Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wissen
Startseite Alle NachrichtenWissen
Informationsveranstaltung „Startschuss Abi“
 

Informationsveranstaltung „Startschuss Abi“

0

Karriereinfos für Abiturienten

Foto: leg
Foto: leg
Studieren, aber wo und was? Die Veranstaltung „ Startschuss Abi“ am 23. September möchte Abiturienten mit Informations- und Beratungsangeboten auf ihrem Weg in die Zukunft unterstützen.
Was studieren? Diese Frage stellen sich viele junge Menschen, wenn sie ihr Abitur in der Tasche haben. Immerhin stellen sie mit der Wahl eines bestimmten Studien- oder Ausbildungswegs wichtige Weichen für ihre persönliche Zukunft. Doch das Angebot an Studiengängen ist komplex. Die kostenlose Informationsveranstaltung „Startschuss Abi“ am 23. September in der Goethe-Universität Frankfurt möchte helfen und Abiturienten mit den Studiengängen zahlreicher Hochschulen vertraut machen.

Bei der Veranstaltung stellen Hochschulen und ausgewählte Unternehmen über 100 verschiedene Studiengänge vor. Jeder Teilnehmer erhält den Studienratgeber "Startschuss Abi" und kann am Hochschulen- und Unternehmens-Speed-Dating teilnehmen. Damit die jungen Abiturienten in der Masse an Angeboten nicht den Überblick verlieren, organisiert der Stipendiengeber e-fellows.net über 20 Vorträge zu Studiums- und Ausbildungsmöglichkeiten. Experten beraten die Abiturienten zu den Themen Studienwahl, Studienfinanzierung, Freiwilligens Soziales Jahr oder Work & Travel.

Das Angebot richtet sich vor allem an die Abiturienten, erst ab 12 Uhr können auch Eltern an der Veranstaltung teilnehmen. Da die Veranstaltung in den letzten Jahren sehr gut besucht war, wird eine Anmeldung empfohlen.

>> Info-Veranstaltung Startschuss Abi, Samstag, 23.9., ab 10 Uhr, Goethe-Universität Frankfurt, im Casino-Gebäude des Campus Westend, Nina-Rubinstein-Weg 1, Anmeldung bis 21. 9. unter www.e-fellows.net
 
18. September 2017, 11.51 Uhr
ao/ nic
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wissen
 
 
Das Ergebnis einer nicht repräsentativen, hessischen Studie zeigt, dass die Zahl der unerkannten Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Main-Gebiet offenbar relativ gering ist. Getetstet wurden 1000 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Infraserv Höchst. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
Universitätsklinik: Corona-Forschung
3
Fortschritt bei Suche nach Covid-19-Medikament
Das Institut für Biochemie II der Goethe-Universität und die Medizinische Virologie der Uniklinik konnten gemeinsam Wirkstoffe ausfindig machen, die das SARS-CoV-2-Virus verlangsamen oder stoppen können. In den USA und Kanada beginnen bald klinische Studien. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Hessen hat mit seinen Hochschulen einen Digitalpakt im Umfang von 112 Millionen Euro geschlossen. Mit dem Geld wolle das Land „tiefgreifende Veränderungen“ in Lehre, Forschung, Infrastruktur und Verwaltung vornehmen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Helloquence/Unsplash
 
 
 
Paul-Ehrlich-Institut genehmigt Testphase
0
Erste klinische Studie zu Corona-Impfstoff zugelassen
Das Paul-Ehrlich-Institut in Langen hat erstmals in Deutschland den Test eines möglichen Corona-Impfstoffs an Menschen zugelassen; ein Mainzer Unternehmen darf sein Mittel testen. Ende April soll mit 200 gesunden Freiwilligen gestartet werden. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Pexels
 
 
Rückholaktion der Frankfurt UAS
0
„Wir haben alle nach Hause gebracht“
Die Frankfurt University of Applied Sciences hat die Heimreise für alle ihre Studierende und Lehrkräfte aus Übersee nach Deutschland organisiert. Hochschulkoordinator Adam Lipski erklärt im Interview, wie das gelungen ist und appelliert an andere Hochschulen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Robert Schulz | Frankfurt UAS
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  32