kulturclub schon schön | 20.00 Uhr
  • Quadro Nuevo
    Johanniskirche | 20.00 Uhr
  • Casper
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
Freie Stellen