Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Adobe Stock/helmutvogler
Foto: © Adobe Stock/helmutvogler

ÖPNV in Frankfurt

„Jetzt Auto abmelden und für ein Jahr Deutschland-Ticket sichern“

Wer das eigene Auto in Frankfurt abmeldet, bekommt ab sofort für ein Jahr lang das Deutschland-Ticket ausgestellt. Eine andere hessische Stadt geht sogar noch einen Schritt weiter und auch in Rheinland-Pfalz gibt es ein neues ÖPNV-Konzept.
Update, 14.25 Uhr: Auch in Rheinland-Pfalz wird derzeit ein neues Konzept im ÖPNV ausprobiert: In Mainz, Wackernheim und Zornheim ist Bus- und Bahnfahren ab dieser Woche an jedem ersten Samstag im Monat kostenlos, eine Fahrkarte wird nicht benötigt. Ziel der Verkehrsbetriebe ist es, so neue Fahrgäste zu gewinnen. Die Aktion läuft vom 6. Juli 2024 bis einschließlich des 7. Juni 2025.

Mit dem Deutschland-Ticket ÖPNV statt Auto fahren

Erstmeldung, 11.55 Uhr: Ab dem heutigen Montag (1. Juli) gilt in Frankfurt die sogenannte „Umweltprämie“: Wer (noch) ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor besitzt und es abmeldet, wird von der Stadt ein Jahr lang mit dem Deutschland-Ticket belohnt. Die Prämie entspricht somit einem Gegenwert von 588 Euro. Nach einem Jahr soll evaluiert werden, ob sie sich bewährt hat. Das gab Mobilitätsdezernent Wolfgang Siefert (Grüne) am Freitag (28. Juni) bekannt.

Seiner Meinung nach sollte der Verzicht auf das eigene Auto in Frankfurt leicht fallen: „Wir sind eine Stadt der kurzen Wege, das Radnetz wird konsequent ausgebaut und wir verfügen über ein dicht gestricktes Nahverkehrsnetz, das täglich und rund um die Uhr für die Bürgerinnen und Bürger da ist. Ergänzt werden diese Möglichkeiten durch Miet-Fahrräder, E-Scooter und Carsharing-Angebote.“ Unterstützt wird die Aktion von traffiQ und der VGF.

Info
Diese Voraussetzungen müssen erfüllt sein
Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein und Ihren Erstwohnsitz in Frankfurt haben.
Sie müssen Ihren Pkw vor maximal drei Monaten verschrottet/verkauft/verschenkt haben.
Im Jahr vor der Antragstellung sowie während des Bezugs der Umweltprämie dürfen Sie kein Fahrzeug neu zugelassen haben bzw. zulassen.

So kann die Umweltprämie beantragt werden
Schritt 1: Beim Kraftfahrt-Bundesamt einen gebührenfreien postalischen Auszug aus dem Zentralen Fahrzeugregister für alle zur Person gespeicherten Fahrzeuge beantragen.
Schritt 2: Damit und mit dem ausgefüllten Bestellschein für das Deutschland-Ticket als Umweltprämie im VGF-TicketCenter (Hauptwache B-Ebene) den Antrag auf die Prämie stellen. Wer berechtigt ist, bekommt vor Ort eine Chipkarte und kann direkt losfahren.


Umweltprämie in Marburg mehr als doppelt so hoch

Bereits Anfang Juni gab die Stadt Marburg bekannt, ebenfalls eine Art Umweltprämie einführen zu wollen – ein bis dato deutschlandweit einzigartiges Konzept, mit dem die Stadt Vorreiterin sein will, wie die Hessenschau berichtete. Am 14. Juni stimmte die dortige Stadtverordnetenversammlung über den Beschluss ab: Bis zu 1250 Euro Prämie können Marburgerinnen und Marburger künftig für die Abmeldung oder Abschaffung ihres Erst-, Zweit- oder Drittwagens bekommen.

Ähnlich wie in Frankfurt – wenn auch mehr als doppelt so hoch – wird die Prämie größtenteils in Form von Gutscheinen ausgezahlt: Es gibt bis zu 600 Euro (entsprechend einem Jahresabo für das Deutschland-Ticket) für die Nutzung des ÖPNV und bis zu 800 Euro für Carsharing sowie Marburg-Gutscheine für den Einzelhandel und 50 Euro in bar.

Info
Weitere Informationen zu Frankfurter Umweltprämie finden Sie hier.
 
1. Juli 2024, 14.25 Uhr
Sina Claßen
 
Sina Claßen
Studium der Publizistik und des Öffentlichen Rechts an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit Oktober 2023 beim Journal Frankfurt. – Mehr von Sina Claßen >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Urbanes Frankfurt
Mehr als 100 Arbeitsplätze betroffen
BASF schließt Anlage in Frankfurt-Höchst
Der Industriepark in Frankfurt-Höchst wird um einen Big Player ärmer: BASF hat angekündigt, seine dortige Fabrik für Pflanzenschutzmittel zu schließen. Dadurch verlieren mehr als 100 Beschäftigte ihre Arbeit.
Text: tig/dpa / Foto: Das Werk in Frankfurt-Höchst wird stillgelegt © BASF SE (zugeschnitten)
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
12. Juli 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Wolfgang Haffner Trio
    Kurhaus Wiesbaden | 20.00 Uhr
  • Dick Move
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Dieter Thomas Kuhn
    Seewiese | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Boujee
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Hard Bock drauf
    Tanzhaus West | 23.00 Uhr
  • Tanz-Attacke
    Kulturclub schon schön | 23.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Kammermusikensemble des Royal Concertgebouw Orchestra
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
  • Venice Baroque Orchestra
    Kloster Eberbach | 20.00 Uhr
  • Die Dreigroschenoper
    Stiftsruine Bad Hersfeld | 15.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Misery
    Wasserburg | 23.00 Uhr
  • Der Club der toten Dichter
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Don Carlos
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
Kunst
  • Casablanca Art School
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Ari Benjamin Meyers
    Kunsthalle Mainz | 10.00 Uhr
  • Das Kirchnermuseum Davos zu Gast im Geburtshaus des Künstlers
    Kirchnerhaus | 14.00 Uhr
Kinder
  • Pop Up-Technothek – MINT zum Anfassen
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 15.00 Uhr
  • Gaming
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 13.00 Uhr
  • GOAT FC24: Das Turnier
    Bibliothekszentrum Sachsenhausen | 13.00 Uhr
und sonst
  • Schiersteiner Hafenfest
    Schiersteiner Hafen | 15.00 Uhr
  • Bahnhofsviertel FFM - Rotlicht, Lifestyle & Vielfalt
    Frankfurter Stadtevents | 18.00 Uhr
  • Über die Schönheit der Sonne
    Physikalischer Verein – Gesellschaft für Bildung und Wissenschaft | 20.00 Uhr
Freie Stellen