Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Verkehr
 

Zum 40. Geburtstag

0

Die Batschkapp fährt jetzt als Bahn quer durch die Stadt

Foto: Nils Bremer
Foto: Nils Bremer
Batschkapp-Chef Ralf Scheffler setzte sich am Betriebshof der Verkehrsgesellschaft in Seckbach ins Cockpit einer Stadtbahn, die mit 40 Jahren Clubgeschichte geschmückt wurde: Von Fehlfarben bis Vega.
Der Zug ist Teil des Programms zum 40-jährigen Bestehen des Musikclubs. Die Bahn, in kräftigem Blau beklebt, zeigt für jedes Jahr eine Band, die dort ihren Auftritt hatte. "Die Auswahl war nicht ganz einfach, es gab da soviele", sagt Ralf Scheffler. Rage Against The Machine, Robbie Williams, Nirvana, 30 Seconds To Mars und viele weitere rollen nun durch Frankfurt. Verkehrsdezernent Stefan Majer (Grüne) gab sich guter Dinge, dass in dieser Bahn auch Headbangen erlaubt sein soll. Und machte auch Hoffnung, dass die Station am nicht mehr ganz so neuen Standort der Kapp, seit 2013 in Seckbach, auch auf die beliebte Veranstaltungshalle hinweist. Man sei da noch in Gesprächen mit dem Ortsbeirat. VGF-Geschäftsführer Thomas Wissgott wies noch darauf hin, dass die Bahnen der Verkehrsgesellschaft auch gemietet werden können. So ähnlich wie es bald eine Dinner-Bahn geben soll, wäre ja auch ein wahrer Musikexpress möglich.

Und dann ging es los – Ralf Scheffler setzte sich unter Anleitung eines Fahrlehrers ins Führerhäuschen der Bahn, die schon seit ein paar Tagen in Frankfurt auf der Linie U7 unterwegs ist:



Das Design der Bahn, das mit vier Farben – für jedes Jahrzehnt eine – spielt, stammt von JOURNAL-Grafiker Jörg Niehage.
 
18. März 2016, 15.26 Uhr
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Verkehr
 
 
Neuer Nahverkehrsplan 2025+
0
Längere Züge, kürzere Wartezeiten
Der städtische Nahverkehr soll an die Anforderungen der stetig wachsenden Stadt angepasst werden. Nun liegt ein Entwurf des neuen Nahverkehrsplans vor. Er verspricht längere Züge und kürzere Wartezeiten sowie den Ausbau der Barrierefreiheit. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Am 27. Mai war die U1 gegen einen Prellbock an der U-Bahn-Station Ginnheim gefahren. Die Haltestelle blieb seitdem für den U-Bahn-Verkehr gesperrt. Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt teilte nun mit, dass sich die Reparaturen an der Oberleitung weiter verzögern. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Feuerwehr Frankfurt
 
 
Bis zum Jahr 2024 will das Land Hessen 244 Millionen Euro in seine Fuß- und Radwege investieren; zusätzlich soll eine eigene Task Force gegründet werden. Das teilte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Montag mit und setzt dabei auf die Kooperation mit den Kommunen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
 
Verkehrsstatistik Hessen 2020
0
Weniger Unfälle auf Hessens Straßen
Im März sank die Zahl der Verkehrsunfälle auf den hessischen Straßen um 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der Todesopfer blieb jedoch gleich. Das hat das Landesamt für Statistik am Dienstag mitgeteilt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
Neues Nahverkehrskonzept
0
Mit dem Bus durch die Nacht
Die Stadt Frankfurt will den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs vorantreiben: Metro- und Expressbusse sollen für eine Angleichung des Tag- und Nachtverkehrs sorgen. Das Konzept soll im Dezember in Kraft treten. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: © traffiQ
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  46