Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Rendering der Multifunktionshalle bei Nachtansicht © HH Vision
Foto: Rendering der Multifunktionshalle bei Nachtansicht © HH Vision

Frankfurt Skyliners und Löwen

Multifunktionshalle am Waldstadion rückt näher

Die am Waldstadion geplante Multifunktionsarena wird wahrscheinlicher. Profitieren würden vor allem zwei Profimannschaften in Frankfurt.
Im Frankfurter Stadtwald könnte bald eine neue große Sportarena entstehen: Am Sonntag (16. Juni) stellte die Stadt entsprechende Gutachten vor. Ergebnis: Die schon länger geplante Multifunktionshalle am Stadion sei „möglich und sinnvoll“, wie OB Mike Josef (SPD) es ausdrückte. 2020 gaben die Stadtverordneten vertiefende Untersuchungen zum Bau einer solchen Halle am Stadion in Auftrag. Im Herbst dieses Jahres soll es dann einen Grundsatzbeschluss geben – nach mehr als 20 Jahren Diskussion.

Über die Notwendigkeit einer neuen Sport- und Veranstaltungsstätte waren sich die Beteiligten einig. Josef betonte, dass Frankfurt im Gegensatz zu anderen deutschen Großstädten als einzige ohne Multifunktionsarena dastehe und deshalb viele Veranstaltungen wie große Konzerte, Ausstellungen und internationale Wettbewerbe nicht im Rhein-Main-Gebiet stattfinden würden. „Gerade Konzerte mit bis zu 15 000 Besuchern sind für das Rhein-Main-Gebiet eine besondere Attraktion und für die Refinanzierung einer Multifunktionshalle wesentlich“, sagte der Rathauschef.

Frankfurt Skyliners und Löwen Frankfurt begrüßen mögliche Multifunktionshalle

In der Vergangenheit drückten vor allem die Profivereine der Frankfurt Skyliners (Basketball) und der Löwen Frankfurt (Eishockey) ihren Wunsch nach einer neuer Spielstätte aus. Ihre angestammten Spielorte seien stellenweise marode, schlecht angebunden und schlicht zu klein für den künftigen Liga-Betrieb. Das wiederholten beide Vereine am Sonntag; OB wie Sportdezernent Josef stimmte ihnen zu: „Ohne entsprechende Rahmenbedingungen wird es immer schwerer für beide Teams, sich in der Liga zu halten.“

Entstehen soll die Multifunktionshalle auf dem Parkareal P9. Laut Gutachten reichen im Normalbetrieb die vorhandenen Verkehrswege. Sollte jedoch zeitgleich im Waldstadion eine Veranstaltung stattfinden, müsste die verkehrliche Infrastruktur ausgebaut werden – was für das Stadion schon jetzt gelte, sagte Josef weiter. Die Baukosten für die neue Halle werden auf rund 250 Millionen Euro geschätzt. Derzeit ist geplant, dass die Stadt den Bau übernimmt und die Multifunktionsarena anschließend an einen privaten Dienstleister verpachtet, der per Ausschreibung ermittelt werden soll.

Wirtschaftlich würde sich die Multifunktionshalle rechnen, meinte Stefan Ludwig vom Wirtschaftsprüfungsunternehmen Deloitte. So seien etwa positive Effekte auf die Beschäftigung in der Stadt zu erwarten, da zum Beispiel Hotels und Gastronomie mehr Zulauf bekommen würden. Auswirkungen auf andere Veranstaltungsräume – wie etwa die Festhalle – würden moderat ausfallen.
 
17. Juni 2024, 12.10 Uhr
Till Geginat
 
Till Geginat
Jahrgang 1994, Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Goethe Universität Frankfurt, seit November 2022 beim JOURNAL FRANKFURT. – Mehr von Till Geginat >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Urbanes Frankfurt
Mehr als 100 Arbeitsplätze betroffen
BASF schließt Anlage in Frankfurt-Höchst
Der Industriepark in Frankfurt-Höchst wird um einen Big Player ärmer: BASF hat angekündigt, seine dortige Fabrik für Pflanzenschutzmittel zu schließen. Dadurch verlieren mehr als 100 Beschäftigte ihre Arbeit.
Text: tig/dpa / Foto: Das Werk in Frankfurt-Höchst wird stillgelegt © BASF SE (zugeschnitten)
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
12. Juli 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Wolfgang Haffner Trio
    Kurhaus Wiesbaden | 20.00 Uhr
  • Dick Move
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Dieter Thomas Kuhn
    Seewiese | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Boujee
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Hard Bock drauf
    Tanzhaus West | 23.00 Uhr
  • Tanz-Attacke
    Kulturclub schon schön | 23.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Kammermusikensemble des Royal Concertgebouw Orchestra
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
  • Venice Baroque Orchestra
    Kloster Eberbach | 20.00 Uhr
  • Die Dreigroschenoper
    Stiftsruine Bad Hersfeld | 15.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Misery
    Wasserburg | 23.00 Uhr
  • Der Club der toten Dichter
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Don Carlos
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
Kunst
  • Casablanca Art School
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Ari Benjamin Meyers
    Kunsthalle Mainz | 10.00 Uhr
  • Das Kirchnermuseum Davos zu Gast im Geburtshaus des Künstlers
    Kirchnerhaus | 14.00 Uhr
Kinder
  • Pop Up-Technothek – MINT zum Anfassen
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 15.00 Uhr
  • Gaming
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 13.00 Uhr
  • GOAT FC24: Das Turnier
    Bibliothekszentrum Sachsenhausen | 13.00 Uhr
und sonst
  • Schiersteiner Hafenfest
    Schiersteiner Hafen | 15.00 Uhr
  • Bahnhofsviertel FFM - Rotlicht, Lifestyle & Vielfalt
    Frankfurter Stadtevents | 18.00 Uhr
  • Über die Schönheit der Sonne
    Physikalischer Verein – Gesellschaft für Bildung und Wissenschaft | 20.00 Uhr
Freie Stellen