eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Adobe Stock/Markus Mainka
Foto: Adobe Stock/Markus Mainka

Einigung im Tarifstreit

Lufthansa-Bodenpersonal bekommt mehr Gehalt

Vergangene Woche hatte ein Streik des Lufthansa-Bodenpersonals für mehrere hundert Flugausfälle in Frankfurt gesorgt. Nun haben sich Verdi und Lufthansa auf einen Tarifvertrag geeinigt. In drei Schritten sollen die rund 20 000 Beschäftigten mehr Gehalt bekommen.
Im Tarifstreit um die rund 20 000 Beschäftigten des Lufthansa-Bodenpersonals haben sich Lufthansa und Verdi am Donnerstag geeinigt. Demnach sollen die Gehälter bis zum Sommer 2023 in drei Schritten steigen. Der Tarifvertrag läuft über 18 Monate. Vergangenen Mittwoch hatten die Beschäftigten bei einem ganztägigen Warnstreik weite Teile des Frankfurter Flughafens lahmgelegt. Auch an anderen deutschen Flughäfen wurde gestreikt. In Frankfurt mussten mehr als 700 Flüge gestrichen werden; über 90 000 Passagiere waren betroffen.

Mit dem Tarifergebnis sollen die Beschäftigten nun in einem ersten Schritt einen Festbetrag von monatlich 200 Euro rückwirkend ab dem 1. Juli 2022 bekommen. Ab dem kommenden Jahr kommen dann weitere 2,5 Prozent, mindestens aber 125 Euro monatlich hinzu. Im Juli 2023 sollen die Gehälter dann noch einmal um 2,5 Prozent steigen. Eine Check-In-Beschäftigte bekommt damit laut Verdi je nach Betriebszugehörigkeit zwischen 13,6 und 18,4 Prozent mehr Gehalt. Für Auszubildende gibt es, ebenfalls rückwirkend ab dem 1. Juli, einen Festbetrag von 180 Euro pro Monat, zudem sollen sie von der Lufthansa unbefristet übernommen werden.

Verdi sprach am Donnerstag von einem guten Ergebnis für alle Beschäftigtengruppen. „Das Ergebnis beinhaltet einen Inflationsausgleich und zusätzlich eine Reallohnerhöhung. Es war uns wichtig, diesen echten Ausgleich zu erreichen, um die Beschäftigten in dieser wirtschaftlich schwierigen Situation abzusichern“, so die stellvertretende Verdi-Vorsitzende Christine Behle. Zusätzlich zu den gestaffelten Gehaltserhöhungen wird der Stundenlohn für das Bodenpersonal ab dem 1. Oktober auf mindestens 13 Euro mit einem „deutlichen Abstand“ zum Mindestlohn erhöht. „Es war uns wichtig, die unteren und mittleren Einkommensgruppen überproportional zu berücksichtigen“, sagt der Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Lufthansa, Michael Niggemeier. Beschäftigten dieser Gehaltsgruppen sollen ebenfalls die Erhöhungen ab 2023 zugutekommen. „Damit werden wir der sozialen Verantwortung für unsere Beschäftigten gerecht und sichern unsere Attraktivität als Arbeitgeber“, so Niggemeier.

Für Entspannung am Frankfurter Flughafen sorgt das Tarifergebnis für das Bodenpersonal nur bedingt. Schon vor Beginn der Ferien hatte der Flughafen mit extremem Personalmangel zu kämpfen. Zudem stimmten die Lufthansa-Piloten der Gewerkschaft Cockpit, mit der die Verhandlungen noch laufen, vor wenigen Tagen für einen Streik. Wann es tatsächlich dazu kommen könnte, ist allerdings noch unklar.
 
5. August 2022, 11.31 Uhr
loe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wirtschaft
Fünf Tage lang stehen im neuen House of Creativity and Innovation im Bethmannhof Podiumsgespräche, Vorträge und Panels rund um die Kreativwirtschaft auf dem Programm. Insgesamt 40 Gäste sprechen dabei ab Montagabend auf der „CLUK Creative Week Frankfurt“.
Text: loe / Foto: red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
1. Dezember 2022
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Die Wahlverwandtschaften
    Staatstheater Darmstadt | 19.30 Uhr
  • Sister Act
    The English Theatre Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Gut gegen Nordwind
    Theater Moller-Haus | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Urban Club Band
    Gibson | 21.00 Uhr
  • Beer Pong Night
    O'Dwyer's Irish Pub | 21.30 Uhr
  • Sapperlot Karaoke Invasion
    Sapperlot Theater | 20.00 Uhr
Kunst
  • Fluxus Sex Ties / Hier spielt die Musik!
    Nassauischer Kunstverein | 14.00 Uhr
  • Ewiges Eis
    Museum Sinclair-Haus | 14.00 Uhr
  • Die Römer in Hofheim
    Stadtmuseum Hofheim am Taunus | 14.00 Uhr
Kinder
  • Der Garten des Octopus
    Theaterhaus | 09.00 Uhr
  • Lesefreunde
    Stadtteilbibliothek Sossenheim | 16.00 Uhr
  • Unterm Kindergarten
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurter Weihnachtsmarkt
    Römerberg | 10.00 Uhr
  • Gedenkfeier zum Welt AIDS Tag
    St. Katharinenkirche | 18.00 Uhr
  • CityXmas 2022
    CityXmas | 16.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Hänsel und Gretel
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Anthologie. Portrait of an Artist
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Tamerlano
    Bockenheimer Depot | 19.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Sofia Portanet
    Kulturclub schon schön | 20.00 Uhr
  • Quadro Nuevo
    Johanniskirche | 20.00 Uhr
  • Casper
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
Freie Stellen