Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Dirk Ostermeier
Foto: Dirk Ostermeier

Autofreier Mainkai

Petition für Verlängerung der Mainkai-Sperrung

Seit vergangener Woche steht fest: Eine Verlängerung der Mainkai-Sperrung ist unwahrscheinlich. Doch die Sperrung erfährt viel Unterstützung. Mehr als 1600 Personen haben bisher eine Petition für die Verlängerung eines autofreien Mainkais unterschrieben.
Seit vergangener Woche steht fest: Die Sperrung des nördlichen Mainufers zwischen Alter Brücke und Untermainbrücke wird ab Ende August wohl nicht verlängert. Grund dafür sei die fehlende parlamentarische Mehrheit, wie Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) dem JOURNAL FRANFURT sagte. Die CDU habe laut Oesterling bereits angekündigt, dass es mit ihr keine Verlängerung geben wird.

Vor allem viele Sachsenhäuserinnen und Sachsenhäuser jubeln über diese Nachricht, doch die Mainkai-Sperrung erfährt auch auf viel Unterstützung. Der zuständige SPD-Ortsvorsteher Oliver Strank hat daraufhin eine Petition an die Stadtverordnetenversammlung mit dem Namen „Machen Sie den Mainkai Frankfurt auch nach dem 1. September 2020 autofrei!“ gegründet.

In der Beschreibung der Petition schreibt er: „Wer momentan auf den Mainkai am nördlichen Mainufer Frankfurts blickt, sieht, wie sich die Menschen die schöne Uferpromenade zwischen Alter Brücke und Untermainbrücke jeden Tag Stück für Stück zurückerobern. Sie entdecken das riesige Potential des nördlichen Mainufers für mehr Lebensqualität und für ein besseres Leben in unserer Stadt – erst recht in Zeiten von Corona.“ Mit der Sperrung des nördlichen Mainufers solle vor allem mehr Lebensqualität für alle Menschen in Frankfurt geschaffen werden. „Niemand will, dass auf der Zeil oder auf der Fressgass oder Hauptwache wieder Autos fahren“, schreibt Strank.

Innerhalb einer Woche hat die Petition mehr als 1600 Unterstützerinnen und Unterstützer gewonnen. Das Ziel sind 2500 Unterschriften. Zu finden ist die Petition auf change.org.
 
16. April 2020, 12.20 Uhr
ez
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Keine Einträge gefunden

Meistgelesen

 
2. März 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • hr-Bigband
    Stadttheater | 20.00 Uhr
  • Barclay James Harvest
    Rheingoldhalle | 20.00 Uhr
  • Adam Angst
    Schlachthof | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Drag Slam
    Orange Peel | 20.00 Uhr
  • JoyDance
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Heute Abend: Lola Blau
    Theater im Palast | 19.30 Uhr
  • Carmen
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Harald Lesch & Das Merlin Ensemble Wien
    Alte Oper | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Kleist. Prinz von Homburg / Schlacht bei Fehrbellin
    Theater Willy Praml, Naxoshalle | 19.30 Uhr
  • Nach Mitternacht
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Die Wunderübung
    Kellertheater | 20.30 Uhr
Kunst
  • Natalia Romik. Architekturen des Überlebens
    Jüdisches Museum | 10.00 Uhr
  • Ausgeschlossen
    Archäologisches Museum Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Druckgrafik der Pop Art
    Stadtgalerie Bad Soden am Taunus | 15.00 Uhr
Kinder
  • Fliegende Wörter
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
  • Zeichnung als Experiment
    Städel Museum | 14.00 Uhr
  • Lichtspielplatz
    DFF – Deutsches Filminstitut Filmmuseum | 11.00 Uhr
und sonst
  • Börsentag Frankfurt
    Kongresshaus Kap Europa | 09.30 Uhr
  • 21. Hilton-Basar
    Hilton Frankfurt City Centre | 10.00 Uhr
  • 1. FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach
    Mewa Arena | 15.30 Uhr
Freie Stellen