eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: © Sportkreis Frankfurt
Foto: © Sportkreis Frankfurt

Online-Sportportal

Welcher Verein darf es denn sein?

Mehr als 400 Sportvereine gibt es in Frankfurt. Bei einer so großen Auswahl ist es nicht einfach, den richtigen Verein zu finden. Das Online-Portal www.mainova-sport.de erleichtert diese Suche seit Jahren. Jetzt wurde es rundum erneuert.
In dem neugestalteten Portal www.mainova-sport.de können Sportinteressierte noch einfacher, einen Verein für ihre Bedürfnisse finden. Das Prinzip ist ganz leicht: Frankfurter Vereine können sich registrieren und auf der Website vorstellen, Interessierte geben ihre Wünsche in eine Suchmaske ein - und erhalten so mit wenigen Klicks die Angebote, die am besten zu ihrer individuellen Situation passen.

"Wir wollten ein modernes Suchportal, auf dem Recherchieren Spaß macht und das schnell zum gewünschten Ergebnis führt. Zum anderen brauchen Vereine professionelle Bedingungen, um für sich zu werben, dafür haben wir viele Anregungen der Vereine selber einfließen lassen", sagt Roland Frischkorn vom Frankfurter Sportkreis zu dem Relaunch der Website.

Rund 480 Vereine aus Frankfurt und dem angrenzenden Rhein-Main-Gebiet beteiligen sich an dem Projekt und sind mit ihren Trainingszeiten, Kursangeboten und Sportveranstaltungen auf der Website vertreten. Dank der integrierten Suchfunktion des Rhein-Main-Verkekrsverbundes (RMV) erfahren die Nutzer auch direkt, wie sie mit Bus und Bahn am schnellsten zu ihrem neuen Verein kommen.

"Wir wollen, dass sich möglichst viele Menschen in unseren Sportvereinen engagieren. Dass sich die Mitgliederzahlen in Frankfurt seit Jahren so positiv entwickeln, liegt zum einen natürlich an unseren Vereinen, aber auch an Projekten wie dem Sportportal des Sportkreises, das viele Informationen zum Thema bündelt", sagt Frankfurts Sportdezernent Markus Frank.
 
31. Oktober 2018, 11.20 Uhr
nic
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
Fußballerisch hat Eintracht Frankfurt ein Jahr voller Höhen und Tiefen hinter sich. Auch für den Verein selbst gab es einige Herausforderungen. Präsident Peter Fischer im Gespräch über die Pandemie, den Sport und eine klare Kante gegen Ausgrenzung.
Text: Christoph Schröder / Foto: Harald Schröder
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
18. Juni 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Gilbert & George
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Peter Bialobrzeski
    Galerie Peter Sillem | 10.00 Uhr
  • Secundino Hernández
    Bärbel Grässlin | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Philharmonisches Staatsorchester Mainz
    Staatstheater Mainz | 20.00 Uhr
  • Künstler der Kammeroper Frankfurt im Impfzentrum
    Festhalle | 15.00 Uhr
  • Dresdner Kapellsolisten (abgesagt)
    Schloss Weilburg | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Lin
    Kurfürstliches Schloss Mainz | 19.00 Uhr
  • Nimbus
    Musikbibliothek | 20.00 Uhr
  • Revolverheld
    Brita-Arena | 20.00 Uhr