eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: „Quartier La Vie
Foto: „Quartier La Vie" Bauplan-Ansicht von der Straße Am Stockborn © Wilma & Bamac Bauträger GmbH

Bauprojekt „Quartier La Vie“

141 neue Mietwohnungen bis 2024

Mit dem Bauprojekt „Quartier La Vie“ sollen bis Mitte 2024 zahlreiche neue Mietwohnungen in Praunheim entstehen. Ein Teil der Wohnungen sollen im Frankfurter Förderprogramm für mittlere Einkommen gefördert werden.
Die Wilma und Bamac Bauträger GmbH hat den Startschuss für das Bauprojekt „Quartier La Vie“ in Praunheim gegeben. Bis Mitte 2024 sollen auf dem 7000 Quadratmeter großen Grundstück insgesamt 141 Mietwohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 12 175 Quadratmetern entstehen. Darüber hinaus soll im „Quartier La Vie“ eine Kita eröffnen sowie fünf Gewerbeeinheiten für Einzelhandelsnutzung im Erdgeschoss entstehen. Im Rahmen des Frankfurter Förderprogramms werden 35 der 141 Wohnungen für mittlere Einkommen gefördert.

„Mit diesem Projekt bieten wir anspruchsvolle Architektur mit hoher Bauqualität und tragen dazu bei, den Bedarf an so dringend benötigtem Mietwohnraum in Frankfurt zu decken, und zwar für alle Einkommensschichten“, so Peter Wittel, Geschäftsführung der WILMA Immobilien-Gruppe Region Rhein-Main. Die Baugenehmigung sei bereits im Dezember 2020 durch die Bauaufsicht der Stadt erteilt worden und auch der Mietvertrag der Kita sei bereits unterzeichnet, sagt Michael Kuffler, Geschäftsführer der Bamac GmbH.

Im „Quartier La Vie“ sollen verschiedene Ein- bis Fünfzimmerwohnungen zwischen 32 und 137 Quadratmetern entstehen. Das Quartier sei zusammengesetzt aus einem mehrfach gegliederten Gebäuderiegel mit drei Townhäusern entlang der Straße Am Stockborn und drei dreigeschossigen Punkthäusern an der Oberfeldstraße und der Straße Am Alten Schloss. Zwischen den Gebäuden sollen begrünte Innenhöfe entstehen, die von den Bewohnern als Quartiersplatz genutzt werden können. Darüber hinaus soll es 156 Tiefgaragenplätze geben. Der gesamte Gebäudekomplex wird in der Effizienzhausklasse EE mit mindestens 55 Prozent erneuerbaren Energien errichtet.
 
14. Februar 2022, 10.46 Uhr
sfk
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Bauen & Wohnen
Zum 1. Juni tritt in Frankfurt ein neuer Mietspiegel in Kraft. Er soll für Transparenz zwischen Mietenden und Vermietenden sorgen. Im Vergleich zur letzten Erhebung sind die durchschnittlichen Mieten um knapp zehn Prozent gestiegen. Kritik kommt von mehreren Fachverbänden.
Text: sie / Foto: AdobeStock/fotolyse
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
21. Mai 2022
Journal Kultur-Tipps
Nightlife
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Skyline Summer Cruise
    Primus-Linie | 20.15 Uhr
  • GurLZzz Party Frankfurt
    Orange Peel | 23.00 Uhr
und sonst
  • Skylight-Tour
    Primus-Linie | 21.45 Uhr
  • Melli redet mit
    Kunstverein Familie Montez e.V. | 20.00 Uhr
  • 5. ABI Zukunft Frankfurt
    Eissporthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Gifted
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
  • Hole in Space / Me, My non-Self and I
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Król Roger
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr
Kunst
  • Grüner Himmel, Blaues Gras. Farben ordnen Welten
    Weltkulturen Museum | 11.00 Uhr
  • Mythos Handwerk. Zwischen Ideal und Alltag
    Museum Angewandte Kunst | 10.00 Uhr
  • Goethe-Galerie
    Deutsches Romantik-Museum | 10.00 Uhr
Kinder
  • Die Zeit, die Stadt und Wir
    Schauspiel Frankfurt | 16.00 Uhr
  • 4. Teddybärenkonzert
    Staatstheater Darmstadt | 11.00 Uhr
  • Aladin und die Wunderlampe
    Amphitheater/Schloss Philippsruhe | 19.30 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Tara Nome Doyle
    Mousonturm | 20.00 Uhr
  • The OhOhOhs
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Adam Green
    Batschkapp | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
    Die Dramatische Bühne in der Exzess-Halle | 20.00 Uhr
  • Wer hat meinen Vater umgebracht / Das Ende von Eddy
    Freies Schauspiel Ensemble im Titania | 20.00 Uhr
  • Peter Hacks: Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe
    Volksbühne im Großen Hirschgraben | 19.30 Uhr
Freie Stellen