Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Sport
 

Omid Nouripour

0

Blut fließt!

Omid Nouripour goes Splatter: es gibt Eintracht-Spiele, da blutet dem grünen Bundestagsabgeordneten nicht nur das Herz, sondern auch die Hand. Warum, das erklärt er in seinem neuen Blog-Eintrag. Oder auch nicht.
Es gibt Spiele, die muss man im Stadion sehen. Und ein, zwei mal die Saison gibt es Spiele, die muss ich allein schauen. Da schließe ich mich ein, fluche, schreie und tue auch sonst Dinge, die niemand sehen oder hören soll. Das letzte Mal musste ich das am 8. April 2011 tun. Eintracht gegen Werder, die Luft im plötzlichen Abstiegskampf wurde immer dünner, ich hielt es kaum mehr aus. Gekas verlor seinen Privatduell gegen Tim Wiese, heute Torwart-Trainer in Hoffenheim, einige Wochen später stiegen wir ab. Am Ende des Spiels blutete meine Hand, ich weiß nicht mal, was genau passiert ist.

Die Saison 2011/2012 gab es ja bekanntermaßen gar nicht. Vor dem Heimspiel gegen die Bayern war es wieder so weit. Morgens merkte ich, dass ich es im Stadion nicht aushalten würde. Zwei SMSe verschickt, zehn Interessenten meldeten sich sofort, der erste bekam meine Dauerkarte ausgeliehen. Ich schloss mich ein.

Lakic, Neuer, Schiri, später blutete wieder meine Hand. Und was macht Armin Veh nach dem Spiel, in dem die Bayern ausgerechnet in unserem Tempel ihre Meisterschaft feiern dürfen? Er erklärt auf der Pressekonferenz Jupp Heynckes zu seinem „menschlichen und sportlichen Vorbild“. JUPP HEYNCKES?! Dazu fällt mir nur noch eines ein:

www.bundesligalegenden.de/maurizio.gaudino.html
 
11. April 2013, 10.48 Uhr
Omid Nouripour
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
 
 
Eine weitere Großveranstaltung unterliegt den Schutzmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie: Die Fußball-EM wird um ein Jahr verschoben und wird nun erst im Sommer 2021 stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: tevarak-phanduang/unsplash
 
 
Rückschlag für den 1. FFC Frankfurt
0
Kreuzbandriss bei Letícia Santos
Zu Beginn der Saison wechselte die brasilianische Nationalspielerin Letícia Santos vom Ligakonkurrenten SC Sand zum 1. FFC Frankfurt und wurde schnell zu einer Leistungsträgerin der Mannschaft. Jetzt fällt sie für den Rest der Saison aus. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Die sportlichen Themen sind vor dem Europa League-Spiel der Eintracht in den Hintergrund gerückt: Seit Mittwochabend ist klar, dass die Partie gegen den FC Basel wegen des Coronavirus nun doch ohne Zuschauer stattfinden wird. Wenige Stunden zuvor hatte Trainer Adi Hütter noch auf die Unterstützung der Fans gehofft. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Dirk Ostermeier
 
 
 
Pokalspiele liegen der Eintracht: Mit einem 2:0 über Werder Bremen haben die Frankfurter am Mittwoch das Halbfinale im DFB-Pokal erreicht. Zu den entscheidenden Szenen kam es jeweils in der Nachspielzeit der beiden Halbzeiten. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Bernd Kammerer (Symbolbild)
 
 
Mit viel Selbstvertrauen empfängt Eintracht Frankfurt am Mittwoch Werder Bremen zum Viertelfinale im DFB-Pokal. Vor der Partie haben die Frankfurter ihr Ziel klar formuliert: Das Pokalfinale in Berlin. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Eintracht Frankfurt (Screenshot Eintracht TV)
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  149 
 
Bundesadler-Blog
Hier schreibt Omid Nouripour, Mitglied des ersten Fußball-Fanclubs im Bundestag, über die Eintracht und alles was den Fußball bewegt.