eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Lang & Cie.
Foto: Lang & Cie.

Bauprojekt Oststern

120 geförderte Wohnungen in neuem Quartier

An der Ferdinand-Happ-Straße im Ostend entsteht derzeit auf dem ehemaligen Mercedes-Areal ein neues Quartier, das aus einer Mischung aus Wohnen und Gewerbe besteht. 120 der dort von der ABG geplanten Wohnungen sollen dabei gefördert werden.
Auf dem Gelände der ehemaligen Mercedes-Niederlassung zwischen Ferdinand-Happ und Launhardtstraße in Ostend wird derzeit gebaut: Entstehen sollen insgesamt 496 Wohnungen, Gewerbe- und Büroflächen sowie eine Tiefgarage und eine Kita. 120 der geplanten Wohnungen sollen dabei sozial gefördert und somit deutlich günstiger vermietet werden. Nun wurde der Satzungsbeschluss für das Bebauungsplanverfahren des rund drei Hektar großen Areals vom Magistrat der Stadt Frankfurt gefasst. Dieser ist notwendig, damit – nach entsprechendem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung – das Bauverfahren formal abgeschlossen werden kann. Die Baugenehmigungen sind laut Stadt bereits erteilt worden.

Planungsdezernent Mike Josef (SPD) sprach von einem „tollen Projekt“, von dem das ganze Ostend profitiere. „Zentral gelegen, mit 30 Prozent geförderten Wohnungen, Flächen für gewerbliche Nutzungen und einer vierzügigen Kita, einem neuen Platz mit Grünflächen und hoher Aufenthaltsqualität sowie öffentlicher Durchwegung.“

Bei dem als „Oststern“ bezeichneten Bauprojekt sind etwa 30 Prozent der Gesamtfläche von rund 59 000 Quadratmetern für gewerbliche Nutzungen und 70 Prozent für Wohnen vorgesehen. Die Wohnungen werden dabei vorwiegend im Inneren des neu geschaffenen Quartiers zur Ferdinand-Happ-Straße hin ausgerichtet. Ausgeschlossen werden dort laut Stadt „großflächiger Einzelhandel aller Waren sowie Vergnügungsstätten“.

Entsprechend der verschiedenen Nutzungen wurde das Areal durch die drei Projektentwickler, die Immobilienagentur Lang & Cie., Wohnkompanie und ABG Frankfurt Holding, in drei Grundstücke unterteilt. Im Nordosten des Quartiers errichtet die ABG 120 geförderte Wohnungen – je zur Hälfte Sozialwohnungen und für Haushalte mit mittlerem Einkommen – sowie eine Kita. Im Nordwesten entstehen insgesamt 376 freifinanzierte Wohnungen, davon 135 Miet- und 241 Eigentumswohnungen durch die Oststern Living, einer Kooperation aus Lang & Cie. und der Wohnkompanie. Unterbaut ist das Gelände von einer gemeinsamen Tiefgarage, die von der Ferdinand-Happ-Straße aus befahrbar ist.
 
13. Juli 2021, 12.44 Uhr
mad
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wohnen
Bauprojekt „Olivetti-Campus“
Olivetti-Türme in Niederrad erhalten Gesellschaft
Neubauten mit mehreren Hundert Wohnungen, Einzelhandel sowie Büroflächen sollen rund um die denkmalgeschützten Olivetti-Türme in der Lyoner Straße in Niederrad entstehen. Abgerissen werden sollen dafür die beiden Bürotürme „Blue Towers“ auf dem Nachbargrundstück.
Text: mad / Foto: Epizentrum
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
23. Oktober 2021
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Frankfurter Buchmesse
    Messe Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Volksfeindin
    Freies Schauspiel Ensemble im Titania | 20.00 Uhr
  • Irina Titova
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurter Buchmesse
    Messe Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Hanauer Oktoberfest
    Mainwiesen | 19.00 Uhr
  • Messe, Markt und Handel
    Historisches Museum | 15.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Iolanta / Oedipus Rex
    Oper Frankfurt | 19.00 Uhr
  • Philharmonisches Staatsorchester Mainz
    Staatstheater Mainz | 20.00 Uhr
  • Cabaret
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
Kinder
  • Der kleine Muck
    Galli Theater Wiesbaden | 11.00 Uhr
  • Die furiosen Drei
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 16.00 Uhr
  • Rapunzel
    Galli Theater Frankfurt | 16.00 Uhr
Kunst
  • Trendelburg – Aus der Domäne ins Freilichtmuseum
    Freilichtmuseum Hessenpark | 10.00 Uhr
  • Hostile Terrain 94
    Ehem. Polizeigewahrsam | 15.00 Uhr
  • Facing Britain
    Kunsthalle Darmstadt | 11.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Glaube Liebe Hoffnung
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Volksfeindin
    Freies Schauspiel Ensemble im Titania | 20.00 Uhr
  • Irina Titova
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Jaguwar und Zouj
    Hafen 2 | 19.00 Uhr
  • Hotel Bossa Nova
    Speicher im Kulturbahnhof | 20.00 Uhr
  • Barrelhouse Jazzparty
    Alte Oper | 20.00 Uhr