Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Sport
Startseite Alle NachrichtenSport
Viertelfinale Europa League
 

Viertelfinale Europa League

0

Eintracht Frankfurt muss gegen Benfica Lissabon ran

Foto: Eintracht Frankfurt
Foto: Eintracht Frankfurt
Auf dem Weg ins Halbfinale trifft Eintracht Frankfurt erneut auf einen Champions League-Absteiger. Die Frankfurter spielen im Viertelfinale gegen das portugiesische Team aus Lissabon.
Die Frankfurter Eintracht hat einen schweren Gegner im Viertelfinale in der Europa League zugelost bekommen. Das ergab die Auslosung am Freitagmittag im schweizerischen Nyon. Die Mannschaft von Cheftrainer Adi Hütter muss gegen den Tabellenführer der portugiesischen Liga antreten, Benfica Lissabon. Damit treffen die Hessen in der dritten K.-o.-Runde zum dritten Mal auf ein Team, das die Saison noch in der Champions League begann.

Rückspiel in Frankfurt
Die Eintracht tritt am 11. April im Hinspiel in Lissabon an, am 18. April folgt dann das Rückspiel im Frankfurter Stadion. „Es ist wieder ein tolles Los“, sagte Eintracht-Coach Hütter auf der Pressekonferenz zur anstehenden Bundesliga-Partie. „Das ist ein großer Name im europäischen Fußball“, sagte der Österreicher über den Rekordmeister der portugiesischen Liga, der bereits 36 Mal die Meisterschaft des Landes gewinnen konnte und 2013 sowie 2014 erst im Finale der Europa League scheiterte.

Absteiger aus der Champions League
Als portugiesischer Vizemeister startete Benfica in der Saison 2018/2019 in der Königsklasse, landete hinter dem FC Bayern München und Ajax Amsterdam auf Platz drei der Gruppe E und konnte nur gegen den Viertplatzierten AEK Athen gewinnen. In den beiden bisherigen K.-o.-Runden der Europa League setzte sich die Mannschaft von Trainer Bruno Lage dann gegen Galatasaray Istanbul und Dinamo Zagreb durch. Im Viertelfinale kommt es für die Eintracht auch zu einem Duell mit dem ehemaligen Frankfurter Haris Seferović, der 2017 vom Main nach Portugal wechselte.

Jovic trifft Ex-Team
Eintracht-Stürmer Luka Jovic, der mit sieben Treffern zu den Top-Torschützen des Wettbewerbs zählt, trifft ebenfalls alte Bekannte wieder. Der Serbe steht seit 2016 bei Benfica Lissabon unter Vertrag, ist aber seit Sommer 2017 an die Frankfurter ausgeliehen und hat hier seinen Marktwert vervielfacht. Dass die Eintracht nach Ende der aktuellen Saison auch die Kaufoption ziehen wird, haben die Frankfurter Verantwortlichen bereits mehrfach bestätigt.

Im Halbfinale gegen Chelsea?
Ziehen die Frankfurter ins Halbfinale ein, würde der nächste Hochkaräter auf die Eintracht warten. In der Runde der letzten vier Teams käme es zu einem Duell gegen den FC Chelsea oder Slavia Prag.
15. März 2019
Nicole Nadine Seliger
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
 
 
Nach der knappen 0:1 Niederlage bei Racing Straßburg steht Eintracht Frankfurt im Rückspiel nächste Woche unter Druck. Trainer Adi Hütter kritisierte nach dem Spiel vor allem die Leistung seines Teams in der ersten Halbzeit. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Bernd Kammerer (Symbolbild)
 
 
Eintracht Frankfurt international
0
Adi Hütter: „Es geht um sehr sehr viel“
Noch eine letzte Qualifikationsrunde müssen die Frankfurter überstehen, um ab September in der Gruppenphase der Europa League spielen zu dürfen. Trainer Adi Hütter und Torwart Kevin Trapp warnen vor dem Playoff-Hinspiel vor dem Gegner aus Straßburg. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Eintracht Frankfurt (Screenshot Eintracht TV)
 
 
1. FFC Frankfurt – Turbine Potsdam 3:2
0
Ein Spiel auf Messers Schneide
Für eine Nacht Tabellenführer – mit 3:2 entschied der 1. FFC Frankfurt das Auftaktmatch zur Saison 2019/20 gegen den ewigen Rivalen Turbine Potsdam knapp mit 3:2 und startete damit besser in die neue Spielzeit als vergangenes Jahr. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Mit einem beruhigenden Vorsprung geht die Eintracht am Donnerstagabend in das Rückspiel gegen den FC Vaduz. Trainer Adi Hütter wird einige Stammspieler schonen und will dennoch voll auf Sieg spielen – auch wegen der Fans im Stadion. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Eintracht Frankfurt (Screenshot Eintracht TV)
 
 
Diesen Auftritt der Frankfurter Fans wird Vaduz so schnell nicht vergessen: Denn die Eintracht-Anhängerinnen und -anhänger haben ihr Team nicht nur im Stadion frenetisch gefeiert, sondern in der gesamten Innenstadt, wie ein Video aus Liechtenstein zeigt. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Eintracht Frankfurt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  143