Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Auch S-Bahnen sind von dem Warnstreik betroffen. © RMV/Stefanie Kösling
Foto: Auch S-Bahnen sind von dem Warnstreik betroffen. © RMV/Stefanie Kösling

Deutsche Bahn

Lokführer streiken am Donnerstag und Freitag erneut

Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer streikt am Donnerstag von 18 bzw. 22 Uhr bis Freitag 22 Uhr. Betroffen sind die Regionalzüge und S-Bahnen im RMV-Gebiet. Buslinien, U- und Straßenbahnen in Frankfurt sollen planmäßig fahren.
Ab 18 Uhr streikt die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) am Donnerstagabend, 7. Dezember, im Güterverkehr und ab 22 Uhr dann auch im Personenverkehr. Der Streik wird voraussichtlich bis Freitagabend, 8. Dezember, um 22 Uhr andauern. Die Auswirkungen könnten bereits vorher spürbar sein, und auch nach der Wiederaufnahme könne es noch zu Fahrplanabweichungen kommen, warnt die Deutsche Bahn (DB) und bittet ihre Fahrgäste, nach Möglichkeit ihre Reisen zu verschieben.

Der Notfallplan der DB sieht ein stark reduziertes Angebot im Fern- und Regionalverkehr vor, einige Regionalzüge und S-Bahnen im Rhein-Main-Gebiet werden dennoch ausfallen: Ab 20 Uhr wird der S-Bahn-Betrieb am Donnerstag nach und nach eingestellt, von 22 Uhr bis Betriebsschluss dann gänzlich. Am Freitag plant die DB ab circa 3 Uhr ein Ausweich-Konzept. Der Betrieb im Taunusnetz (RB11, RB12, RB15, RB16) wird von 21.30 Uhr am Donnerstag bis 23 Uhr am Freitag ebenfalls gänzlich eingestellt.

Info
Das Ausweich-Konzept der DB

Die Linien S1, S2, S3, S5 und S5 fahren auf ihren normalen Linienwegen im 60-Minuten-Takt.

Die S4 fährt nur zwischen Kronberg und Frankfurt-Süd im 60-Minuten-Takt.

Die S8 fährt auf dem normalen Linienweg im 60-Minuten-Takt und zusätzlich zwischen Offenbach-Ost und Hanau Hbf.

Zur S9 liegen zurzeit keine Informationen vor.


Streikauswirkungen und Fahrtalternativen

Die Linien der Betreiberin Vias (RE9, RB10, RB66, RE85. RB86, RE80, RB81, RB82) und der Hessischen Landesbahn (RE9, RB21, RB29, RB45, RB46, RB47, RB48, RB52, RB58, RE59, RB75, RB90, RB95, RB96, RE98/99) sowie die vlexx-Linien (RE2, RE3, RE13, RB31, RB33) und die cantus-Linien (RE5, RB5) werden nicht aktiv bestreikt, allerdings kann es hier aufgrund des Warnstreiks zu übergreifenden Einschränkungen kommen. Details finden Sie auf der Internetseite des RMV.

Als Alternative stehen in Frankfurt U-Bahnen, Straßenbahnen und Buslinien zur Verfügung, die alle planmäßig fahren sollen, meldet die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ. Auf den U-Bahnlinien 1, 2, 3, 6 und 8 verkehren bis Betriebsende Drei-Wagen-Züge und auf der Buslinie 61 zum Flughafen sollen nach Möglichkeit Gelenkbusse zum Einsatz kommen. Für Fahrten in der weiteren Rhein-Main-Region stehen laut RMV die Expressbus-Linien zur Verfügung.
 
7. Dezember 2023, 12.48 Uhr
Sina Claßen
 
Sina Claßen
Studium der Publizistik und des Öffentlichen Rechts an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit Oktober 2023 beim Journal Frankfurt. – Mehr von Sina Claßen >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Urbanes Frankfurt
Seit Freitagmorgen steht der ÖPNV in Frankfurt und Region weitestgehend still, durch den Verdi-Warnstreik. Lediglich Busse und S-Bahnen fahren.
Text: Till Geginat / Foto: Red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
1. März 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Madsen
    Centralstation | 20.00 Uhr
  • hr-Bigband
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
  • Gastone & Famiglia
    Das Bett | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Mondscheinball
    Nachtleben | 23.00 Uhr
  • 4 Years Anniversary – Unico
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Pan y Tango
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • hr-Sinfonieorchester
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Elektra
    Staatstheater Darmstadt | 19.30 Uhr
  • Thibaut Garcia
    Stadttheater | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Der Geizige
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Jekyll und Hyde – The play that totally goes wrong
    Die Dramatische Bühne in der Exzess-Halle | 20.00 Uhr
  • Lotte & die Tochter
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
Kunst
  • DAM Preis 2024
    Deutsches Architekturmuseum (DAM) | 12.00 Uhr
  • Tod und Teufel
    Hessisches Landesmuseum | 11.00 Uhr
  • Aïda Muluneh
    Fotografie Forum Frankfurt | 11.00 Uhr
Kinder
  • Land aller Kinder
    Mousonturm | 09.00 Uhr
  • Arcipelago
    Zoo-Gesellschaftshaus | 09.00 Uhr
  • Valeska – Und ihre Schritte
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurts starke Frauen – Ihr Leben & Einfluss auf die Stadt
    Frankfurter Stadtevents | 18.30 Uhr
  • Potenziale regionaler Landwirtschaft
    Haus am Dom | 10.00 Uhr
  • Nachtflohmarkt
    Neue Stadthalle | 17.00 Uhr
Freie Stellen