eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Epizentrum
Foto: Epizentrum

Bauprojekt „Olivetti-Campus“

Olivetti-Türme in Niederrad erhalten Gesellschaft

Neubauten mit mehreren Hundert Wohnungen, Einzelhandel sowie Büroflächen sollen rund um die denkmalgeschützten Olivetti-Türme in der Lyoner Straße in Niederrad entstehen. Abgerissen werden sollen dafür die beiden Bürotürme „Blue Towers“ auf dem Nachbargrundstück.
Unter dem Namen „Olivetti-Campus“ plant die Leipziger Quarterback Immobilien AG mehrere Neubauten rund um die beiden denkmalgeschützten Olivetti-Türme im – als Bürostadt bekannten – Stadtteil Niederrad. Wie das Leipziger Unternehmen mitteilte, sollen dort mehrere Hundert Wohnungen, Einzelhandel sowie Raum für „moderne Büro- und Arbeitswelten“ geschaffen werden. Darüber hinaus sollen auf dem Nachbargrundstück die beiden 1990 errichteten Bürotürme „Blue Towers“, bestehend aus Nord- und Südturm sowie dem verbindenden Mittelbau, abgerissen und durch zwei 16-geschössige Neubauten ersetzt werden. Die Pläne dazu hat der Projektentwickler auf der internationalen Immobilienfachmesse Expo Real vorgestellt, die vom 11. bis 13. Oktober in München ausgetragen wurde.

„Die Finanzmetropole Frankfurt ist ein hochattraktiver Markt – einer, in dem wir nun die zweite Projektentwicklung nicht nur planen und entwickeln, sondern auch bauen. Deshalb sind wir hierhergekommen“, sagte Tarik Wolf, Vorstand der Quarterback Immobilien AG. Man plane, mit dem Bauprojekt einen „stadtbildprägenden Wohn-Gewerbe-Mix mit starkem Grünbezug“ in Niederrad zu realisieren, so Wolf. In Kooperation mit der Berliner Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen baut die Isaria Projektentwicklung, ein Tochterunternehmen der Quarterback Immobilien AG, derzeit auch 208 Mietwohnungen in drei Neubauten im Schwedler Carré im Frankfurter Ostend.

Die Olivetti-Türme an der Lyoner Straße in Niederrad wurden zwischen 1968 und 1972 vom deutschen Architekten, Möbel-Designer und Hochschullehrer Egon Eiermann errichtet. Die auf Stelzen stehenden Türme sind 52 beziehungsweise 57 Meter hoch und besitzen zwölf und 14 Etagen. Erbaut wurden die mit dünnen Skelettfassaden aus Stahlrohren versehenen Türme als Zentrale des ehemaligen italienischen Bürogeräteherstellers Olivetti, der Ende der 90er-Jahre umbenannt wurde und schließlich Konkurs anmeldete. Eiermann gilt als einer der einflussreichsten deutschen Architekten der Nachkriegszeit und war unter anderem verantwortlich für den Bau der Deutschen Botschaft in Washington D.C..

Das Bauprojekt „Olivetti-Campus“ ist eines von mehreren Projekten, mit denen aus der ehemaligen Bürostadt Niederrad ein gemischt genutztes Quartier – das sogenannte Lyoner Quartier – werden soll. Insgesamt sollen dort in den kommenden Jahren mehr als 3000 Wohnungen entstehen. Bereits fertiggestellt wurden im Sommer 200 Wohnungen auf einem rund 8000 Quadratmeter großen Grundstück in der Hahnstraße.
 
15. Oktober 2021, 12.49 Uhr
mad
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wohnen
Mit dem Projekt „Main Yard“ sollen bis Ende 2025 rund 300 neue Wohnungen, ein Hotel, Gastronomie und Einzelhandel im Allerheiligenviertel entstehen. Der Projektentwickler will damit das Viertel modernisieren und aufwerten. Nun haben die Bauarbeiten begonnen.
Text: loe / Foto: red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
5. Dezember 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Tierisch schön?
    Deutsches Ledermuseum | 11.00 Uhr
  • Crip Time
    Museum MMK | 10.00 Uhr
  • Paula Modersohn-Becker
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Kinder
  • Wickie und die starken Männer
    Schauspiel Frankfurt | 14.00 Uhr
  • SonntagsFamilienWerkstatt
    Museum für Kommunikation | 11.15 Uhr
  • Rabauken und Trompeten
    Alte Oper | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Die Nacht vor Weihnachten
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Markus Bebek und Frank Hoffmann
    Festeburgkirche | 19.30 Uhr
  • Tristan und Isolde
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 16.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Erdmöbel
    Das Bett | 20.00 Uhr
  • Emirsian
    Nachtleben | 20.00 Uhr
  • Shantel & Bucovina Club Orkestar
    Centralstation | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Wir sind keine Engel
    Fritz Rémond Theater | 18.00 Uhr
  • Mondphasen
    Freies Schauspiel Ensemble im Titania | 18.00 Uhr
  • Eine unerwartete Freude
    Die Komödie | 18.00 Uhr
und sonst
  • Künstlerweihnachtsmarkt
    Römerhallen | 12.00 Uhr
  • Romantischer Weihnachtsmarkt
    Schloss Bad Homburg | 12.00 Uhr
  • Löwen Frankfurt – Bayreuth Tigers
    Eissporthalle | 16.00 Uhr