Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wirtschaft
Startseite Alle NachrichtenWirtschaft
Zur Eröffnung der EZB
 

Zur Eröffnung der EZB

0

Blockupy kommt im Herbst nach Frankfurt

Das Datum für die Eröffnung des Neubaus der Europäischen Zentralbank steht noch nicht fest, aber das Blockupy-Bündnis hat bekräftigt, zu diesem Anlass nach Frankfurt zurückzukehren, um die Feier zu stören.
Das Blockupy-Bündnis plant bei einer europaweiten dezentralen Aktionswoche vom 15. bis 25. Mai mehrere größere Proteste. Wie das Bündnis mitteilt, haben sich darauf 300 Aktivisten bei einem Treffen am Sonntag im Gewerkschaftshaus geeinigt. Neben Brüssel und anderen europäischen Städten sollen sich die Proteste in Deutschland auf die Städte Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart konzentrieren.

Nach Frankfurt will Blockupy erst im Herbst zurückkehren – und zwar zur Eröffnungsfeier des Neubaus für die Europäische Zentralbank (EZB). Ein Termin dafür steht noch nicht fest. Allerdings hat das Bündnis angekündigt, den Anlass „mit massenhaften Aktionen Zivilen Ungehorsams zu stören“

"Unsere transnationale Bewegung zeichnet sich durch praktische Solidarität gegen die Verarmungspolitik der Troika sowie gegen wieder aufflammende Nationalismen und Rassismus aus", sagt Blockupy-Sprecher Hanno Bruchmann. "Wir laden alle ein, mit uns im Mai und im Herbst durch Widerstand gegen das autoritäre EU-Krisenregime Alternativen einer echten Demokratie von unten aufzuzeigen."
 
28. Januar 2014, 11.59 Uhr
leg
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wirtschaft
 
 
Nach 15 Jahren ist der Vertrag für die Namensrechte der Commerzbank am Stadion der Eintracht Frankfurt ausgelaufen. In Zukunft soll die Arena den Namen „Deutsche Bank Park“ tragen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Symbolbild © Eintracht Frankfurt
 
 
Neben Desinfektionsmittel sind auch Atemschutzmasken momentan schwer erhältlich. Aus diesem Grund hat die Deutsche Bank der Stadt Frankfurt nun 375 000 OP-Masken gespendet, die vom Gesundheitsamt verteilt werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Deutsche Bank
 
 
Am Montag hat das Bundeskabinett in einer Sondersitzung Nothilfen in Höhe von Hunderten Milliarden Euro beschlossen. Damit wolle die Regierung vor allem Unternehmen und Arbeitsplätze retten. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Robert Anasch/Unsplash
 
 
 
Die Corona-Pandemie belastet auch die Wirtschaft. Eric Menges, Geschäftsführer der FrankfurtRheinMain GmbH, wirbt normalerweise bei ausländischen Unternehmen für die Region. Ein Gespräch über die Herausforderungen, die auf den Wirtschaftsstandort Frankfurt/Rhein-Main zukommen. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Razzia im Bankenviertel: Am Donnerstagvormittag wurde die niederländische Bank ABN Amro wegen Staatskassen belastenden Cum-Ex-Geschäften von der Polizei durchsucht. Die letzte Durchsuchung bei der Bank fand vergangenen November statt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Oskar Lohse
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  94