eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: red
Foto: red

Berger Straße 88

26 Wohnungen in alter Videothek

Mehr als sieben Jahre lang stand der Glasbau auf der Berger Straße, in dem die Tomin-Videothek untergebracht war, leer. Nun soll dort ein Mehrfamilienhaus mit 26 Wohnungen entstehen. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen.
Seit 2013 steht der Glaspavillon auf der Berger Straße 88/Ecke Musikantenweg leer. Lange Zeit war dort die Videothek „Tomin“ untergebracht. Es folgten mehrere Pop-up-Stores, doch zuletzt zierten nur noch alte Werbeplakate die gläserne Fassade des 600 Quadratmeter großen Gebäudes. Seit Wochen ist das Gelände nun abgesperrt, es wurde mit Bauarbeiten begonnen. Denn es gibt einen neuen Eigentümer und neue Pläne: Entstehen soll ein sechsgeschossiges Mehrfamilienhaus mit insgesamt 26 Eigentumswohnungen. Im Erdgeschoss sind Flächen für Gastronomie und Gewerbe vorgesehen.

Die FBW-Gruppe aus Dreieich hat das Gebäude Anfang 2021 gekauft, zuvor gehörte das Grundstück der Vesterra Wohnen GmbH, die die Immobilie wiederum von Investor Ardi Goldman übernommen hatte. Im Juni 2013 hatte die Videothek den Pavillon verlassen. Genutzt wurde es temporär etwa von dem Bekleidungsgeschäft „The Listener“ oder für Vintage-Design-Objekte von „designbrokers.de“.

Die nun geplanten Wohnungen verfügen laut FBW über ein bis drei Zimmer, die Größe liegt zwischen 21 und 109 Quadratmetern. Neben hellen Räumen, Böden mit Fußbodenheizung und Smart-Home-Ausstattung sind in den Entwürfen auch Terrassen, Balkone sowie eine Dachterrasse vorgesehen.
 
5. Januar 2022, 09.58 Uhr
sie
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Bauen & Wohnen
„ONE“ eröffnet
190 Meter über der Messe
Mit dem „ONE“ wurde am Donnerstag nach vier Jahren Bauzeit ein neues Hochhaus eröffnet. Verteilt auf 190 Metern finden sich ein Hotel, ein Coworking-Bereich sowie eine öffentlich zugängliche Skybar. Mit den Mietern sollen dort nur „grüne“ Mietverträge abgeschlossen werden.
Text: sfk / Foto: CA Immo/Klaus Helbig
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
8. Dezember 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Tatort Frankfurt – Frankfurter Kriminalfälle & Rechtsgeschichte
    Frankfurter Stadtevents | 18.30 Uhr
  • Christmas Garden Frankfurt
    Gelände am Deutsche Bank Park | 16.30 Uhr
  • Weihnachtliche Goethe Kreuzfahrt
    Primus-Linie | 11.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Tamerlano
    Bockenheimer Depot | 19.00 Uhr
  • hr-Sinfonieorchester und der WDR Rundfunkchor
    Alte Oper | 19.00 Uhr
  • Hänsel und Gretel
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr
Kinder
  • Am Samstag kam das Sams zurück
    Theater Moller-Haus | 09.00 Uhr
  • Kamishibai
    Stadtteilbibliothek Griesheim | 16.00 Uhr
  • Dreimal König
    Theaterhaus | 09.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Status Quo
    myticket Jahrhunderthalle | 19.30 Uhr
  • Umse
    Das Bett | 20.00 Uhr
  • Kontra K
    Festhalle | 20.00 Uhr
Kunst
  • Esther Ferrer. Ich werde von meinem Leben erzählen
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Vom Wert des Wassers – Alles im Fluss?
    Museum Wiesbaden | 10.00 Uhr
  • Erich Heckel – Aquarelle und Zeichnungen aus sechs Jahrzehnten
    Kirchnerhaus | 14.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Werkseinstellungen – Inger-Maria Mahlke
    Literaturforum im Mousonturm | 19.30 Uhr
  • Das perfekte Geheimnis
    Fritz Rémond Theater | 20.00 Uhr
  • Love Letters
    Stalburg Theater | 20.00 Uhr
Freie Stellen