eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Kunstsupermarkt
Foto: Kunstsupermarkt

Kunstsupermarkt in Frankfurt

Kunst shoppen für Alle

Der diesjährige Kunstsupermarkt kann trotz des Lockdown Light stattfinden, die Vernissage wird allerdings ausgesetzt. Ab dem 9. November können Kunstinteressierte und die, die es werden wollen, das Pop-Up-Geschäft in der Neuen Rothofstraße besuchen.
Vom 9. November bis 23. Januar 2021 eröffnet in Frankfurt auf der Neuen Rothofstraße wieder der Kunstsupermarkt. Das Konzept des Kunstsupermarkts basiert darauf, auch Menschen einen Zugang zu Kunst zu verschaffen, die bisher wenig bis gar nicht damit zu tun hatten. Gleichermaßen dürfen sich aber auch langjährige Kunstliebhaber:innen in dem Geschäft von frischen Werken inspirieren lassen. „Das sind schwierige Zeiten. Wir sind sehr froh, dass wir dennoch öffnen können“, sagt Marit Dornseif vom Kunstsupermarkt.

Für den Pop-Up-Store in Frankfurt gelten die gleichen Regeln wie für den Einzelhandel. Das bedeute weniger Kunden sowie das Einhalten des Mindestabstandes und der Hygieneregeln. Die Eröffnungswoche mit der Vernissage vom 9. bis 14. November wird jedoch ausfallen. „Zu diesem Schritt hatten wir uns schon entschieden, bevor der Lockdown beschlossen wurde. Es ist einfach sicherer“, so Dornseif.

Die Preise für die Kunstwerke beginnen bei eher erschwinglichen Summen von 69 Euro. Vertreten sind im Kunstsupermarkt über 80 internationale Künstler:innen mit Tausenden Originalkunstwerken unterschiedlichster Stilrichtungen und Techniken. Dafür werden jährlich auch Nachwuchstalente aus einer Kunstmetropole eingeladen, ihre Werke an den Standorten in Frankfurt und am Schweizer Standort des Kunstsupermarkts vorzustellen. In diesem Jahr wurde Barcelona als Gaststadt ausgewählt.

In Berlin, wo der Kunstsupermarkt bereits am 26. Oktober eröffnet hat, könne man jedoch sehen, dass das Angebot trotz weniger Kund:innen gut angenommen werde. Am vergangenen Montag eröffnete zudem der Standort in München. „Wir haben viele treue Kunden. Es wäre schade, wenn wir sie hätten enttäuschen müssen.“ Neben den temporären Standorten in Berlin, München, Wien, Solothurn und Frankfurt hat der Kunstsupermarkt in Westerland/Sylt das ganze Jahr geöffnet.

>> Kunstsupermarkt, 9.11.20-23.1.21, Neue Rothofstraße 17, Mo–Fr 11–19, Sa 10–19 Uhr
 
3. November 2020, 12.39 Uhr
jwe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stil
Frankfurter Laufshop
Laufschuhe per Packstation
Ab Mittwoch bleibt der Einzelhandel vorerst geschlossen, doch bestellte Waren dürfen weiterhin abgeholt werden. Im Frankfurter Laufshop kann das ab sofort sogar kontaktlos geschehen.
Text: sie / Foto: Frankfurter Laufshop
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
22. September 2021
Journal Kultur-Tipps
Klassik / Oper/ Ballett
  • hr-Sinfonieorchester
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Norma
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Hessisches Staatsorchester Wiesbaden
    Kurhaus Wiesbaden | 18.00 Uhr
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Haben Tiere Rechte und was folgt daraus?
    Haus am Dom | 19.00 Uhr
  • Whisky for Life – Das etwas andere Seminar für Anfänger & Profis
    Frankfurter Stadtevents | 20.00 Uhr
Kinder
  • HafenPiraten
    Heinz-Raspe-Platz | 14.30 Uhr
  • Till Eulenspiegels lustige Streiche
    Amphitheater/Schloss Philippsruhe | 16.00 Uhr
  • Das Städtchen Drumherum
    Staatstheater Darmstadt | 11.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Henni Nachtsheim & Jazz-Ensemble der Deutschen Oper Berlin (abgesagt)
    Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
  • Heldmaschine
    Batschkapp | 18.00 Uhr
  • Philip Zoubek Trio
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Isabel Bogdan und Edgar Rai
    Literaturforum im Mousonturm | 19.30 Uhr
  • Malina
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Sommersprossen – oder die Verwunderung des Menschseins
    Gallus Theater | 20.00 Uhr