eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Søstrene Grene
Foto: Søstrene Grene

Eröffnung Søstrene Grene

Dänisches Wohlfühl-Design

Frankfurt ist um ein kreatives Ladengeschäft reicher: Am heutigen Freitag eröffnet ein Søstrene Grene-Store auf der Zeil. Die dänische Einzelhandelskette bietet hyggelige Wohn- und Einrichtungsgegenstände an.
Die dänische Einzelhandelskette, die Wohn- und Einrichtungsgegenstände anbietet, ist in zahlreichen Ländern der Welt vertreten, hat aber seinen Sitz in Aarhus – der Stadt, in der alles begann. Denn ebenda wurde 1973 der erste Store eröffnet. Søstrene Grene heißt übersetzt „Die Schwestern Grene". Auf dem Firmenlogo sind als Scherenschnitt zwei Frauenköpfe zu sehen: Anna und Clara. Das waren die Tanten von Mutter Grene. Sie sind das Gesicht der Marke, hinter der ein Team von skandinavischen Designerinnen und Designern sowie Einkäuferinnen und Einkäufern dafür sorgt, dass jedes Design, das in die Läden kommt, dem typisch skandinavischen Stil gerecht wird.

Angeboten werden Innendekoration, Schreibwaren, Geschenkverpackungen, Bastelbedarf, Küchenutensilien und Kinderspielzeug. Aktuelle Trends werden aufgegriffen und neu interpretiert. Die Produkte wollen den Kundinnen und Kunden den Alltag ein klein wenig schöner gestalten. Das Konzept von Søstrene Grene: Jede Kundin und jeder Kunde soll sich wohlfühlen und beim Betreten des Geschäfts in eine andere Welt abtauchen. So spielt im Hintergrund stets leise klassische Musik, das Licht ist gedämmt. Mit leichten Farben ist der feminine, typisch skandinavische Ausdruck für die Designsprache charakteristisch. Immer wieder gibt neue Designs, jede Woche erreichen die Läden zahlreiche neue Artikel, von denen viele nur für kurze Zeit erhältlich sind. Neben Deko-Ideen bietet Søstrene Grene auch Do it Yourself-Inspirationen, also Tipps, wie man das dänische Design selbst für sein Zuhause umsetzen kann. Einen Online-Shop gibt es übrigens nicht.

>> Søstrene Grene, Zeil 65-69, Mo-Sa 10-20 Uhr
 
8. November 2019, 13.30 Uhr
Helen Schindler
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stil
Frankfurt Fashion Week
Essenz statt Effekt
Im Museum Angewandte Kunst werden seit Jahren immer wieder Ausstellungen zu Phänomenen in der Mode gezeigt. In einem Gastbeitrag spricht Museums-Direktor Matthias Wagner K über Melancholie, Ann Demeulemeester und Mode als Spiegel der Gesellschaft.
Text: Matthias Wagner K / Foto: Wolfgang Günzel © Museum Angewandte Kunst
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
23. Januar 2022
Journal Kultur-Tipps
Gastro
  • Perfekte Torten
    Die Genussakademie Fressgass | 11.00 Uhr
  • Sonntagsbrunch
    Primus-Linie | 11.00 Uhr
  • Gag & Breakfast
    ShowSpielhaus Main Taunus | 10.00 Uhr
Gastro
  • Perfekte Torten
    Die Genussakademie Medienhaus | 11.00 Uhr
  • Sonntagsbrunch
    Primus-Linie | 11.00 Uhr
  • Gag & Breakfast
    ShowSpielhaus Main Taunus | 10.00 Uhr
Gastro
  • Perfekte Torten
    Die Genussakademie Medienhaus | 11.00 Uhr
  • Sonntagsbrunch
    Primus-Linie | 11.00 Uhr
  • Gag & Breakfast
    ShowSpielhaus Main Taunus | 10.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Sophia, der Tod und ich
    Staatstheater Mainz | 18.00 Uhr
  • Die Präsidentinnen
    Frankfurter Autoren Theater | 18.00 Uhr
  • Corpus Delicti
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Wartburg | 19.30 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Frankfurter Opern- und Museumsorchester (abgesagt)
    Alte Oper | 11.00 Uhr
  • Nabucco
    Staatstheater Mainz | 18.00 Uhr
  • Staatsorchester Darmstadt und Sian Edwards
    Staatstheater Darmstadt | 11.00 Uhr
Kunst
  • Paula Modersohn-Becker
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Kuriose Kommunikation
    Museum für Kommunikation | 11.00 Uhr
  • Das ist Leder! Von A bis Z
    Deutsches Ledermuseum | 11.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Gabrielle Kancachian und Gregor Praml
    Mousonturm | 19.30 Uhr
  • The Baseballs
    Batschkapp | 20.00 Uhr
  • Jesus Piece
    Kesselhaus | 20.00 Uhr
Kinder
  • Wir – So!
    Theaterhaus | 15.00 Uhr
  • Frau Holle
    Kinder- und Jugendtheater Frankfurt | 16.00 Uhr
  • Geschichten aus dem Bilderwald
    Städel Museum | 11.00 Uhr