Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Verkehr
Startseite Alle NachrichtenVerkehr
Weichenstörung plus Streik
 

Weichenstörung plus Streik

0

S-Bahn-Verkehr läuft nur eingeschränkt

Foto: Nils Bremer
Foto: Nils Bremer
Wegen des Streiks fällt ein Großteil der S-Bahnen aus. Nun kommt dazu noch eine Weichenstörung, die ebenfalls – bis voraussichtlich Freitag – für Änderungen, Teilausfällen und Verspätungen sorgt.
Die S-Bahnen der Linien S1, S2 und S4 bis S6 fahren am Mittwoch bis Betriebsende nicht durch den Stadttunnel Frankfurt. Wie die Bahn bekannt gibt, ist der Grund dafür eine Weichenstörung zwischen den Stationen Konstablerwache und Ostendstraße. Laut RMV werden die Bahnen voraussichtlich bis Freitag betroffen sein. Zusätzlich fällt ein Großteil der Fern- und Regionalzüge sowie der S-Bahnen wegen des Streiks der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) aus.

Die Störungen im Einzelnen:

S1 Wiesbaden Hbf — Rödermark Ober-Roden
Züge entfallen zwischen Frankfurt Hbf und Offenbach Ost; Ersatzfahrmöglichkeiten bestehen mit den S-Bahnen der Linien S 8 und 9

S2 Niedernhausen — Dietzenbach
Züge entfallen zwischen Griesheim und Offenbach Ost; Ersatzfahrmöglichkeiten bestehen mit den S-Bahnen der Linien S 1, 8 und 9

S4 Kronberg — Darmstadt
Züge entfallen zwischen Konstablerwache und Langen; Ersatzfahrmöglichkeiten bestehen mit den S-Bahnen der Linie S 3

S5 Friedrichsdorf — Frankfurt Süd
Züge entfallen zwischen Rödelheim und Frankfurt Süd; Ersatzfahrmöglichkeiten bestehen mit den S-Bahnen der Linien S 3 und 4

S6 Friedberg — Frankfurt Süd
Züge fahren ohne Halt in Frankfurt Messe und Galluswarte bis Frankfurt Hbf und entfallen zwischen Frankfurt Hbf und Frankfurt Süd

Die S-Bahnen der Linien S 3, S 7, S 8 und S 9 fahren nach Plan. Allerdings ist mit Verzögerungen und Fahrzeitverlängerungen zu rechnen.
 
5. November 2014, 17.00 Uhr
leg
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Verkehr
 
 
Am Montag haben offiziell die Umbauarbeiten der B-Ebene am Frankfurter Hauptbahnhof begonnen. Bis 2024 soll diese freundlicher gestaltet werden. Auch für den Nordbau und die Haupthalle sind Modernisierungen geplant. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Visualisierung: Die neugestaltete Haupthalle des Frankfurter Hauptbahnhofs mit Blickrichtung Querbahnsteig © Schmist&Pütz Projektmanagement GmbH
 
 
„Eva“ beendet ihre Arbeit bis 2021
0
Umbau der U5: Erste Röhre fertiggestellt
Ein halbes Jahr lang hatte sich die Tunnelbohrmaschine „Eva“ nicht bewegt, Mitte Juni konnte sie wieder weiterbohren. Nun wurde die erste Röhre fertiggestellt. 2021 soll es mit den Bohrungen weitergehen, die Fertigstellung verlängert sich jedoch bis 2025. – Weiterlesen >>
Text: ffm/jwe / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Aufgrund der vielen Autos will die Stadt die Straßen für den Radverkehr sicherer machen. Dafür hat das Amt für Straßenbau und Erschließung im Westend nun 365 Schilder für Radrouten aufgestellt, weitere Stadtteile sollen folgen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Stadt Frankfurt
 
 
 
Am Montag wurde der Luftreinhalteplan für Frankfurt vorgestellt. Sollten die Stickoxid-Messwerte im März den Grenzwert überschreiten, drohen Fahrverbote für die Innenstadt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Mehr Kontrollen der Maskenpflicht
0
RMV verschiebt tarifliche Preiserhöhung
Eigentlich hätte im Januar 2021 die Preiserhöhung für die Fahrkarten des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) angestanden. Der Aufsichtsrat hat sich nun dazu entschlossen die Preise bis zum Juli beizubehalten. Zudem soll die Maskenpflicht stärker kontrolliert werden. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © RMV/Jana Kay
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  48