eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Zur Eröffnung der EZB

Blockupy kommt im Herbst nach Frankfurt

Das Datum für die Eröffnung des Neubaus der Europäischen Zentralbank steht noch nicht fest, aber das Blockupy-Bündnis hat bekräftigt, zu diesem Anlass nach Frankfurt zurückzukehren, um die Feier zu stören.
Das Blockupy-Bündnis plant bei einer europaweiten dezentralen Aktionswoche vom 15. bis 25. Mai mehrere größere Proteste. Wie das Bündnis mitteilt, haben sich darauf 300 Aktivisten bei einem Treffen am Sonntag im Gewerkschaftshaus geeinigt. Neben Brüssel und anderen europäischen Städten sollen sich die Proteste in Deutschland auf die Städte Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart konzentrieren.

Nach Frankfurt will Blockupy erst im Herbst zurückkehren – und zwar zur Eröffnungsfeier des Neubaus für die Europäische Zentralbank (EZB). Ein Termin dafür steht noch nicht fest. Allerdings hat das Bündnis angekündigt, den Anlass „mit massenhaften Aktionen Zivilen Ungehorsams zu stören“

"Unsere transnationale Bewegung zeichnet sich durch praktische Solidarität gegen die Verarmungspolitik der Troika sowie gegen wieder aufflammende Nationalismen und Rassismus aus", sagt Blockupy-Sprecher Hanno Bruchmann. "Wir laden alle ein, mit uns im Mai und im Herbst durch Widerstand gegen das autoritäre EU-Krisenregime Alternativen einer echten Demokratie von unten aufzuzeigen."
 
28. Januar 2014, 11.59 Uhr
leg
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wirtschaft
Zahlreiche Gastronomien haben an einer aktuellen Branchenumfrage der Dehoga Hessen teilgenommen. In dieser geht es unter anderem um die aktuelle Umsatzentwicklung während der Pandemie. Ein 40-prozentiger Umsatzeinbruch macht die Lage des Gastgewerbes deutlich.
Text: sfk / Foto: Fabien Maurin/Unsplash
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
5. Dezember 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Tierisch schön?
    Deutsches Ledermuseum | 11.00 Uhr
  • Crip Time
    Museum MMK | 10.00 Uhr
  • Paula Modersohn-Becker
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Kinder
  • Wickie und die starken Männer
    Schauspiel Frankfurt | 14.00 Uhr
  • SonntagsFamilienWerkstatt
    Museum für Kommunikation | 11.15 Uhr
  • Rabauken und Trompeten
    Alte Oper | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Die Nacht vor Weihnachten
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Markus Bebek und Frank Hoffmann
    Festeburgkirche | 19.30 Uhr
  • Tristan und Isolde
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 16.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Erdmöbel
    Das Bett | 20.00 Uhr
  • Emirsian
    Nachtleben | 20.00 Uhr
  • Shantel & Bucovina Club Orkestar
    Centralstation | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Wir sind keine Engel
    Fritz Rémond Theater | 18.00 Uhr
  • Mondphasen
    Freies Schauspiel Ensemble im Titania | 18.00 Uhr
  • Eine unerwartete Freude
    Die Komödie | 18.00 Uhr
und sonst
  • Künstlerweihnachtsmarkt
    Römerhallen | 12.00 Uhr
  • Romantischer Weihnachtsmarkt
    Schloss Bad Homburg | 12.00 Uhr
  • Löwen Frankfurt – Bayreuth Tigers
    Eissporthalle | 16.00 Uhr